Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kondensator Aufgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Kondensator Aufgabe
 
Autor Nachricht
DonX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2007 - 12:38:35    Titel: Kondensator Aufgabe

Hallo, ich hab da eine kleine Frage.

Und zwar hab ich eine Reihenschaltung von 2 aufgeladenen Plattenkondensatoren. Die Spannungsquelle ist abgetrennt. Bei einem der beiden Kondensatoren wird der der Abstand verdoppelt. Folglich veringert sich seine Kapazität um die Hälfte. Da die Ladung in Reihenschaltungen konstant ist und keine Ladung verloren geht (es sind wirklich nur die beiden Kondensatoren im Schaltbild) steigt die Spannung an den veränderten Kondensator und somit auch die Gesamtspannung der Anordnung. Und die Energie der Gesamten Anordnung ebenfalls.

Mal vorausgesetzt ich hab da keinen Fehler gemacht, wie könnte man das erklären? Steckt die geleistete Verschiebungsarbeit jetzt im Kondensator?

Wär schön wenn mir das jemand erklären könnte.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7361
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2007 - 19:18:58    Titel: Re: Kondensator Aufgabe

DonX hat folgendes geschrieben:
Hallo, ich hab da eine kleine Frage.

Und zwar hab ich eine Reihenschaltung von 2 aufgeladenen Plattenkondensatoren. Die Spannungsquelle ist abgetrennt. Bei einem der beiden Kondensatoren wird der der Abstand verdoppelt. Folglich veringert sich seine Kapazität um die Hälfte. Da die Ladung in Reihenschaltungen konstant ist und keine Ladung verloren geht (es sind wirklich nur die beiden Kondensatoren im Schaltbild) steigt die Spannung an den veränderten Kondensator und somit auch die Gesamtspannung der Anordnung. Und die Energie der Gesamten Anordnung ebenfalls.

Mal vorausgesetzt ich hab da keinen Fehler gemacht, wie könnte man das erklären? Steckt die geleistete Verschiebungsarbeit jetzt im Kondensator?

Wär schön wenn mir das jemand erklären könnte.
Die Erklärung ist, Don, dass die Kraftlinien die beiden Platten des Kondensators zusammenziehen wollen. Wenn Du nun gegen diese Kraft die Platten auseinanderziehst, leistest Du mechanische Arbeit, die die Energie im Feld vergrößert.
DonX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2007 - 10:05:42    Titel:

Also so wie ich es mir gedacht, aber nicht vorstellen konnte. Naja dann werde ich die Aufgabe wohl richtig gelöst haben.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Kondensator Aufgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum