Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lichtwecker
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Lichtwecker
 
Autor Nachricht
Midlife
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2008 - 13:39:47    Titel:

Knalltüte hat folgendes geschrieben:
Und zwar eine automatisch gedimmte Tageslicht-Leuchtstoffröhre. Er meint es ist nicht vom normalen Sonnenaufgang zu unterscheiden ...


Sorry, aber ob die Sonne in mein Schlafzimer scheint oder ob es nur eine Leuchtstoffröhre ist bemerke ich ganz sicher. Bei der Lichtleistung sind zwischen den beiden Welten! Da müsste man ersatzweise mit einem 2kW-Halogen-Scheinwerfer nachhelfen, damit das vergleichbar wird.
Midlife
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2008 - 14:14:45    Titel:

HTLer hat folgendes geschrieben:
CE Konformität?

das sind Sachen die EXTREM wichtig sind ...


[ ] Du hast Ahnung.

kirsten250 hat folgendes geschrieben:
Na falls du dich letztendlich doch entscheidest einen Lichtwecker zu kaufen, schau doch mal hier:
http://www.solvital-lichttherapie.de/index.asp?ID=892


Mit einer gewöhnlichen 60-Watt-Glühlampe (Effizienz bei 5%?) einen Sonnenaufgang simulieren?

http://www.dooyoo.de/einrichtung/lichtwecker-lumie-200/

Da merkt man an den Beiträgen recht gut, dass das Marketing des Herstellers dieser Lampe die Beiträge geschrieben hat. Aber wahr finde ich den Satz: "... jedoch hilft es mir sehr, wenn mir am Morgen nicht DRS 3 mit den Verkehrstoten, Anschlägen und Umweltkatastrophen weckt ..." Na okay, das kann auch jeder andere 5-Euro-Wecker ohne Radio-Funktion.

BTW: Für DAS Geld würde ich wenigstens einen DCF77-Lichtwecker erwarten!
label-lady
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 08 Dez 2008 - 00:08:20    Titel: Lichtwecker

Hallo,

kann dir zwar nicht sagen wie man einen Lichtwecker baut, hab aber eine ganz interessante Ratgeberseite gefunden:

www.lichttherapie-ratgeber.de

Bin nur über dieses Forum gestolpert, weil ich gerade einen Lichtwecker such Razz
CJT
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 31 März 2009 - 11:00:55    Titel:

Hallo!

ich habe mir einen Lichtwecker gebaut. hinweise dazu fand ich auf diversen Aquaristik-Seiten.

Also Lichtquelle kommt nur eine Leuchtstoffröhre in Frage (wegen des Elektronischen Vorschaltgeräts, kurz EVG, darauf komme ich später).
Bei Leuchtstoffröhren ist die Lichtausbeute sehr hoch (80 Lumen/Watt !!!) und es gibt eine gewalltige Preis- und Qualitätsspanne. Auch hierzu später mehr.

Damit die Röhre nicht flimmert, muss sie mit einem EVG betrieben werden, dann wird sie mit 20 kHz betrieben, da flimmert gar nichts mehr!

Das EVG muss über einen ANALOGEN 10Volt Dimmeingang verfügen. Das ist nichts weiter als ein integriertes Voltmeter, das eine Spannung (für gewöhnlich an einem Drehdimmschalter, also Potentiometer) abgreift. Dabei regelt das EVG die Lichtleistung der Röhre proportional zur Spannung: 10 V = 100% Leistung, 1 V = 1% Leistung, unter 1 Volt (oder Kurzschluss oder überhaupt kein Leiter) = kein Dimm = 100 % Leistung.

Damit ist das Problem auf ein anderes verschoben: wie kann man eine Spannung innerhalb von 30 - 60 min von 1 V auf 10 V automatisch erhöhen?

Ganz leicht: man nehme einen großen Kondensator, der bei den (für Spannungsmessung üblichen Kriechströmen) nach dieser Zeit voll aufgeladen hat. Etwas rechnen führt auf ca. 100000µF. Glücklicherweise gibt es solche (Goldcap, 100000µF, 5,5 Volt). und das mit den 5 Volt ist auch kein Problem, nimmt man halt 2 davon und schaltet die in Reihe. Nach ca. 45 min hat man dann seine 10 Volt und somit die volle Lichtleistung. Damit sich die Kondensatoren auch wieder entladen können (sonst dimmt der Wecker nur am ersten Tag und startet fortan mit voller Lichtleistung!), kann man noch einen größeren Widerstand parallelschalten.

Zusammenfassung: EVG mit analoger 1-10V dimmvorrichtung kaufen für Leuchtstoffröhren mit möglichst großer Leistung (50-80 Watt), dann dazu passende Leuchtstoffröhre kaufen, 1 Widerstand mit 100 kOhm und 2 Goldcap mit 100000µF.

Kondensatoren in Reihe schalten und an EVG anschließen (ist auf dem EVG idiotensicher gekennzeichnet) und den Widerstand parallel dazu schalten.

Wenn die Zeitschaltuhr das EVG zu gewünschter Zeit mit Spannung versorgt dimmt die Leuchtstoffröhre langsam hoch, bis sie nach 45 mit voller Kraft leuchtet.

Wenn das ganze mit angenehmeren Licht passieren soll, ist eine 80 Watt Leuchtsoffröhre für sensible Korallen (ja, im Aquaristik-Fachhandel findet sich sowas) zu empfehlen. Es ist empfehlenswert sich die Spektren der jeweiligen Röhren VOR dem Kauf anzusehen (die meisten Hersteller bieten sowas an), könnte man auch (relativ gut) mit einem 6€-Handspektroskop nachmessen.

Probleme: das EVG (für 80Watt-Röhren) mit solch einer Dimmfunktion kostet neu ca. 60 bis 70 Euronen. Da muß man nach gebrauchten gucken (mit Geduld und Glück findet man bestimmt etwas passendes. Achtung! EVG's mit DALI (digitales irgendwas Gedöns Dimm sind für obige Anwendung nicht zu gebrauchen).

Billige Leuchtstoffröhren haben ein Scheiß-Licht. selbst die "besseren" 3-Banden-Röhren sind nicht zu gebrauchen. 5-Banden-Röhren werden allmählich ertträglich, sind jedoch auch schon teurer. Vollspektrum-Röhren gbt es nur im Aquaristik-Handel (Ja,für Fische wird sowas angeboten, nicht aber gür Menschen!), sind aber mit bis zu 40 € sehr teuer.

Dennoch ist der Selbstbau lohnenswert: für 100 Euro bekommt man einen High-End-Lichtwecker, mit Lichtleistungen da würden denen von Philipps mit ihrer wake-up-Dunkel-Funzel die Ohren schlackern. Und mit so ner Aquarium-Südsee-Korallen-besonders-toll-40-€-Röhre hat man auch ein sehr angenehmes Licht, welches ich sogar meinen veralteten, stromfressenden 100-Watt-Heizungsersatz-Glühbirnen vorziehe!

Mit einem kleinen 3-Wege-Schalter kann man die Dimmschaltung umgehen und permanent Festbeleuchtung genießen. Außerdem läßt sich das alles ohne viel Aufwand in einer IKEA-Papierschirm-Stehlampe unterbringen.

Wie schön, dass außer mir auch noch so viele andere sinnvolle Beiträge zu diesem Thema geleistet haben!

Viel Spaß beim bauen und aufwachen im Sonnenaufgang!
mika84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19 Nov 2009 - 14:56:33    Titel:

Selber bauen ist allerdings nicht jedermanns Sache. Hab mich bei diesem Lichtwecker Vergleich hier informiert (http://www.lichtwecker-test.de/vergleich/lichtwecker-vergleich-ubersicht-zu-allen-lichtwecker-modellen-mit-preisvergleich.php) und bin seither mit meinem Philips sehr, sehr zufrieden.
amelierocus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.04.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2010 - 12:11:49    Titel:

Vielleicht hilft Euch auch diese Seite hier weiter. Da stehen noch einige Infos zum Thema Lichtwecker und auch zu den LUX zahlen der Birnen etc. Interessant finde ich das es für die Lichttherapie anscheinend neue blaue LEDs gibt (vgl. Philips go Lite Blu). Die sollen wohl viel effektiver sein. Gibts auch einen Artikel auf der Seite bei Lichttherapie:

http://www.du-sag-mal.de/gesundheit/lichtwecker/lichtwecker-test/
the_mo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2010 - 14:46:45    Titel:

Hmmm, also ich würde einfach Power-LEDs mit Konstantstromquelle über einen Mikrocontroller regeln. Mit dem Controller könnte man direkt auch die 7-Segment-anzeigen realisieren.
230V müsste man sich garnicht antun, reicht ja eine Schaltung mit 5V über ein geregeltes Steckernetzteil oder ein ungeregeltes mit nem 7805(Spannungsregler) dahinter.
Am besten schaust du mal auf http://www.mikrocontroller.net/
da gibt es viele leute die soetwas bauen/gebaut haben.

Grüße Moritz

PS: Die 100€ wirst du sowieso los, auch mit der selbstbaulösung. Zumindest nach meinem Lösungweg

€: vielleicht hilft dir das http://www.mikrocontroller.net/articles/DCF77-Funkwecker_mit_AVR
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2010 - 15:12:44    Titel:

LEDs? Ich würde einfach eine Tageslichtleuchtstoffröhre mit entsprechendem Vorschaltgerät nehmen.
Benn4
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.10.2016
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2016 - 01:02:08    Titel:

Hallo zusammen,
erst einmal Grüße an alle, bin ein neues Mitglied. Das Thema Lichtwecker interessiert mich momentan sehr. ich habe einen neuen Job bekommen, mein neuer Arbeitsplatz ist fast zwei Stunden Autofahrt vom meinem Haus entfernt und es heißt sehr früh aufstehen. Da ich ein Morgenmuffel bin, wird es besonders im Winter schwer für mich sein aufzustehen. Nun habe ich mir gedacht einen Lichtwecker anzuschaffen, um mir die Morgenprozedur zu erleichtern. Nun meine Frage an euch. Ich überlege diesen Lichtwecker zu bestellen, da er aber nicht gerade billig ist, würde mich interessieren, was für Erfahrungen ihn mit Lichtweckern gemacht hat. Fällt euch das Aufstehen wirklich leichter mit so einem Wecker???
Danke im Voraus.
LG
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2205

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2016 - 08:26:09    Titel:

Benn4 hat folgendes geschrieben:

Das Thema Lichtwecker interessiert mich momentan sehr.

So sehr, dass Du gleich mal Werbung postest... *gaehn*
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Lichtwecker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum