Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausspracheproblem: rollendes R wegbekommen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Ausspracheproblem: rollendes R wegbekommen
 
Autor Nachricht
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1729
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2007 - 14:36:05    Titel:

Lies mal, übertreib die "Rs."; übersetze es ins Deutsche.... - oder lies nach: Es ist ja ein Stück Weltliteratur von Martin Beheim-Schwarzbach geworden:

SCARLETT O'HARA was not beautiful, but men seldom realized it when caught by her charm...
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2007 - 22:13:46    Titel:

Ich bin deutscher Muttersprachler, komme aus dem Ruhrgebiet und kann das uvulare "r" (Zäpfchen-R) auch nicht vernünftig. Wahrscheinlich kommt das daher, weil meine Eltern Spätaussiedler sind und deren Akzent einen leichten Einfluss auf meine Aussprache hatte.. (wie gesagt, deutsch ist trotzdem meine erste Sprache!)

Dennoch braucht man bei mir schon ein geübtes Ohr um zu merken, dass mein "r" nicht aus dem Rachen kommt, weil ich irgendwie eine Technik entwickelt habe, das "r" mit der Zungenspitze zu sprechen ohne es zu rollen.

Wie ich das mache ist eine komplizierte Geschichte, jedenfalls kommt eine Art Approximant heraus, der sich allerdings nicht wie das englische "r" anhört, weil ich die Zunge nicht zurückbiege, sondern in der Position halte, wo beim gerollten "r" die Vibration entsteht. Im großen und ganzen ist das dann ein rhotischer, nicht-uvularer Laut, der sich aber auch nicht nach Zungenspitze anhört und kaum einzuordnen ist.

Ich kann auch einige Laute mit meinem Zäpfchen produzieren, einmal beide Frikative (wobei ich bei beiden so viel Reibung verwende, dass sich meine "r"s eher französisch als deutsch anhören) und andererseits ein Mischmasch aus Vibrant und Reibelaut, der sich schon fast nach Kehlkopfkrebs anhört, weil ich gleichzeitig mit dem Rachen rolle und zwische.
(also zusammenfassend kann man sagen, dass ich das hintere r schon irgendwie drauf habe, nur übertreibe ich so extrem, dass es sich wieder unnatürlich anhört und ich weiß nicht, wie ich die reibung (das größte problem) wegkriege.)
bimbo_nr_1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 1011

BeitragVerfasst am: 22 Dez 2007 - 17:31:01    Titel:

Im Deutschen wird beim R die Zunge kaum/nicht benutzt,es kommt eher aus dem oberen Hals/Rachen.

Aber auf das R wir keine große Betonung gelegt, auch wenn man als Deutscher schon merkt, wenn man es nicht benutzt. Im Englischen komm es auch aus dem Hals, nur klingt es dort ein wenig rausgewürgt und es hat eine deutlichere Betonung.

Das ist mir auch schon aufgefallen, das man sein Gehör auf bestimmte Laute Konditionieren muss.Ich hab z.B. schon verzweifelt versucht bestimmte Worte Fehlerfrei in Russisch zu sprechen aber meine Freundin meinte ich muss es so aussprechen.Doch für meine Ohren klang das was Sie sagte und was ich sagte genau gleich.

Ich könnte als Ratschlag auch am ehesten einen Sprach- und Stimmlehrer empfehlen.
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 22 Dez 2007 - 17:48:23    Titel:

also ich kann das rachen-r ja einigermaßen, nur schaff ichs irgendwie nicht, nicht zu übertreiben... Razz

oder ich ziehe einfach nach bayern, da muss ich mir aber wieder angewöhnen das "r" richtig zu rollen Twisted Evil
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 22 Dez 2007 - 21:48:06    Titel:

Teekessel hat folgendes geschrieben:
oder ich ziehe einfach nach bayern, da muss ich mir aber wieder angewöhnen das "r" richtig zu rollen Twisted Evil

Ja, ja, tu das - und sag mir meinen liebsten deutschen Gruß: "Grüß Gott!", das wird mich sehr freuen - wenn ich auch gottlos bin!

بشير
kokaX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 23 Dez 2007 - 01:34:35    Titel:

Also kommt das gerollte R aus der Zungenspitze und das "normale" kommt aus dem Rachen?
Diplomierter
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.06.2007
Beiträge: 1988
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

BeitragVerfasst am: 23 Dez 2007 - 02:23:27    Titel:

kokaX hat folgendes geschrieben:
Also kommt das gerollte R aus der Zungenspitze und das "normale" kommt aus dem Rachen?


Man spricht mit spitzer Zunge, aber besser als mit gespaltener! Smile
kokaX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 27 Dez 2007 - 20:20:37    Titel:

Hey, ich glaube ich bekomme es langsam raus. Wenn ich das jetzt neu gelernte R ausspreche kommt es mir so vor einen langgezogenen "ch" ähnlichen laut von mir zugeben, ähnlich dem französischem R, wenn man zB "francais" sagt. Der laut kommt nur aus dem Rachen/Hals. Ist das richtig so? Mein bisheriges R kam immer aus der Zungenspitze.
Klingt noch ein wenig kindlich bei mir, das wird sich aber hoffentlich bald legen.
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2007 - 01:44:48    Titel:

Das hast Du richtig erkannt, kokaX! -Alles ist aussprechbar. Man muss nur wissen wo! - So predigen es zumindest die Phonetiker.

Klimperkasten Wink
shayenne
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.01.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2008 - 10:37:36    Titel:

@koka. Ich frage mich, warum dir so viel daran liegt, es zu ändern? Was ist denn schon dabei, dass man dir deine Herkunft "anhört". Sieht man sie dir denn nicht an? Very Happy

Ich komme aus Russland und war damals 5 Jahre alt. Bisher ist jeder erstaunt darüber gewesen, wenn ich meine Herkunft genannt habe (zumal ich sehr türkisch aussehe haha) und kein Akzent bemerkbar sei. Allerdings ist es so, dass wenn ich mit "meinen Landsleuten" spreche, ich automatisch das R rolle. Dies wurde mir auch so von Außenstehenden bestätigt. Ich selbst nehme es in dem Moment gar nicht wahr hehe.

Also, ist doch völlig egal, ob rollendes R oder nicht, man versteht dich doch oder?! Very Happy

LG shayenne
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Ausspracheproblem: rollendes R wegbekommen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum