Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Integration (Schule)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Integration (Schule)
 
Autor Nachricht
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 18:17:16    Titel:

Mir wäre nicht bekannt, dass man einen Gesinnungsprüfung ablegen muss um die Mitgliedschaft beim BVB zu bekommen...

Wie sollte diese auch aussehen? Einen Müncher verkloppen, BVB-Gesänge auswendig lallen oder sich nen Vereinswappen tätowieren?
Lächerlich dieser Vergleich...
LibertyOnly
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 19:04:01    Titel:

Man könnte aber z.b. ein Fragekatalog vorlegen, wo man Fragen zur deutschen Geschichte stellen kann oder ob man die westlichen Grundwerte akzeptiert, fragen zum GG usw.

In Amerika wird sowas gemacht, wieso sollte man es nicht in Deutschland einführen, wer Deutscher werden will, von dem kann man erwarten das er sich auch auskennt.

Meiner Meinung nach sollten alle Immigraten die Deutsche werden wollen einenn Test durchführen und bestimmte Voraussetzungen erfüllen, genauso wie in Amerika und anderen Länder.

Voraussetzungen für Einbürgerung sollten sein:

- nicht kriminell (im Inland und vorher man kommt)
- Eine Zeitlang Steuer bezahlt
- Wissenstest bestehen, zur deutschen Geschichte, über GG, ob man die Werte akzeptiert, keine Mitgliedschafft in radikalen Vereinigung die dem GG widersprechen usw.

Sehe daran nichts schlimmes, in anderen Länder wird das auch gemacht. Wieso dann nicht hier? Am besten finde ich das Punktesystem in Australien. Wieso nicht einfach hier einführen, sehe nur Vorteile für Einwanderer und Land.

Natürlich sollte auch die Bundesregierung im Einzelfall die Möglichkeit haben eine Einbürgerung zu erlauben ohne der Einbürgerungsprozedur, wenn diese eine Person von "überagender nationaler Interesse" ist z.b. der nächste Einstein, oder irgendein anderer GEnie.


Zuletzt bearbeitet von LibertyOnly am 31 Dez 2007 - 19:41:34, insgesamt einmal bearbeitet
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 19:19:00    Titel:

Interessante Methode die du da aufstellst...

Ich schlage dir eine kleine Modifikation vor:

JEDER muss diesen Test innerhalb von 3 Monaten ablegen, sobald er das 18. Lebensjahr vollendet hat. Wer ihn beim dritten Mal nicht besteht... Tja der hat dann Pech gehabt...

Wenn jeder der Deutscher werden will dieses Wissen benötigt und unsere Werte (welche Werte überhaupt zum Teufel? Ich habe sicherlich völlig andere Werte, die mir was bedeuten als ein Bayer oder einer ausm Ruhrpott oder mein Nachbar, die alte Schnapsleiche) sowie das GG akzeptieren muss, dann kann man im Umkehrschluss wohl auch von jedem Deutschen erwarten, dass er diesen Test unangemeldet und jederzeit nach seinem 18ten Lebensjahr wiederholen und ohne Mühe besteht...

Lass mich das Ergebnis eines solchen Tests vorwegnehmen:
Die deutsche Bevölkerung würde sich auf einen Schlag um die Hälfte reduzieren, denn die Wenigsten sind in der Lage eine handvoll deutscher Erfinder aufzuzählen, aus Goethes Faust zu zitieren oder die wichtigsten 3 politischen Ämter in Deutschland mit ihren gegenwärtigen und früheren Amtsinhabern aufzuzählen...

Diese Tatsache wird dir jeder Berufsschullehrer bestätigen...

Es sind übrigens 2 paar Schuhe, ob ich die deutsche Geschichte lerne und behaupte ich würde die Werte akzeptieren und ob ichs dann im Endeffekt wirklich tue.
Wer hat nicht schonmal gelogen, um das zu bekommen was er wollte?
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 19:20:44    Titel:

Diskordianisches Prinzip hat folgendes geschrieben:


Verwechselst du die deutsche quasi nicht vorhandene Eiwnanderungspolitik der Vergangenheit mit der gegenwärtigen Einwanderungspolitik Australiens? Da reicht schon ein zu hoher BMI aus, um vom Traum des Auswanderns nach Australien Abschied zu nehmen.


Es gibt da sicherlich einige Hürden für Einwanderer. Jung, gut ausgebildet und die Sprache sind wichtig. Das Alter kommt auch noch dazu. Noch härter ist es nach Nordamerika. Diese Staaten sind anspruchsvoller und nehmen nicht jeden.
Alex182
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.09.2007
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 19:22:58    Titel:

@dönis. Du kannst "normale" Bürger und eingewanderte Bürger moralisch zwar auf eine Stufe stellen, da stimme ich dir vollkommen zu, politisch ist das jedoch nicht möglich. Es bleibt ein Unterschied, ob du dich zu Hause, oder woanders schlecht benimmst...
LibertyOnly
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 19:25:15    Titel:

dönis hat folgendes geschrieben:
Interessante Methode die du da aufstellst...

Ich schlage dir eine kleine Modifikation vor:

JEDER muss diesen Test innerhalb von 3 Monaten ablegen, sobald er das 18. Lebensjahr vollendet hat. Wer ihn beim dritten Mal nicht besteht... Tja der hat dann Pech gehabt...

Wenn jeder der Deutscher werden will dieses Wissen benötigt und unsere Werte (welche Werte überhaupt zum Teufel? Ich habe sicherlich völlig andere Werte, die mir was bedeuten als ein Bayer oder einer ausm Ruhrpott oder mein Nachbar, die alte Schnapsleiche) sowie das GG akzeptieren muss, dann kann man im Umkehrschluss wohl auch von jedem Deutschen erwarten, dass er diesen Test unangemeldet und jederzeit nach seinem 18ten Lebensjahr wiederholen und ohne Mühe besteht...

Lass mich das Ergebnis eines solchen Tests vorwegnehmen:
Die deutsche Bevölkerung würde sich auf einen Schlag um die Hälfte reduzieren, denn die Wenigsten sind in der Lage eine handvoll deutscher Erfinder aufzuzählen, aus Goethes Faust zu zitieren oder die wichtigsten 3 politischen Ämter in Deutschland mit ihren gegenwärtigen und früheren Amtsinhabern aufzuzählen...

Diese Tatsache wird dir jeder Berufsschullehrer bestätigen...

Es sind übrigens 2 paar Schuhe, ob ich die deutsche Geschichte lerne und behaupte ich würde die Werte akzeptieren und ob ichs dann im Endeffekt wirklich tue.
Wer hat nicht schonmal gelogen, um das zu bekommen was er wollte?



Kann schon sein, dass viele deutsche diesen Einbürgerungsstest nicht bestehen würden, aber sie müssen es auch nicht, sie sind doch schon deutsche Staatsbürger.

Einwanderung dient vorallem dazu das eigene Land weiter zu verbessern, wieso sollte man dann unqualifizierte und "teilweise" vorbestrafte einbürgern bzw. einwandern lassen?

Das Land braucht Hochqualifizierte bzw. Leute die das Land weiter verbessern und Gesetz und Kultur akzeptieren. Ist doch ganz logisch!


Zuletzt bearbeitet von LibertyOnly am 31 Dez 2007 - 19:35:02, insgesamt einmal bearbeitet
LibertyOnly
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 19:28:11    Titel:

J.C.Denton hat folgendes geschrieben:
Diskordianisches Prinzip hat folgendes geschrieben:


Verwechselst du die deutsche quasi nicht vorhandene Eiwnanderungspolitik der Vergangenheit mit der gegenwärtigen Einwanderungspolitik Australiens? Da reicht schon ein zu hoher BMI aus, um vom Traum des Auswanderns nach Australien Abschied zu nehmen.


Es gibt da sicherlich einige Hürden für Einwanderer. Jung, gut ausgebildet und die Sprache sind wichtig. Das Alter kommt auch noch dazu. Noch härter ist es nach Nordamerika. Diese Staaten sind anspruchsvoller und nehmen nicht jeden.


Deshalb profitieren diese Ländern von der Einwanderung und es gibt dort auch keine ausgeprägte Vorurteile oder Bedenken gegen Einwanderer.

Einwanderung sollte dazu dienen das eigene Land weiter zu verbessern und nicht der Quoten wegen.
Diskordianisches Prinzip
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.11.2007
Beiträge: 970

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 19:29:46    Titel:

LibertyOne hat folgendes geschrieben:
Das Land braucht Hochqualifizierte bzw. Leute die das Land weiter verbessern.


Die haben wir bereits in eigenen Reihen.

Was wir nun brauchen, ist eine umfassende Reform der Gesellschaft, damit unsere Hochqualifizierten auch dazu angespornt werden, im Heimatland etwas zu leisten und nicht ins Ausland auszuwandern.
LibertyOnly
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 19:36:04    Titel:

Diskordianisches Prinzip hat folgendes geschrieben:
LibertyOne hat folgendes geschrieben:
Das Land braucht Hochqualifizierte bzw. Leute die das Land weiter verbessern.


Die haben wir bereits in eigenen Reihen.

Was wir nun brauchen, ist eine umfassende Reform der Gesellschaft, damit unsere Hochqualifizierten auch dazu angespornt werden, im Heimatland etwas zu leisten und nicht ins Ausland auszuwandern.


ja, das ist aber ein anderes Thema, das ist jetzt Auswanderung nicht Einwanderung.

Ich glaub aber, das du ebenfalls die Einwanderung als Zweck sieht das eigene Land zu verbessern und nicht um irgendwelche Wünschen anderer zu verwirklichen.
TyrO
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 3995

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2007 - 19:39:29    Titel:

Diskordianisches Prinzip hat folgendes geschrieben:
LibertyOne hat folgendes geschrieben:
Das Land braucht Hochqualifizierte bzw. Leute die das Land weiter verbessern.


Die haben wir bereits in eigenen Reihen.

Was wir nun brauchen, ist eine umfassende Reform der Gesellschaft, damit unsere Hochqualifizierten auch dazu angespornt werden, im Heimatland etwas zu leisten und nicht ins Ausland auszuwandern.


1. Du laberst und laberst, ändern wird das eh nichts

2. Bald ist Silvester

3. Freunde?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Integration (Schule)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 5 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum