Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abi nachholen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abi nachholen?
 
Autor Nachricht
bimbo_nr_1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 1011

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2007 - 02:38:21    Titel:

@Elea

mmmhhh, Abitur kann niemals schaden, wenn du die Chance hast, es direkt über den 1. Bildungsweg zu machen, dann mach es. über den 2ten ist es viel aufwendiger.

Du bist halt 3 Jahre später fertig aber was macht das schon, wenn man jetzt ohnehin bis 67 arbeiten soll? Da bleiben immer noch 47 bzw 48 Jahre bis zur Rente.

Bei manchen Leuten die nicht studieren möchten oder nicht die Begabung dazu besteht oder die in keinen dieser anspruchsvolleren kaufmännischen Berufe wollen könnte ich mir auch sagen, eine Ausbildung wäre da der bessere Weg.

Doch da du ja den Traum hast Journalistin zu werden, würde ich dir schon raten das Abi zu machen.

Der Übergang ist schwer aber wenn man sich gerade direkt zu anfang richtig reinhängt, könnte es hinhauen. Für viele die aus der gymnasialen Mittelstufe kommen ist die 11te eher ein Gammeljahr, es wurde viel wiederholt und da ja egal war wiegut man das Jahr bestand,hauptsache man kommt weiter. Es war wohl auch für jene gedacht, die von der Realschule kamen, um sich an das Niveau zu gewöhnen.Wenn es nur noch 12 Jahre gibt, wird es wohl ein noch schwerer. Bei uns haben die Wechsler von der Realschule trotzdem teilweise solide 2er Schnitte erzielt.


Also warum sollte man es nicht versuchen, es gibt einem auch Selbstbewusstsein, wenn man mehr schafft, als die Lehrer einem zutrauen, ich hatte auch nur eine Realschulempfehlung,vorher sogar eine gemischte zwischen Haupt- und Realschule. Trotzdem habe ich es geschafft. Ich sage, nur Mut, wenn du wirklich Journalistin werden willst.

Übringens musst du nicht unbedingt Journalismus studieren, du kannst auch mit anderen Studiengängen in den Themenbezogenen Journalismus gehen.

Rein theoretisch könnte man auch direkt Abiturienten ins Volontariat lassen, was aber kaum passiert.
enmasotsu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2007 - 17:40:54    Titel:

Ich möchte mich jetzt aber auch noch einmal zu Wort melden.

Ich habe mich ganz bewusst für das Abitur entschlossen, es ist einfach die bessere Alternative. Wenn ich nämlich mit voller FHR an eine Fachhochschule gehe, kann ich in unserer Gegend nur ein Mittelding zwischen Informatik und Elektronik studieren. Außerdem ist dieses Studium dann sieben Semester lang.

Sollte ich nun das Abitur nachholen, kann ich kognitive Informatik an der Uni Bielefeld studieren, was mir wesentlich mehr zusagt. Dieses Studium wäre dann auch nur sechs Semester lang, was dann insgesammt (ein Jahr Gymnasium + drei Jahre Studium) die gleiche Zeit beansprucht, wie ein Studium an einer FH, mit voran gestelltem Praktikum. Allerdings mit dem positiven Nebeneffekt, dass ich richtiges Abitur habe und nicht nur FHR mit der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung, was mit meinem zukünftigen Arbeitsweg nicht kompromisslos zu vereinbaren ist.
bimbo_nr_1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 1011

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2007 - 20:12:40    Titel:

Zitat:
Dieses Studium wäre dann auch nur sechs Semester lang, was dann insgesammt (ein Jahr Gymnasium + drei Jahre Studium) die gleiche Zeit beansprucht, wie ein Studium an einer FH, mit voran gestelltem Praktikum.


Man könnte auch das Abitur machen und dann zur FH gehen, bei der FH hat man im Gegensatz zur Uni ein integriertes Praxissemester

Bei der Uni muss man meistens viele Praktika machen, oft 3 monatige vor dem Studium.

Und Bachelor ist meist nicht das Ziel, sondern der Master und den kann man an der FH etwas schneller erreichen
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2007 - 22:04:15    Titel:

bimbo_nr_1 hat folgendes geschrieben:

Bei der Uni muss man meistens viele Praktika machen, oft 3 monatige vor dem Studium.

Seit wann denn das?
Ich kenne niemanden, der vor dem Studium ein 3-monatiges Praktikum absolviert haben musste... Selbst wenn es das vereinzelt geben sollte (ich kenne Studierende sämtlicher "gängiger" Fachrichtungen - Jura, Lehramt, Biologie, Medizin, Lebensmittelchemie, Physik, Mathematik, Germanistik, Musikwissenschaft, Pädagogik u.a.), ist es wohl eher die Ausnahme als die Regel.
enmasotsu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2007 - 11:23:30    Titel:

bimbo_nr_1 hat folgendes geschrieben:
Man könnte auch das Abitur machen und dann zur FH gehen, bei der FH hat man im Gegensatz zur Uni ein integriertes Praxissemester

Bei der Uni muss man meistens viele Praktika machen, oft 3 monatige vor dem Studium.

Und Bachelor ist meist nicht das Ziel, sondern der Master und den kann man an der FH etwas schneller erreichen

Mag ja sein, doch kann ich an "unserer" FH nicht den Studiengang belgen, den ich gerne möchte.
bimbo_nr_1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 1011

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2007 - 00:50:18    Titel:

Zitat:
Ich kenne niemanden, der vor dem Studium ein 3-monatiges Praktikum absolviert haben musste... Selbst wenn es das vereinzelt geben sollte (ich kenne Studierende sämtlicher "gängiger" Fachrichtungen - Jura, Lehramt, Biologie, Medizin, Lebensmittelchemie, Physik, Mathematik, Germanistik, Musikwissenschaft, Pädagogik u.a.), ist es wohl eher die Ausnahme als die Regel.


Vielleicht ist das eher eines der längeren Vorpraktika. Aber das sowas sogut wie nie vorkommt stimmt nicht. An der TU München braucht man für Maschinenbau ein 8 wöchiges Vorpraktikum

Und an den FHs Wilhelmshafen,Oldenburg und Emden

braucht man ein 12 wöchiges für Fächer wie Maschinenbau, Architektur und Medizintechnik.

Ich hab mir extra eines gesucht, bei dem man kein Vorpraktikum braucht, weil ich vor dem Studium halt keine Zeit habe
sebax42
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.12.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2007 - 19:28:14    Titel: wo bist du

ich bin da wo bist du
DerErforschende
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2017 - 17:40:33    Titel:

Guten Tag erstmal ,
der Thread ist zwar schon etwas älter trotzdem wollt ich mich mal einklinken.
Und zwar hat meine Freundin(19) folgendes Problem. Sie hat ihre FHR und fragt sich nun, ob sie das Abitur nachholen kann. Ich habe zwar schon vieles gelesen bin aber ehrlich gesagt nicht wirklich zu einem klaren Ergebnis gekommen. Also meine Frage ist es möglich und ja wie lange dauert es und wie ? Mr. Green
Danke schon mal im Voraus !
seeya
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2017 - 12:54:32    Titel:

Hallo,

eine Möglichhkeit wäre, das Abi auf einem Kolleg nachzuholen. Dauert 3 bis 4 Jahre, je nachdem welcher Weg gewählt wird. Ich selbst habe mein Abi 2012 am Erzgebirgskolleg erlangt und kann es sehr empfehlen. Mit dem Abschluss konnte ich mich an der TU Dresden immatrikulieren und jetzt bin ich fast fertig mit dem Studium.

Mal kurz zu den Randbedingungen eines Kollegs:
Vollzeitschule für Erwachsene
Unterricht , Termine, Prüfungen und Ferien wie beim normalen Abitur
Schülerbäfog möglich (ich glaub bis 30)
Wenn man aus dem Arbeitsleben in ein Kolleg wechselt ist es voll chillig, wegen den Ferien und so Cool . Mit ein bisschen lernen schreibt man auch problemlos gute Noten...

Hier mal 2 Adressen mit Infos:
www.erzgebirgskolleg.de
www.leipzig-kolleg.de
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abi nachholen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum