Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Staat und Kirche / Religion (Schule)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Staat und Kirche / Religion (Schule)
 
Autor Nachricht
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2008 - 07:39:43    Titel:

@ fliesenmalauk, du fragst:

welche Vorteile hat ein konfessionsgebundener Religionsunterricht gegenüber einem überkonfessionellen? Und welche Nachteile?

Das ist ein nettes Beispiel für eine als Frage versteckte Unterstellung.
Konfessioneller Unterricht wird nicht deswegen erteilt, weil er per se Vorteile hätte, sondern weil aufgrund der Staats-Kirchen Verträge diese Unterrichtsform vorgeschrieben ist.

Hat der konfessionelle Unterricht Vor-oder Nachteile? Ich sehe keine.
riverpirate
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.12.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2008 - 11:45:31    Titel:

In deinem Satz verwendest du das Präsens "...ist vielfach Ursache...", in deiner Begründung dafür nennst du Kreuzzüge und Inqisition. Vergangenheit ohne Zweifel. Ich dachte, du wolltest vom Heute reden.
Gut, reden wir vom Heute. Was ist zum Beispiel im Nahost los. Aus religiösen Gründen wollen die Juden ein Land haben, in dem sie vor 2000 Jahren ansässig waren. Jetzt nach dieser Zeit kehren sie zurück und stellen Ansprüche. Die, die in den letzten 2000 Jahren dort gelebt haben, werden vertrieben und geächtet. Auch die Juden sind in meinen Augen kein auserwähltes Volk, wie sie sich nennen, und haben dieses Gebiet nicht von Gott erhalten. Aber auf dieser Grundlage führen sie Krieg bis zum Samtnimmerleinstag. Ohne Religion könnten alle friedlich leben, und um Jerusalem würde man nicht solch ein Aufstand machen. Ob Islam oder Judentum, alle beanspruchen diese Stadt um einen Gott zu huldigen.Die Welt ist für alle da, nicht für eine bestimmte Religionsgemeinschaft, und ein auserwähltes Volk ist der größte Blödsinn!
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2008 - 12:30:19    Titel:

@ riverpirate du schreibst:

Aus religiösen Gründen wollen die Juden ein Land haben, in dem sie vor 2000 Jahren ansässig waren. Jetzt nach dieser Zeit kehren sie zurück und stellen Ansprüche. Die, die in den letzten 2000 Jahren dort gelebt haben, werden vertrieben und geächtet.

Dieser Konflikt ist alt, uralt und immer noch aktuell. Seit 3000 Jahren gibt es keinen Frieden um Jerusalem.

Ich wundere mich, warum du für die Entstehung des neuen Staates Israel religiöse Gründe in Erwägung ziehst. Die Entstehung des Staates Israel 1947 hatte historische Gründe. Das Land, in dem der Staat Israel entstand, gehörte den Briten.
Die Israelische Regierung hat niemals die Vernichtung von Moslems, Arabern oder irgendeines Nachbarstaates gefordert. Im Gegenteil, der Wunsch nach der Vernichtung Israels war der Wunsch der arabischen Nachbarn, in erster Linie Ägypten und heute Syrien.

Mir ist keine einzige Regierungserklärung der Israelischen Regierung bekannt, in der religiöse Gründe für Gewaltmaßnahmen genannt werden. Die genannten Gründe sind politische Gründe: Es geht um die Existenz Israels. Auch ist Israel kein Religionsstaat, kein jüdischer Staat. In Israel leben Juden, Moslems und Christen. In Israel gilt ähnliche Religionsfreiheit wie in Deutschland.

Die alltäglichen Feindseligkeiten und Morde heute werden nicht religiös begründet, auch wenn auf den Fahnen der Attentäter der Name Allahs steht. Hamas und Fatha wie auch Hisbolla sind politische Organisationen!
Die Opfer der Explosionen sind auch beliebige Passanten aus den verschiedenen Religionsgruppen.

Der Nah-Ost Konflikt ist kein Glaubenskonflikt. Ob es dort je Frieden geben wird?
Diskordianisches Prinzip
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.11.2007
Beiträge: 970

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2008 - 19:29:37    Titel:

riverpirate hat folgendes geschrieben:
Die Welt ist für alle da, nicht für eine bestimmte Religionsgemeinschaft, und ein auserwähltes Volk ist der größte Blödsinn![/b]


Wozu ist dieses Volk denn auserwählt, dass dir so große Sorgen bereitet? Oder stört dich einfach nur das an sich wenig- bis nichtssagende Wort "auserwählt"?

dornbusch hat folgendes geschrieben:
Ich wundere mich, warum du für die Entstehung des neuen Staates Israel religiöse Gründe in Erwägung ziehst. Die Entstehung des Staates Israel 1947 hatte historische Gründe.


Riverpirate hat nicht ganz Unrecht. Die Entstehung Israels ist neben dem Antisemitismus auch auf die zionistische Nationalbewegung zurückzuführen, die einen Judenstaat auf dem Gebiet des Gelobten Landes zum Ziel gehabt hat. Diese wiederum gründet sich auf den biblischen Schriften, dem Buch Genesis. Dieses Gelobte Land, in das sich die Juden nach ihrem Auszug aus Ägypten geführt worden sind, ist von Gott für die Juden auf ewig versprochen worden.
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2008 - 04:38:38    Titel:

dornbusch schrieb :
Zitat:
Der Nah-Ost Konflikt ist kein Glaubenskonflikt.

Was ist er sonst ? Würden die Juden alle konvertieren, wären sie wahrscheinlich willkommen.
Zitat:
Ob es dort je Frieden geben wird?

Nicht, wenn die Repräsentanten der muslimischen Seite nicht anerkennen, das auch die Juden ihre Wurzeln in dem Gebiet haben - und nicht, wenn der Staat Israel seine Siedlungspolitik nicht ändert.

Freundliche Grüße, schelm
Fliesenmalauk
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.12.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 23 Jan 2008 - 16:44:14    Titel:

Wer sich für eine stärkere Trennung von Staat und Kirche in Deutschland einsetzen will ist bei uns herzliche willkommen: www.Laizisten.de
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Staat und Kirche / Religion (Schule)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum