Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die Marsmission - Problemlösung mit Rekursion
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Die Marsmission - Problemlösung mit Rekursion
 
Autor Nachricht
inf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2007 - 17:25:39    Titel: Die Marsmission - Problemlösung mit Rekursion

Im Rahmen des Informatikunterrichts habe ich folgende Aufgabenstellung bekommen, die als freiwillige Belegarbeit gelöst werden darf.

Ein Team der NASA landet im Jahre 2012 auf dem Mars. Die Landung verlief mit vielen Komplikationen.
Sie verfehlten ihr Ziel, das Basislager, um 500km.
Gleichzeitig wurde bei dem missglückten Landungsversuch das Marsshuttle völlig zerstört, so dass sie das rettende Basislager nur zu Fuß ohne fremde Hilfe erreichen können.
Um den strapaziösen Marsch zu meistern, hat jeder der NASA-Astronauten 450 Dosen Spezialnahrung.
Mit dem Inhalt einer Dose kann ein Astronaut eine Entfernung von 15km auf dem Mars zurücklegen.
Jeder Astronaut kann aber nur 12 Dosen gleichzeitig tragen. Die Astronauten besitzen noch funktionstüchtige Laptops.
Mit Hilfe eines Computerprogramms wollen sie eine Strategie entwickeln, wie sie zum 500km entfernten Basislager kommen.

Folgende Fragen sollen geklärt werden:


    Mit welcher Strategie bewältigt man die 500km?

    Reicht der Vorrat von 450 Dosen pro Astronaut? Wenn ja, wie weit kommt
    man mit den 450 Dosen? Und wie viele Dosen benötigt man mindestens für die Strecke?

    Muss man vielleicht insgesamt eine viel größere Stecke als 500km zurücklegen? Wenn ja, wie viel Kilometer sind das dann?

    All diese Fragen sollen mit einem Computerprogramm gelöst werden, das sich der Methode der Rekursion bedient.


Nach einiger Zeit der Überlegung bin ich noch zu keinem Lösungsansatz gekommen.

Ich verlange nicht, dass jemand einen fertigen Code schreibt. Mir reicht im Grunde ein Ansatz oder eine Idee für die Lösung.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2007 - 17:29:30    Titel:

Denke mal darüber nach, Zwischendepots einzurichten. Wink


Cyrix
inf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2007 - 18:06:55    Titel:

Ich habe schon daran gedacht, erst alle Dosen vom Startpunkt auf den nächstgelegenen Punkt (15 Kilometer weiter) zu verschieben. Also solange hin und her gehen, bis dort alle angekommen sind. Dann wieder alle weiteren zum Nächstgelegenen. Dann wieder weiter.
Mein Problem besteht in der rekursiven Umsetzung. Aber vielleicht ist dieser Ansatz auch schon falsch?
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2007 - 23:07:17    Titel:

Wer sagt denn, dass du das nächste Depot in 15km Entfernung errichten musst?

Cyrix
Kleinhilbert
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2007 - 00:17:56    Titel:

Hallo inf!

Dieses Problem wird auch als Jeep-Problem bezeichnet – hier natürlich ohne Jeeps Smile .
Mit google solltest du fündig werden.

Viele Grüße
Ronald
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Informatik-Forum -> Die Marsmission - Problemlösung mit Rekursion
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum