Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Freier Fall
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Freier Fall
 
Autor Nachricht
misscalifornia_20
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 10
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 19:16:25    Titel: Freier Fall

Hier die Aufgabe:

Wenn ein Gegenstand fällt, kann die Bewegung durch die Funktion mit der Gleichung h=5t² beschrieben werden. Dabei gibt h die Fallhöhe in m und t die Fallzeit in s an.

1.Monika möchte die Tiefe eines Brunnens ermitteln.Dazu wirft sie einen Stein in den Brunnen. 5 s später erfolgt der Aufprall. Wie tief ist der Brunnen?


Lg misscalifornia
Matthias20
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 11789
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 19:19:13    Titel:

ich verschiebe mal ins Physikforum.

Gruss:


Matthias
M45T4
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.08.2007
Beiträge: 3718
Wohnort: Browntown

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 19:21:15    Titel:

lol, damit es der mod aus dem physik-forum sperrt ?

es ist immernoch mathe und immernoch hat misscalifornia 20 keine eigenen ansätze dazu geschrieben, also bitte ich dich, lieber mod, auch diesen thread erneut zu sperren.

mfG Masta
misscalifornia_20
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 10
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 19:24:48    Titel:

Heul doch! Laughing
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 19:48:50    Titel:

M45T4 hat folgendes geschrieben:
lol, damit es der mod aus dem physik-forum sperrt ?

es ist immernoch mathe und immernoch hat misscalifornia 20 keine eigenen ansätze dazu geschrieben, also bitte ich dich, lieber mod, auch diesen thread erneut zu sperren.

mfG Masta


Glücklicherweise haben wir hier vernünftige Moderatoren, die wissen dass es keinen Sinn macht, einen Thread zu sperren, nur weil der Fragesteller keinen Ansatz weiss . Ich mein deswegen fragt er ja. Diese einfache Einsicht sollte eigentlich kein Problem für Leute sein, die gut in Mathe und damit angeblich intelligent sind.

So und jetzt zum Thema :

Du hast du Gleichung doch schon gegeben. Einfach t einsetzen.
misscalifornia_20
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 10
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 19:56:35    Titel:

Danke für die Unterstützung.

Genau deshalb hab ich ja hierhin geschrieben weil ich eben grad nicht weiter komm.

Aber ich versteh das mit der ² nicht.

Muss ich also 5*5² rechnen?
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 20:13:10    Titel:

jap, das musst du Smile
misscalifornia_20
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 10
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 20:21:25    Titel:

Ok vielen Dank!

Ma gucken ob ich dann jetzt den Rest der Aufgabe gelöst kriege. Smile
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 20:22:42    Titel:

so isses.

Die Formel, die du da verwendest, würde sich noch wesentlich eleganter ausnehmen, wenn du auch die korrekten Einheiten einsetztest.

h wäre dann die Falltiefe in Metern [m]
und die "5" kommt eigentlich daher, dass die Formel für den zurückgelegten Weg durch zweimaliges Integrieren der hier wirksamen Fallbeschleunigung von 9,81m/s² (gerundet 10m/s²) gefunden wird:

h=h0+v0*t+g/2*t²
Die Anfangshöhe h0 können wir vereinfachend als 0m
und die Anfangsgeschwindigkeit v0 als 0m/s annehmen, so dass wir behalten:
h=g/2*t²
g/2 sind dann näherungsweise 5m/s² und t wird in s angegeben, t² hat dann also die Einheit s². Ausmultipliziert ist das dann also
h=5*5²[m/s²*s²]=5*25[m]=125[m].

5*t² würde dir hingegen s² als Einheit geben und nicht Meter.
BFR
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 30 Nov 2007 - 13:47:00    Titel:

ok also ich hab auch ne frage...

eine gewehrkugel fliegt mit Vx=800 m/s horizontal aus einem Gewehr, das sich in 1,6m höhe befindet. Berechnen Sie die Flugdauer (Fallzeit) und die Schussweite.

was isn Vx? und bringt mir die Formel y(t)= 1/2 g t² was? g wäre dann ja 9,18 und t? und warum brauche ich die Höhe in der aufgabe?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Freier Fall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum