Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Transformator Zickzackschaltung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Transformator Zickzackschaltung
 
Autor Nachricht
Dragonslayer
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2007 - 19:05:14    Titel: Transformator Zickzackschaltung

Hallo, ich bin mir grad bei einigen Formeln nicht sicher ob sie stimmen:

ich weis das bei

Dy5 (dreieck-stern) gilt:

U1 = sqrt(2) *pi * f * w1 * Bmax * Afe
U2/sqrt(3) = sqrt(2) *pi * f * w2 * Bmax * Afe


(U1*sqrt(3))/U2 = w1/w2

und

Yd5 (stern- dreieck) gilt:


U1/sqrt(3) = sqrt(2) *pi * f * w1 * Bmax * Afe
U2 = sqrt(2) *pi * f * w2 * Bmax * Afe


(U1)/(U2 *sqrt(3))= w1/w2

Wie sieht es aber bei

Yy0 (stern-stern) aus?

U1/U2 = w1/w2 ist mir klar,
aber wie sehen die anderen beiden formel aus?

U1/sqrt(3) = sqrt(2) *pi * f * w1 * Bmax * Afe
U2/sqrt(3) =sqrt(2) *pi * f * w2 * Bmax * Afe

Wär ja eigentlich logisch wenn man das aus den Dy5 und Yd5 folgerd...

Nun gibt es aber noch den

Yz5 (stern-zickzack)

Da weis ich das gilt:

2*U2/ (wurzel(3)*U1) = w2/w1

Da die Primärseite in Stern ist müßte auch rein logisch:
U1/sqrt(3) = sqrt(2) *pi * f * w1 * Bmax * Afe

gelten.

Aber wie siehts dann auf der Sekundärseite aus?
Gilt da wirklich

(2/3) U2 = sqrt(2) *pi * f * w2 * Bmax * Afe

?
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7384
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 07 Dez 2007 - 09:44:08    Titel: Re: Transformator Zickzackschaltung

Dragonslayer hat folgendes geschrieben:
Hallo, ich bin mir grad bei einigen Formeln nicht sicher ob sie stimmen:

ich weiß, dass bei

Dy5 (Dreieck-Stern) gilt:

U1 = √2 *pi * f * w1 * Bmax * Afe
U2/√3 = √2 *pi * f * w2 * Bmax * Afe


U1*√3 /U2 = w1/w2

und Yd5 (stern- dreieck) gilt:

U1/√3 = √2 *pi * f * w1 * Bmax * Afe
U2 = √3 *pi * f * w2 * Bmax * Afe

U1 /(U2 *√3)= w1/w2

Wie sieht es aber bei

Yy0 (stern-stern) aus?

U1/U2 = w1/w2 ist mir klar,
aber wie sehen die anderen beiden formel aus?

U1/√3 = √2 *pi * f * w1 * Bmax * Afe
U2/√3 =√2 *pi * f * w2 * Bmax * Afe

Wär ja eigentlich logisch wenn man das aus den Dy5 und Yd5 folgerd...

Nun gibt es aber noch den

Yz5 (stern-zickzack)

Da weiß ich dass gilt:

2*U2/ (U1*√3) = w2/w1

Da die Primärseite in Stern ist müßte auch rein logisch:
U1/sqrt(3) = √2 *pi * f * w1 * Bmax * Afe

gelten.

Aber wie siehts dann auf der Sekundärseite aus?
Gilt da wirklich

(2/3) U2 = sqrt(2) *pi * f * w2 * Bmax * Afe

?
Sieht alles richtig aus, Dragonslayer, bravo!

U2 = (3/√2) *pi * f * w2 * Bmax * Afe
wobei man angeben muss, ob w2 jeweils für die zack-Wicklung gilt und für die Zick-Wicklung oder aber w2 zusammen für beide (Zick-Zack)
Siehe auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schaltgruppe
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Transformator Zickzackschaltung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum