Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

schuldrecht AT Hausarbeit Prof. Freitag, Hamburg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> schuldrecht AT Hausarbeit Prof. Freitag, Hamburg
 
Autor Nachricht
JuraHH
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2007 - 10:28:13    Titel: schuldrecht AT Hausarbeit Prof. Freitag, Hamburg

Hi Leute, ich schreibe gerade an einer HA und bräuchte etwas Hilfe, weil ich völlig verwirrt bin mit den ganzen Daten usw.

Nachtrag des SV in eigenen Worten:

K bestellt sich am 22.01. einen ZimmerSpringbrunnen bei V übers Internet. Vorher hat er sich bei V erkundigt, ob der Springbrunnen bis zum Valentinstag rechtzeitig ankommen würde, weil er diesen seiner Freundin schenken möchte. V antwortete, dass alle Bestellung die bis zum 09.02 einträfen rechtzeitigt verschickt würden.
Bei der Bestellung öffnet sich ein Browserfenster mit dem AGB und einer belehrung zur Widerrufsfrist von einem Monat. Dieses Fenster bestätigt bekommt er eine Bestätigungsmail. Am nächsten Tag noch ein, mit dem Inhalt, dass die Ware allsbald verschickt würde und noch einmal die AGB.
Am 26.01 bestellt sich K eine Plakette für 10 €. Die AGBs haben sich aber mitlerweile geändert und die Widerrufsfrist beträgt nur noch zwei Wochen.
Am 01.02 bekommt K die Plakette aber nicht den Brunnen. Als er dem V eine Frist setzen möchte, erhält eine Mail in der die Versendung binnen einer Woche angegeben wird, weil es zu Lieferengpässen kam.
Am 13.02 ist der Brunnen immernoch nicht da. K beschließt darauf ein Parfüm für 60€ zu kaufen.
Schließlich kommt ein Brunnen, aber der falsche am Valentinstag. Der Brunnen wurde am 10.02 in den Versand geben aber wegen eines Unfalls der Paketfahrers neben anderen beschädigt. Als V das erfuhr verschickte er am 13.02 einen anderen als ersatz. K antwortete am selben Tag, und schrieb, dass er den Kauf widerrufen werde, wenn seiner Freundin der neue Brunnen nicht gefiele. Das war auch so. K stellte den Brunnen erst einmal in den Keller.
Ende März erhält K eine Rechnung von 49€ von V. Er schickt den Brunnen und die Plakette zurück. Außerdem verlangt er das Geld für die Plakette zurück und das Geld für das Parfüm, das er statt des Brunnens gekauft hatte.
V weist alles von sich, möchte die 49€ haben, weil er nichts für den Unfall könne. Außerdem verlangt er Schadensersatz für den Ersatzbrunnen, welcher wegen usorgloser Verpackung beschädigt wurde und somit völlig Wertlos ist.

Auf jeden Fall kommen Schadensersatzansprüche des K gegen den V in Frage, weil V in Verzug geraten ist, aber nur bei dem Brunnen.
Und V hat Schadensersatzansprüche gegen den K soweit ich das sehe, wegen dem beschädigten Brunnen.
Liege ich denn soweit richtig?


Zuletzt bearbeitet von JuraHH am 18 Dez 2007 - 09:22:44, insgesamt 2-mal bearbeitet
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2007 - 12:55:26    Titel:

Im Übrigen noch ein paar generelle Bemerkungen: Es bringt euch nichts, wenn ihr hier die SV in großer Länge und Breite veröffentlicht. Die Antwortenden haben idR keine Zeit, sich mit einer kompletten HA auseinanderzusetzen. Konkrete Fragen sind daher viel erfolgsversprechender.

Weiterhin ist es wesentlich erfolgsversprechender, in der Überschrift die Uni (!) und den Prof zu nennen, da so auch andere Suchende über Google und dergleichen fündig werden und so eine Diskussion mit Kommilitonen entstehen kann, wie es auch angedacht ist.

Ich bin mir z.B. ganz sicher, dass zu dieser HA schon ein Thread eröffnet wurde (Versandhandel mit romantischen Geschenken merkt man sich dann doch Wink ); leider kann ich ihn aber nicht mehr finden, da die wichtige Angabe zur Uni fehlt.
Ich empfehle dir also, die Überschrift dahingehend zu ändern (auch Uni nennen) und die Suchfunktion zu benutzen. Das dürfte leider aber nicht immer erfolgsversprechend sein, da viele andere auch Uni und Prof nicht in den Überschriften erwähnen.
Meistens kommen jedenfalls nur vernünftige Diskussionen zustande, wenn man vollständige Angaben zur Hausarbeit macht.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2007 - 18:01:58    Titel:

Das tägliche Chaos im Jura-Forum... *pfeif* Very Happy

Ich wäre dafür, nicht den Richtlinien entsprechende Threads sofort zu schließen und auf die Möglichkeit einer richtlinienkonformen Neuerstellung zu verweisen. Die Regel "(klein / groß) (ÖR/ZR/StR) (Stadt) (Semester) – Problembeschreibung" wird so gut wie nie beachtet und würde für erheblich mehr Ordnung sorgen. Man kann ja ruhig einen Generalthread zu einer Hausarbeit eröffnen, aber die Diskussion von Problemkomplexe sollte seperaten Threads vorbehalten sein, um hier mal ein wenig Ordnung zu schaffen. So meine Idee.
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2007 - 21:59:08    Titel:

Hi Tobi,

wollte deinen Beitrag nicht unkommentiert lassen, auch wenn ich hier keine Diskussion über die Regeln und deren Durchsetzung beginnen oder zulassen werde.

Uns Mods ist es auch schon aufgefallen, dass insbesondere die Regeln zur Wahl der Überschriften so gut wie überhaupt keine Berücksichtigung finden. Eventuell hast du recht und es ist an der Zeit hier mal etwas härter durchzugreifen.

Es wäre auch mal einen Versuch wert einen Generalthread, sowie Threads zu Speziealfragen zuzulassen. Den Vorschlag halte ich für sehr gut und ich denke in Abstimmung mit Marina werden wir das in kommender Zeit mal probieren. Allerdings setzt das voraus, dass zunächst mal den Regeln zur Überschrift mehr Beachtung zukommt.

Wenn sich allerdings User beschweren, dass wir die Regeln zu drastisch durchsetzen verweisen wir auf dich. Ist das OK? Smile

Vielen Dank für die konstruktive Kritik.

Gruß Pandur
Arzu87
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2005
Beiträge: 258
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2007 - 23:31:56    Titel:

die Hausarbeit muss ich auch schreiben ^^ Hallo mein Kollege Very Happy

Schreibst du zufällig auch Strafrecht II mit ? Cool


Zuletzt bearbeitet von Arzu87 am 17 Dez 2007 - 23:43:31, insgesamt einmal bearbeitet
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2007 - 23:37:30    Titel:

Pandur hat folgendes geschrieben:
Hi Tobi,

wollte deinen Beitrag nicht unkommentiert lassen, auch wenn ich hier keine Diskussion über die Regeln und deren Durchsetzung beginnen oder zulassen werde.

Uns Mods ist es auch schon aufgefallen, dass insbesondere die Regeln zur Wahl der Überschriften so gut wie überhaupt keine Berücksichtigung finden. Eventuell hast du recht und es ist an der Zeit hier mal etwas härter durchzugreifen.


Die Regel "klein/groß" hat sich aber im Zeitalter der Zwischenprüfung je nach Bundesland schon überlebt. Falls es die Forenleitung in ihrer Weisheit daher für notwendig hält, härter zu moderieren, so würde ich untertänigst anregen, diese Vorschrift noch einmal zu überdenken. So mancher Ersti weiß mit "klein/groß" nun gar nichts anzufangen.
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2007 - 07:30:35    Titel:

@Schwarze Strümpfe:
Danke für den Hinweis. Werden wir berücksichtigen.

Weitere Vorschläge nunmehr bitte nur noch via PN an Marina85 oder mich.
Der Thread soll jetzt der Hausarbeit vorbehalten bleiben.

Gruß Pandur
JuraHH
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2007 - 09:24:27    Titel:

Also zum Thema zurück, ich würde auf jeden Fall mit den Schadenserstzanspruch des V gegen K anfangen und erst einmal abklären, ob es sich bei dem Ersatzbrunnen um ein neues Angebot handelt oder tatsächlich um Ersatz, scheint mir eines der Probleme bei diesem Fall zu sein...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> schuldrecht AT Hausarbeit Prof. Freitag, Hamburg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum