Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ableitung von f(x)= e^ln(x²+t)
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Ableitung von f(x)= e^ln(x²+t)
 
Autor Nachricht
shQ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.12.2007
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:14:48    Titel: Ableitung von f(x)= e^ln(x²+t)

Hallo, ich bereite mich im Moment auf meine Abi-Prüfung vor und bin auf diese Gleichung gestoßen: f(x)= e^ln(x²+t) und muss sie ableiten. Ich glaub ich muss da x² irgendwie aus der Klammer rausholen ...

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

Gruß shQ
TyrO
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 3995

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:16:29    Titel:

Hallo!

Was ergibt e^(ln 1) ??

In welcher Beziehung stehen die beiden Funktion?


Zuletzt bearbeitet von TyrO am 01 Jan 2008 - 16:17:30, insgesamt einmal bearbeitet
shQ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.12.2007
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:17:10    Titel:

1 oder nicht?
TyrO
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 3995

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:17:55    Titel:

Genau. In welcher Beziehung stehen die beiden Funktion?
shQ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.12.2007
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:18:14    Titel:

Sie heben sich gegnseitig auf.
TyrO
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 3995

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:19:03    Titel:

Genau.

Also ergibt :

e^ln(x²+t) = ....
Annihilator
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 6394
Wohnort: (hier nicht mehr aktiv)

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:20:16    Titel:

Aber da wäre ich hier vorsichtig, dass einfach zu 'neutralisieren', da der natürliche Logarithmus in R nur für positive Zahlen definiert ist...
shQ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.12.2007
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:20:39    Titel:

Ich würde sagen f'(x)= 2x , jedoch steht hier in der Lösung f'(x)= 2x/x²+t
shQ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.12.2007
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:22:04    Titel:

Die Ausgangsgleichung ist ln(x²+t)=0

Zuletzt bearbeitet von shQ am 01 Jan 2008 - 16:23:28, insgesamt einmal bearbeitet
TyrO
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 3995

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2008 - 16:22:42    Titel:

Dann wäre die Ausgangsfunktion aber :

f(x)=ln(x²+t)

f'(x) = (2x)/(x²+t)

Hast du sie richtig aufgeschrieben?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Ableitung von f(x)= e^ln(x²+t)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum