Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verleumdung- Was tun?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verleumdung- Was tun?
 
Autor Nachricht
hab-da-mal-ne-Frage
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2007 - 17:32:38    Titel: Verleumdung- Was tun?

Hallo Allerseits

Was würdet Ihr an meiner Stelle tun???
Ich bin in leitender Anstellung und heute eröffnete mir mein Arbeitgeber, es sei ihm zu Ohren gekommen, daß ich kokse und er habe mich die letzten 14 Tage beobachtet(zu dem Scluß kommend, daß da wohl nichts dran ist) .... Auf meine Frage, ob es sich dabei um ein Gerücht handle und wer das in die Welt gesetzt hat, sagte man mir nicht, wer dies gesagt hat(und will das nach nochmaliger Nachfrage auch nicht) und auch, daß es sich nicht um ein Gerücht, sondern um eine Behauptung dieser Person(außerbetrieblich!) sei...Ich soll das Thema jetzt nicht überbewerten und wenn Arbeitgeberseits alles geklärt ist(?????), sagen sie mir Näheres....
Ich bin geschockt..... ich habe in meinem Leben noch nie was mit Drogen zu tun gehabt, ich wüßte nicht einmal, wo ich das Zeugs bekommen könnte.
Jetzt zu meiner Frage, was würdet Ihr an meiner Stelle tun????
Soll ich z.B. eine Anzeige gg. Unbekannt machen(Verleumdung???Üble Nachrede???)Soll ich meinerseits eine Haaranalyse machen lassen???
Ihr merkt, ich bin total von den Socken...
Shocked
Bin über jeden Ratschlag dankbar....
Joe
purbaneck
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2007 - 17:49:32    Titel:

Naja das kommt drauf an.. Da musst du natürlich abwägen, ob es dir das Wert ist, dass dein Chef daraufhin evtl. von der StA dazu befragt wird und er dann ja nicht einfach das Zeugnis verweigern kann. Sprich: Damit würdest du ihn mittelbar zur Aussage bewegen, obwohl er dir gegenüber gesagt hat, dass er das nicht sagen möchte.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2007 - 18:58:27    Titel:

Wir dürfen hier leider keine Rechtsberatung leisten, siehe Forenregeln:
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/65126,0.html?sid=39eeb0a2908e0847ed18e5426e24249b

Aus diesem Grund schließe ich hier.

Wenn du juristischen Rat wünschst, wirst du um einen Besuch beim Rechtsanwalt nicht herumkommen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verleumdung- Was tun?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum