Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

DC Motor
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> DC Motor
 
Autor Nachricht
wallraf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2007 - 15:23:37    Titel: DC Motor

Hallo zusammen,

ich habe Fragen zu einem DC Motor. Ich verstehe nicht genau, wie bei der Drehmoment-Drehzahl-Kennlinie die Lastkennlinie und die Motorkennlinie zusammenhängen und vorallendingen was der Arbeitspunkt genau bedeutet.
Weiterhin weiß ich nicht genau, was die Nenndrehzahl bedeutet. Also genauer gesagt, wo der Unterschied zwischen Nenndrehzahl und Lastdrehzahl liegt.
Wäre super, wenn Ihr mir da weiterhelfen könntet.
Besten Dank schon mal im Voraus.
Gruss
Wallraf
wallraf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2007 - 19:32:31    Titel:

Kann da wirklich keiner etwas zu sagen??
1. Was bedeutet die Nenndrehzahl oder das Nenndrehmoment?
2. Was besagt der Arbeitspunkt?
Wäre sehr wichtig!
Vielen Dank!
Textorius
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2007
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2007 - 20:05:15    Titel:

Die Betriebsdaten, die auf einem Motor angegeben werden heißen Nenndaten oder Bemessungsdaten. Das sind die Daten für den Dauerbetrieb, für den die Maschine thermisch konzipiert ist.
Bei Dir heißt das z.B. ,dass die Maschine im Dauerbetrieb ein bestimmtes Drehmoment abgibt, dabei einen bestimmten Strom im Rotor führt, der nicht schädlich ist.
Aus diesen Daten kannst Du Dir dann bestimmte Werte ableiten, wie die induzierte Spannung im Ankerkreis, etc.

Den Arbeitspunkt eines Motors findest Du, indem Du z.B. die Drehmoment-Drehzahl-Kennlinie des Motors und die dessen, was angetrieben werden soll, in ein Diagramm zeichnest. Der Schnittpunkt ist der Arbeitspunkt. Aus dem Arbeitspunkt kannst Du dann ablesen, welcher Betriebspunkt der Maschine sich, wenn Du den Motor z.B. mit einem Generator koppelst, einstellen wird.

Gruß
T.
wallraf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2007 - 16:30:23    Titel:

Erstmal Danke!
Aber wird denn die Nenndrehzahl bei einem bestimmten Lastfall ermittelt?
Was genau bedeutet die Motorkennlinie? Stellt diese eine Belastungsgrenze dar?
Ist denn der Arbeitspunkt ein Punkt, wo der Motor optimal arbeitet?
Irgendwie blick ich da überhaupt nicht durch!
Gruss
Textorius
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2007
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2007 - 17:07:32    Titel:

Zitat:

Aber wird denn die Nenndrehzahl bei einem bestimmten Lastfall ermittelt?

Ja, für das Nenndrehmoment, was dauerhaft abgegeben werden kann.

Zitat:

Was genau bedeutet die Motorkennlinie? Stellt diese eine Belastungsgrenze dar?

Die Motorkennlinie gibt Dir das Drehmoment in Abhängigkeit von der Drehzahl an. Die Kennlinie stellt keine Belastungsgrenze da. Sie beschreibt nur, bei welcher Drehzahl welches Drehmoment abgegeben wird.

Zitat:
Ist denn der Arbeitspunkt ein Punkt, wo der Motor optimal arbeitet?

Nein nicht unbedingt. Im Arbeitspunkt ist das Drehmoment des Motors gleich dem aufgenommenem Dremoment der Maschine, die angetrieben werden soll. Es findet also eine gleichmäße Drehzahl statt und der Rotor wird nicht weiter beschleunigt.
wallraf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2007 - 14:13:30    Titel:

Vielen Dank @ Textorius
rulix
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2007
Beiträge: 744

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2007 - 18:03:02    Titel:

Die Kennlinie eines Gleichstrommotors ist i.a. eine Gerade.

y= Drehzahl, x = Stromaufnahme. Md = f ( I )
Klemmenspannung = I*Ri + GegenEMK n = f( EMK)

Bei x= Leerlaufstrom ist y die max. Drehzahl
Bei y= 0 d.h. blockierte Welle tritt der max. Strom auf.
Dazwischen kannst du eine Gerade ziehen.

Auch hier tritt die max. entnehmbare Leistung bei 50% der Leerlaufdrehzahl auf (wenn der Motor keine interne Reibung hat).

Was man praktisch entnehmen kann, für den Dauerlauf, wurde schon gesagt ist die Temperatur die der Motor aushält.

Wie du vllt. weisst sind Haushalts-Kaffeemühlen für max. 3-5 Minuten Einschaltdauer / Stunde gebaut.
popcornkaninchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2010 - 16:50:13    Titel: Die Drehzahlkennlinie eines DC-Motors

Zu dem bisher ausgeführten ist hinzuzufügen. Ich spreche einmal von kleinen permanenterregten DC-Motoren für Automobile.

Zwischen den Partnern muß eine Umgebungstemp. verabredet werden bei der die Kennlinie aufzunehmen ist. Warum ?
Nun der ohmsche Ankerwiderstand R_a erhöht sich um 0,4%/grd und damit verringert sich der Einschaltstrom I_a = (U - R_v) / R_a entsprechend.
Ebenso verringert sich der Motorfluß von dem am häufigsten eingesetzten Magnetwerkstoff Hartferrit um 0,2 %/grd.

D.H die Eckpunkte jeder DC-Motorkennlinie a) Anlaufmoment und b) Leerlaufdrehzahl sind temperaturabhängig und wenn man den zu bewältigenden Umgebungstemperaturbereich von -40°C bis +80°C und die Ankererwärmung mit bis zu 100 grd ansetzt, kann von einer konstanten Motorkennlinie keine Rede sein.
Ganz wichtig ist, und das wird sehr oft missachtet, dass der Vorwiderstand von der Spannungsquelle bis zum Motor so gering ist, dass die def. Motornennspannung auch wirklich an den Motorklemmen ankommt. Ein DC-Konstanter mit Regelungsfunktion ist deshalb zwingend erforderlich. Bei jedem Punkt der Kennlinie muß U vorhanden sein. Die obige Größe R_v ist etwas anderes und soll innerhalb des Motors vorhandene notwendige Vorwiderstände ausdrücken (Entstördrosseln z.B.)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> DC Motor
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum