Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zweite Ausbildung oder doch richtig Arbeiten?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Zweite Ausbildung oder doch richtig Arbeiten?
 
Autor Nachricht
Creativer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2007 - 15:46:23    Titel: Zweite Ausbildung oder doch richtig Arbeiten?

Hallo zusammen.

Ich stehe vor folgender Problematik.
Ich bin 25 Jahre alt, besitze die mittlere Reife und eine abgeschlossenen Berufsausbildung als Kaufmann im Einzelhandel.

Nachdem ich 4 Jahre als Zeit Soldat bei der Bundeswehr gearbeitet habe und nun aus dem Dienst ausscheiden werde stellt sich bei mir die Frage, was nun?

Mein größter Wunsch wäre es als Automobilkaufmann in einem Autohaus zu Arbeiten. Nur habe ich dazu überhaupt die erforderliche Qualifikation wenn ich mich um eine Stelle bewerbe? Schließlich habe ich nur eine Ausbildung als Kaufmann. Wäre es sinnvoll eine zweite Ausbildung in dem Bereich zu machen oder sind die beiden Berufe zu nah aneinander so das es Zeitverschwendung wäre?

Auch würden mich Berufe wie Industriekaufmann/Speditionskaufmann interessieren.

Wäre nett wenn mir dazu einer seine Erfahrungen schreiben könnte.
Mit 25 bin ich ja nicht mehr der jüngste und stehe somit vor einer echt schwierigen Entscheidung.

Danke im vor raus für alle Antworten und Vorschläge.

Gruß Andy
AH-Andreas
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2007
Beiträge: 159
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2007 - 16:43:41    Titel:

Das Alter ist hier nicht das Problem, es gibt durchaus Auszubildende in Deinem Alter. Hast Du dich schonmal so bei einem Autohaus beworben?
Creativer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2007 - 16:50:24    Titel:

Bei einem Autohaus habe ich mich noch nicht beworben. Das ist ja die Frage, als was ich mich bewerben soll. Um eine Ausbildung oder gleich als Verkäufer!?
orange77
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beiträge: 358

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2007 - 17:05:46    Titel:

HI,

vergleiche doch einfach mal die Ausbildungsrahmenläne der beiden Ausbildungen miteinander. Die kannst du aus dem Netz ziehen. Dann siehst du ja, wo sie sich überschneiden.
HAst du schon mal bei deiner IHK geschaut, was es für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt? Vielleicht gibt es ja etwas, was dich danach befähigt, in deinen Wunschbranchen zu arbeiten ohne eine neue Ausbildung zu machen. Denn bei einer 2. Ausbildung bekommst du ja kein BAB oder so mehr und auch das Kindergeld wirst du nicht mehr lange bekommen. Deshalb solltest du eben auch schauen, ob eine 2. Ausbildung finanziell für dich möglich ist.

Und vielleicht rufst du zudem mal bei dem einen oder anderen Autohaus etc. an und fragst einfach nach, ob die auch Branchenfremde Kaufleute einstellen.
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2007 - 13:59:18    Titel:

keine zweite Ausbildung, sofort auf eine Arbeitsstelle bewerben.
Creativer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2007 - 14:58:16    Titel:

Hallo woodstock.

Könntest du mir deine Antwort auch begründen?

Vielen Dank
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2007 - 15:24:33    Titel:

Du hast eine abgeschlossene Ausbildung. Es gibt keine Pflicht, in genau diesem Beruf zu arbeiten. Es zeugt doch gerade vongeistiger Freiheit (über-den-Tellerrand-hinaus-blicken), auch rechts und links des ursprünglichen Berufes eine Stelle zu suchen. Entweder ein verwandtes Berufsbild, dann ist es eh kein Thema. Oder aber ein sog. Quereinstieg.

Weiteres Argument: Du verkaufts Dich unter Wert, bwz, Du traust Dir selöbst keine Arbeitsstelle zu.

Drittes Argument: Es entsteht der Eindruck, daß Du nicht weißt, wo Du hinwillst.
Mnemosynes
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 748
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2007 - 18:48:25    Titel:

Ein Automobilkaufmann verkauft Autos!
Du bist Einzelhandelskaufmann, hast also schon mal Kenntnisse im Verkauf.
Kennst du dich mit Autos aus, hast du etwas technisches Verständnis?
Bist du einigermaßen fit in Mathe und kannst z. B. Finanzierungsmodelle berechnen?
Dann solltest du dich auf jeden Fall gleich für eine Arbeitsstelle bewerben.
Creativer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2007 - 20:57:40    Titel:

Ok vielen Dank erstmal für eure Meinungen.

Jetzt gehe ich die ganze Sache schon etwas optimistischer an Very Happy
Yogurette
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.09.2007
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2008 - 20:30:10    Titel:

ich möchte auch noch was dazu sagen, falls du das lesen solltest.
Ich stehe vor der selben Frage, aber wir haben nur ein Leben und wir sollten alle Möglichkeiten ausnutzen, wenn es finaziell geht, dann solltest du die 2. Ausbildung machen.
Falls ich die 2. Ausbildung nicht bekomme werde ich wohl studieren, aber in meinem Beruf bleibe ich nicht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Zweite Ausbildung oder doch richtig Arbeiten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum