Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

groß ÖR Tübingen Prof. Dr. Ronellenfitsch Hauarbeit!
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> groß ÖR Tübingen Prof. Dr. Ronellenfitsch Hauarbeit!
 
Autor Nachricht
Matjes1983
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 4
Wohnort: Tü

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2007 - 15:32:11    Titel: groß ÖR Tübingen Prof. Dr. Ronellenfitsch Hauarbeit!

Hi Zusammen.

Ich fange jetzt an mit dem Bearbeiten der großen Hausarbeit im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene bei Prof. Dr. Ronellenfitsch in Tübingen.

Für alle aus Tübingen die ebenfalls an der Ha arbeiten und Anregungen und Ideen haben oder einfach auch nur Hilfe brauchen ist dieser Eintrag gedacht!

Für alle anderen, die die Ha nicht schreiben aber uns trotzdem helfen wollen hier eine kurze Zusammenfassung des Sachverhalts.

Sachverhalt:

Fussballfan Pe möchte mit seinen drei Freunden in den Norden Deutschlands fliegen um dort ein Fussballspiel zu besuchen.

Am 16.11.2007 steigen sie in eine Boeing einer deutschen Fluggesellschaft, welche unter deutschen Staatsangehörigkeitszeichen fliegt und in die deutsche Luftfahrzeugrolle eingetragen ist.

Ebenfalls an Bord allerdings in zivil, ist M, welcher Luftsicherheitsbegleiter der Bundespolizei an der Dienststelle Bundespolizeiamt Frankfurt/Main ist. Er ist als solcher für die Passagiere nicht erkennbar.

Im Flugzeug benutzt Pe sein Handy, obwohl dies zuvor von der Stewardess untersagt wurde. Als das die Stewardes bemerkt, fordert sie Pe auf sein Handy unverzüglich auszuschalten. Pe widersetzt sich dieser Anordnung mit der Bemerkung, er telefoniere ja gar nicht und es gäbe keine gesetzliche Grundliche, die es verbiete das Handy an Bord zu benutzen. Dieses Gespräch hört M zufällig mit.

Als Pe's Verhalten überhand nimmt und er anfängt unbeteiligte Dritte, die das Verhalten des Pe nicht gutheißen zu fotografieren, sieht Luftsicherheitsbegleiter M seine Chance. Er greift ins Geschehen ein und nimmt Pe sein Handy weg und schaltet es komplett aus.

Infolgedessen kommte es zu einem heftigen Wortgefecht zwischen Pe und M, in dessen Verlauf sich M gegenüber Pe als Luftsicherheitsbegleiter zu erkennen gibt. M rechtfertigt sein Verhalten das er gegenüber Pe an den Tag legt, mit dem Schutz der Rechte unbeteiligter Dritter vor unzulässigen Fotos. Außerdem müsse es auch verboten werden, dass sich Pe dem Verbot der Fluggesellschaft widersetzt, das Handy während des Flugbetriebes zu benutzen. Ebenfalls falle das Fotografieren unter das Verbot der Fluggesellschaft.

Nachdem sich die Situation beruhigt hat, wird Pe beim Getränkeausschank der Stewardess handgreiflich. Er schimpft die Billigflugtickets als "reiner Nepp", die Stewardess als "Saftschubse" und greift diese tätlich an und würgt sie. Abermals greift M ein, trennt die beiden Kontrahenten und fesslet Pe mit Handschellen an seinen Sitzplatz.

Nach kurzer Zeit fragt die Stewardess M, ob sein Verhalten nicht der Einwilligung des Luftfahrzeugführers bedarf, welcher von den beiden Vorfällen nichts mitbekommen hat. M erklärt jedoch, dass diese Aufgaben in seinen eigenständigen Kompetenzbereich fielen.

Nach erreichen der Parkpositon des Flugzeugs im Norden Deutschlands, löst M die Fesseln des P und übergibt ihm sein Handy zurück.

P beschwert sich dabei massiv über das rechtsstaatswiedrige Verhalten, das er an Bord habe erdulden müssen. Er werde bis zu letzten Instanz überprüfen lassen, und wiederholt mehrmals, dass er nie wieder ein Flugzeugbetreten werde. Nach dem Auswärtsspiel wieder in R a. Neckar angekommen, erhebt Pe sofort am 26.11.2007 Klage. Ein Vorverfahen wurde vorab nicht durchgeführt.

Aufgabe:

Beurteilen Sie die Erfolgsaussichten dieser Klage.





Vielen Dank im Voraus für eure Infos.
Justizia!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2007 - 20:42:10    Titel:

Hallo, ich schreibe auch.
MfG
Justizia!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2007 - 11:17:49    Titel:

Hallo,

sag mal, schreibst du die Hausarbeit im Seminar? Vielleicht könnte man sich mal zum diskutieren treffen.... Ich möchte diese Woche noch anfangen zu schreiben.

Beste Grüße!
Matjes1983
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 4
Wohnort: Tü

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2007 - 12:19:46    Titel:

bin die woche noch zu hause, wegem arbeiten! ich schau sie mir aber hier schon mal an! evtl. mache ich schon ein grobes prüfungsschema.

können uns gern nächste woche im seminar treffen.

gruss
winnetou007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01 Dez 2007 - 01:00:06    Titel:

Ich werd die Hausarbeit wohl auch schreiben, allerdings werd ich nicht allzu oft an der Uni sein. Bin aber gerne bereit hier über die HA zu diskutieren (insbesondere wenn jeder seinen Teil beiträgt).

Ich werd wohl am Montag richtig einsteigen....
heini555
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03 Dez 2007 - 14:18:15    Titel: Ich schreibe auch!

Hallo Leute,


ich schreibe diese Hausarbeit auch.

Habe bereits angefangen mich etwas in die Thematik einzulesen. Bin mir aber noch unschlüssig, um welche Klageart es sich handelt.

Habt Ihr eine Idee?

Ich erwäge die Fortsetzungsfeststellungsklage.

Grüße

heini
hamatm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.03.2006
Beiträge: 36
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 03 Dez 2007 - 15:15:55    Titel:

Hallo!

Ich fange gerade auch mit der HA an.

Auf den ersten Blick denke ich auch FFK.

Der SV hat ja einiges an Infos die zu verarbeiten sind.
Hoffe auf eine interessante Diskussion hier.


Viel Spaß und Erfolg

hamatm
LaurenC
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.09.2007
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 03 Dez 2007 - 20:42:18    Titel:

Hallo!

Ich schreibe die Hausarbeit auch. Hab heut angefangen und meiner Meinung nach handelt es sich auch um eine Fortsetzungsfeststellungsklage!
Matjes1983
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 4
Wohnort: Tü

BeitragVerfasst am: 03 Dez 2007 - 22:19:46    Titel:

Also habe heute auch angefangen.

Bin ebenfalls der Meinung, dass es sich um eine erweiterte FFK handelt.

sollen wir uns vielleicht mal treffen mittwoch oder donnerstag morgen?

die bemerkung von winnetou finde ich übrigens SEHR wichtig. Wir können reden, diskutieren und einander helfen, aber nur wenn jeder seinen beitrag bringt!!!

gruss matjes
heini555
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 07:31:46    Titel: Treffen

Hallo miteinander,

ich fände es eine klasse Idee, wenn man sich mal treffen würde. Ich wäre dabei. Smile

Grüße,

heini
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> groß ÖR Tübingen Prof. Dr. Ronellenfitsch Hauarbeit!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum