Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kleines Anliegen (Jura oder KoWi beginnen mit 30?)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kleines Anliegen (Jura oder KoWi beginnen mit 30?)
 
Autor Nachricht
Squeezer123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2007 - 20:46:35    Titel: Kleines Anliegen (Jura oder KoWi beginnen mit 30?)

Ich bin jetzt 21 und arbeitstätig... ich habe vor ab nächstes Jahr über ein Fernstudium mein Abi zu machen. Da ich hier schon ein paar Threads durchgesehen habe verliere ich langsam die Hoffnung das das etwas bringt. Da ich danach noch studieren möchte und befürchte dann etwas zu alt zu sein. Die Konkurrenz ist groß...
Ich interessiere mich sehr für Rechtswissenschaften oder Kommunikationswissenschaften mich würde einfach interessieren ob das dann noch lohnenswert ist wenn ich dann wahrscheinlich mit 30 oder so fertig bin.
Außerdem würde es mich interessieren was für eine Fächerwahl im Abi dafür vorteilhaft wäre.

würde mich über ein paar antworten freuen

MFG
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1858

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2007 - 10:03:20    Titel:

Viele sind 30, wenn sie ihr Studium beenden. Von daher ist das nicht wirklich ein Problem. Wenn du weißt, dass du studieren möchtest und einen einigermassen anständigen (mindestens Gut oder "vollbefriedigend") Abschluss schaffst, stehen dir auch mit 30+ noch alle Möglichkeiten offen
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2007 - 11:41:51    Titel:

hab mit ca. 30 Jura erst angefangen. Ging alles gut. Hat mir auch beruflich viel gebracht.
Dragee
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 259

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2007 - 11:42:15    Titel:

Wenn man bedenkt, dass wir bis ca. 67 Jahre arbeiten müssen, dann sind es immer noch 37 Jahre, wenn man mit 30 fertig ist. Daher finde ich das nicht alt oder spät. Ich weiß auch nicht, wieso manche das denken. Die Zeiten haben sich geändert, heute gibt es viele, die ein Spätstudium machen.
MissFuManchu
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.12.2007
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2007 - 22:47:47    Titel:

Ich bin ebenfalls gerade mitten im Studium. Wenn ich wie geplant noch einen Master dranhänge werde ich auch so 29 oder 30 sein. Da ich aber auch vorher gearbeitet habe sehe ich das nicht als negativ an.

Im Gegensatz zu den jüngeren Studenten bringe ich schon einiges an Berufserfahrung mit, was mir sicherlich die Arbeitsplatzsuche später nicht schwerer, wenn icht sogar leichter macht. Außerdem weiß ich nach 4 Jahren arbeit das Studium umso mehr zu schätzen. Laughing
Deshalb gehe ich natürlich auch nochmal ganz anders an mein Studium ran. Lass dich nicht verunsichern, das is ne gute Entscheidung und wenn du das gerne möchtest so ist es sogar die Beste!
Midnightsun
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.12.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 23 Dez 2007 - 11:47:34    Titel:

Jura würde ich mir gut überlegen. An der Uni ist es sehr hart. Das Problem ist, dass die Durchfallquoten sehr hoch sind. Würde also sagen, es ist sicherer einen Bachelor an einer Fernuni zu machen, weil Du nach und nach deine Scheine sammelst.

In meiner AG ist aber auch ein älterer Kollege, der erst eine Ausbilung gemacht hat und jetzt ca 40 Jahre alt ist.

Ich denke, es hängt v.a. an Deiner Motivation. Den Examensstress sollte man aber nicht unterschätzen. In den vielen BL bekommen nur 10 % ein Prädikat (ab Note vollbefriedigend) - und das, obwohl sich die meisten sehr sehr anstrengen...

Mach erst Dein Abi. Hast ja noch genug Zeit, dir zu überlegen, was Du genau studieren willst.

Ich glaube mir Wirtschaftswissenschaften an der FH hat man ganz gute Aussichten. Geht relativ schnell (bei Jura ist das nicht so sicher) und alle die ich kenne, habe recht schnell einen Job gefunden. (Juristen landen oft bei Versicherungen - weiß nicht, ob das Dein Traum ist.)

Naja, hatte mich auch für Jura entschieden. Trotz aller guten Ratschläge. Das Ref ist nett. Die Examensphase war die schlimmste Zeit in meinem Leben (und man bereitet sich nicht bloß 2 Wochen vor.)

Ach ja, da gibts bei Jura auch noch einen finanziellen Aspekt: die meisten gehen vor dem Examen ins Rep. Nicht billig.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 23 Dez 2007 - 14:55:37    Titel:

naja man muss kein privates Rep besuchen...kannst es auch an der Uni machen (kostenlos). ja ich weiß, ich werde auch ein privates besuchen...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kleines Anliegen (Jura oder KoWi beginnen mit 30?)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum