Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Amoklauf an Schulen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Amoklauf an Schulen
 
Autor Nachricht
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 14:31:25    Titel:

JessyVet hat folgendes geschrieben:
@Shy: Die Quelle würde mich interessieren.


Jep. Mich auch. Hast du einen Link für uns?
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 14:44:24    Titel:

Buch Tip

Das Ende des Bösen
Bei Rolf Degen

Text von der Rückseite: Die Moral steckt in den Genen. Zu diesem folgenschweren Ergebnis kommen derzeit Evolutions- und Verhaltensbiologen, Hirnforscher und Psychologen. Der Drang, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden ist demnach keine aufgesetzte gesellschaftliche Prothese, schon gar keine religiöse Errungenschaft, sondern ein angeborener und unausrottbarer Instinkt.
Die Natur hat uns mit einem kunstvollen moralischen Kompass ausgestattet.

Wenn der Mensch eine egoistische Über lebensmaschine ist, wie kommt dann das Gute in die Welt?

So, nun bin ich aber mal gespannt wie eure Argumentation ausfallen wird.
Jonsy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 3098

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 16:16:01    Titel:

Wieso sollte "die egoistische Ueberlebensmaschine" denn evolutionstechnisch dem "Guten in der Welt" widersprechen? Evolution ist Weiterentwicklung, und offensichtlich ist das "Prinzip des Guten" recht foerderlich fuer das Weiterentwickeln... Es benoetigt hier an dieser Stelle gar keiner Argumentation.

Uebrigens ist ein Buchtip keine Quelle... Zumindest ist der von dir zitierte Text genauso wie dein Beitrag einfach nur eine unbewiesene Aussage, die - genauso wenig wie du - auch nicht auf eine Quellfe verweist.

Jonsy
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 16:27:56    Titel:

Die Soziobiologie ventiliert das Thema seit etwa 1980. Die Idee, daß der Mensch eine (genetisch definierte) biologische Maschine sei, gibt es seit dem 18. Jahrhundert.

Daß manche menschliche Populationen genetisch besser konfiguriert seien als andere, daß sie deswegen auch höherwertig wären, ja gar rassisch überlegen, hatten wir auch schon.

Wenn ein Genetiker heute der Meinung ist, er könne aus dem Genom auf soziales oder moralisches Verhalten schließen, dann liegt die Last des Nachweises bei ihm.

Ob er das kann? Wird er sagen können: dieses Kind wird ein Amokläufer?
Ich glaube das nicht.


Alle mir bekannten Fälle von Amokläufern deuten darauf hin, daß diesen Menschen in dem einen oder anderen Bereich ihres sozialen Lebens etwas wichtiges gefehlt hat.
Heute ein Zeitungsbericht: Jugendlicher ersticht ein Mädchen. Seine Begründung: "Wenn ich sie nicht haben kann, darf sie niemand haben"

Stellt euch mal vor, in den Schulen gäbe es das Fach "Sozialkompetenz". In Praxis und Theorie. Warum gibt es diese Fach eigentlich nicht?
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 18:28:47    Titel:

Zitat:
Stellt euch mal vor, in den Schulen gäbe es das Fach "Sozialkompetenz". In Praxis und Theorie. Warum gibt es diese Fach eigentlich nicht?



Diese Frage hab ich mir auch schon lange gestellt, aber in einer Schule in der es um die Vermittlung von blanker Wissenschaft geht, hat das menschliche keinen Raum mer. ( leider)
MassivesLicht²
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.08.2007
Beiträge: 496

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 18:51:25    Titel:

Zitat:
Diese Frage hab ich mir auch schon lange gestellt, aber in einer Schule in der es um die Vermittlung von blanker Wissenschaft geht, hat das menschliche keinen Raum mer. ( leider)


Auf welcher Schule warst du? Mir kommt es nicht so vor, als würden die Lehrer interessiert sein mindestens Generationen von schlauen Köpfen zu produzieren. Ich finde das heutige Schulsystem verschenkt sehr viel Potential, zu viel. Nachgewissenermassen hält auch die Volksverdummung an. Deutschland wird in beinah allen Bereichen dümmer.


Zuletzt bearbeitet von MassivesLicht² am 04 Dez 2007 - 19:12:08, insgesamt einmal bearbeitet
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 18:56:26    Titel:

Diese Schule existiert schon lange nicht mer (zum Glück)!
MassivesLicht²
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.08.2007
Beiträge: 496

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 19:11:06    Titel:

Ich steck in solch einer.

Den Lehrern kommt es nur drauf an, den Stoff zu geben, nicht mehr nicht weniger. Wenn niemand mit kommt, ist es egal, aber auch wenn jeder einschläft. Hauptsache, der Stoff ist im vorgesehenen Zeitrahmen erfüllt worden.
JessyVet
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 19:28:38    Titel:

@Shy: Wenn ich nach Quellen frage, dann meine ich nicht populärwissenschaftliche Bücher, damit seriöse Zeitschriftenbeiträge aus peer-reviewed Journals. Herr Degen ist kein Forscher, sondern Journalist. Außerdem sind Herr Degen's Bücher insgesamt sehr umstritten, also wohl kaum ausreichend, um sie als Spiegel der vorherrschenden Lehrmeinung aufzuführen.

Wenn du also solche Behauptungen über neueste Forschungserkenntnisse aufstellst, dann belege sie doch bitte auch so wie in der Wissenschaft üblich, also mit seriösen Quellen.
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2007 - 19:56:52    Titel:

JessyVet hat folgendes geschrieben:
@Shy: Wenn ich nach Quellen frage, dann meine ich nicht populärwissenschaftliche Bücher, damit seriöse Zeitschriftenbeiträge aus peer-reviewed Journals. Herr Degen ist kein Forscher, sondern Journalist. Außerdem sind Herr Degen's Bücher insgesamt sehr umstritten, also wohl kaum ausreichend, um sie als Spiegel der vorherrschenden Lehrmeinung aufzuführen.

Wenn du also solche Behauptungen über neueste Forschungserkenntnisse aufstellst, dann belege sie doch bitte auch so wie in der Wissenschaft üblich, also mit seriösen Quellen.


Nur mal so nachgefragt, glaubst du an die Seriosität von Einstein?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Amoklauf an Schulen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 6 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum