Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bundeswehrtest-Offiziere
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 117, 118, 119, 120, 121  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Eignungstests & Einstellungstests -> Bundeswehrtest-Offiziere
 
Autor Nachricht
Carsten86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.01.2006
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 18:30:59    Titel:

@kev: Hört sich für mich so wie die Frage: "Warum haben Sie Sich bei der Bundeswehr beworben?" an.
kev
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2004
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 19:37:05    Titel:

Hallo Carsten, ja das schon, aber was kann ich denn da alles in 30min hinschreiben!? Auser, "Ich will zur Bundeswehr, da die Streitkräfte ein interessantes und einzigartiges Arbeitsumfeld bieten, in dem man viele interessante Dinge erlebt. Zudem würde ich auch gerne anderen Menschen, im Rahmen humanitärer Einsätze, helfen." !? Wäre nett wenn du mir da nochma helfen würdest!! Sorry das ich laufen frag... MFG Kev
Carsten86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.01.2006
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2006 - 19:41:11    Titel:

Du musst den Prüfern nicht 30 Minuten lang was darüber erzählen, warum du zur Bundeswehr willst. Diese Frage ist eine von vielen. Du wirst ca. 30 Minuten mit den Herren / Frauen ein Gespräch führen. Da kommen dann noch ganz andere Fragen.
SP-828
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.12.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 25 März 2007 - 16:09:42    Titel:

Ich habe mich schon eingehend mit meinem Berufswunsch beschäftigt und bin jetzt zu dem Schluss gekommen, dass ich mich nach 12/2 bewerbe.

Eine Frage habe ich:
Ich bin relativ klein (ca. 1,70 m als Mann) und sehe sehr jung aus (die meisten denken, ich wäre 15 oder so), denkt ihr, dass das an der OPZ irgendwelche Probleme macht?
Also, dass sie sagen: sorry, sie sind nicht zum Offizier geeignet, sie strahlen zu wenig Autorität aus...

Und noch was: wie kann man den 4*9m Sprint und den Standweitsprung trainieren?
Die anderen Disziplinen schaffe ich locker, aber bei den 2 hängts noch ein wenig.

Danke!
ironlung84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.05.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2007 - 19:04:07    Titel:

hi zusammen,

hab da mal ne kurze Frage.
Hab gestern meine Einladung für die Offz. Prüfung erhalten.
Darf da am 18.07.07 antreten und hab so ein bisschen bamme davor.

Ich habe mich auf SAZ 12 beworben als Offz. Anwärter für den fliegerischen Dienst, allerdings ohne Studium.
Jetzt würd ich gern mal wissen ob das so stimmt was ich gehört hab:
Und zwar hab ich irgendwo gelesen ( keine Ahnung mehr wo ) dass man angeblich nur einen Mathetest machen muss wenn man Studiert.
Da ich ja nicht studieren will muss ich dann keinen Mathetest machen oder gibts da irgendwie eine abgespeckte Version von.

Wär echt nicht schlecht wenn mir möglichst bald jemand ne Antwort schreiben könnte.
Und falls ich den Test machen muss was kommt da denn so dran? Was sollte ich lernen?

Schon mal im Vorfeld vielen Dank

Gruß
Ironlung84
tati258
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2007 - 13:30:57    Titel:

hallo,
ich muss jetzt am sonntag zur OPZ, der mathe test bereitet mir auch sehr viele sorgen, weiß jemand was genau abgefragt wird?!
Couch-Athlet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2007 - 18:38:57    Titel:

Die gesamte Mathematik von 11-13, ausser Stochastik.
Vektoren, Differenzieren, Integrieren, Extremwertprobleme, Rauminhalte... die ganze Palette.
!Felix!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.04.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 00:04:02    Titel:

macht euch nicht fertig wegen mathe, wir hatten einen dabei, der konnte mathe überhaupt gar nicht.
und?
direktzusage!
warum?
weil er mathe nicht gebraucht hat für seinen erstwunsch politik Wink

ansonsten ist der mathetest wirklich fertig zu bringen, solange man vom abitur noch nich allzu weit entfernt ist oder eben die grundlagen beherrscht oder der verwendungswunsch ein geringes maß an mathewissen zulässt.
Couch-Athlet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 14:41:42    Titel:

Im Vortrag am ersten Tag erfährt man, wie man in dem Test abschneiden sollte, um an seinen Studienwunsch zu kommen.
Gesagt wurde:
Pädagogik, Politik, Geschichte und der ganze soziale und staatstheoretische Krempel = Mathetest hat keinen Einfluss bzw. nur seeehr geringen

BWL, VWL, WOW und die wirtschaftlichen Studiengänge = Mathetest wichtiger, man sollte da nicht abkacken, aber nicht sooo unendlich wichtig

ELT, LRT, Maschinenbau, Bauingenieurswesen, Vermessungswesen und so ziemlich technisch orientierte Sachen = Mathetest ziemlich wichtig und vielleicht auch in letzter Konsequenz entscheidend

Informatik und Wirtschaftsinfortmatik und sowas abgehobenes Wink = Mathetest ausschlaggebend

Ich glaub so in etwa war es. Das heißt du solltest dir vielleicht mal das ein oder andere Mathebuch ausleihen und wenigstens noch Integrieren lernen, weil das dann doch ziemlich viel war, Vektoren etc. aber auch. Wie das denn letztendlich übers Studium entscheidet oder wie viele Punkte du brauchst, weiß ich nicht.
Bei Zahn-, Human- und Veterinärmedizin weiß ichs nicht.

Ich konnte beim Mathetest jedenfalls größtenteils nur raten, weil ich das meiste auch noch nie gesehen hab (Mathe GK bei einem... inkompetenten Lehrer mit lustlosen Schülern Wink )... Der Einplaner hat dann aber auch blicken lassen, dass Mathe jawohl nicht so mein Ding sei Wink Naja, was solls, bei den Sozial- und Staatswissenschaften und so brauchste das ja nicht Razz
Ich wünsch dir viel Glück!
george_w
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2007 - 15:49:00    Titel: kdv

@ tobias

ähm, bei den neun monaten hatte ich die 3 mo AGA mitgerechnet...

und zum kdv,
is doch schlecht möglich, nach 5 jahren bei der bw dann auf einmal die "berufung" zu bekommen und pfarrer zu wern Laughing oder?
aber theoretisch wär's möglich, oder wie?

noch was anderes,
wie lange genau bist du jetzt dabei?
und würdest es auf jeden fall wieder machen bzw kannst es weiter empfehlen?
und was machst du genau? du hast mir da schon mal was geschrieben, aber irgend so ne abkürzung und mit denen hab ich's noch nicht soo Confused

danke dir,
grüzzle schorsch
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Eignungstests & Einstellungstests -> Bundeswehrtest-Offiziere
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 117, 118, 119, 120, 121  Weiter
Seite 1 von 121

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum