Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wie zeitaufwendig sind die Abi Vorbereitungen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Wie zeitaufwendig sind die Abi Vorbereitungen?
 
Autor Nachricht
Dr007
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 180

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2008 - 12:04:49    Titel: Wie zeitaufwendig sind die Abi Vorbereitungen?

Hallo Leute,

ich bin auf einem Abendgymnasium in Hessen und werde vor den Herbstferien meine schriftlichen Abi Klausuren schreiben. Bei uns ist das so, dass erst vor den Prüfungen entschieden wird welche Fächer schriftlich und welche mündlich geprüft werden, ich denke dies passiert im Sommer. Ich weiß jedoch schon dass Bio und Mathe als LK zählen und ich weiterhin in Englisch eine schriftliche Prüfung machen muss, da dies meine besten Fächer sind.

Jetzt weiß ich ja schon von Bio, dass dieses Fach ziemlich zeitaufwendig ist, also zum lernen. Da ich nebenbei ja noch arbeite, muss ich teilweise 1-2 Wochen vor den Klausuren anfangen zu lernen, da es zeitlich sonst nicht klappt.

Wie ist das nun beim Abi?
Ich habe halt ein wenig Angst davor, es zeitlich einfach nicht zu schaffen, da ich eben täglich 5 Stunden arbeite und anschließend direkt in die Schule fahre und zwischen 19h und 21h nach Hause komme. Ich lerne somit meistens an den Wochenenden und da drehe ich teilweise durch, weil einfach nichts mehr in mein Kopf geht....

Könnt ihr mir eure Erfahrungen schildern? Weil ich spiele echt mit den Gedanken, im Sommer, den Job zu kündigen um mich somit eben voll und ganz auf die Klausuren vorzubereiten, sodass ich genügend Zeit für alles habe. Ich weiß pauschal könnt ihr mir nicht sagen was ich tun soll, aber vielleicht gibt es ja jemanden der in einer ähnlichen Situation war wie ich.

LG
Meister:Lampe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 149

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2008 - 15:18:55    Titel:

Hi!

Ich war nicht in einer ähnlichen Situation wie du. Zudem weiß man hier in einem annonymen Forum recht wenig über dich persönlich. Wenn du meinst, dass 2 Wochen vor den Klausuren ausreichen, dann lass dich doch vor den Ferien beurlauben bzw. nehm Urlaub. Red da einfach mal mit deinem Arbeitgeber drüber.

Anosnten wenn du jetzt schon sagst, dass das lernen am WE nicht hinhaut, dann sollte die logische Konsequenz sein, dass du dein Arbeitspensum verringerst bzw. aufhörst.

Ich weiß nicht, wie du deine Zukunft planst und wo du deine Prioritäten setzt, aber du musst selber wissen, ob dir dein jetziger Job wichtiger ist, oder später ein gutes Abitur zu haben. Überleg auch mal, wie du das wohl in 5 oder 10 Jahren sehen würdest Wink

MfG!
Masar
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.02.2007
Beiträge: 243

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2008 - 16:34:33    Titel:

Naja ich kann dir als Tipp geben, dass du dich beruhigst und diese downs die du am Wochenende hast, einfach vergisst. Du musst dir in Kopf setzten, dass du dich jetzt abrackerst, ein letztes mal noch, und dann hast du dein Abi. Da kannst du doch auf die paar Wochnenden verzichten. Wie hoch der Zeitaufwand ist, kann dir hier keiner sagen, da niemand von uns genau weiß wei effektiv du beim lernen bist. Ich zum Beispiel bin jemand der selbst auf Klausuren maximal 3 Tage vorher anfangen kann zu lernen, dann aber Hochleistungen bringt Very Happy Wenn du es jedoch aufteilen kannst, dann setz dir einfach ein bestimmtes Soll welches du erfüllst, und zwar ohne Ausnahmen. Wenn du es jedoch trotzdem nicht packen solltest mit der Arbeit und dem Abi, dann verzichte auf die Arbeit. Geh zu deinem cheff, erklär ihm die Situation, wenn er es versteht ok, wenn nicht dann kündige. Hoffe du hast was um dich über Wasser zu halten, wie Familie oder sonnst wen. Auf jeden Fall ist das Abi wichtiger, denn damit hast du dann die chance einen besseren Beruf zu erreichen, als den jetzigen.
Hoffe ich konnte dir irgendwie weiter helfen, auch wenn ich nicht wirklich viel Ahnung von solchen Sachen habe Very Happy
Dr007
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 180

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2008 - 13:00:06    Titel:

Nun ja, in Bio lerne ich echt total viel, was sich aber auch bezahlt macht, denn in dem Fach stehe ich bei 14 Punkten. Für den Rest reicht mir ein Wochenende und von den Noten her ist es auch ganz ok, also nichts unter 9 Punkten.

Als ich meine Abschlussprüfung gemacht habe, hatte ich vorher 3 Wochen Urlaub und habe diese Zeit voll und ganz genutzt. Allerdings war diese Abschlussprüfung um einiges einfacher als die Abi Klausuren (zumindest die Klausuren die ich mir im Internet angeschaut habe).

Die Abi Klausuren machen doch 2/3 der Gesamtnote aus oder?
Masar
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.02.2007
Beiträge: 243

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2008 - 21:22:15    Titel:

Hmm beim allgemeinen Abitur machen diese nur 1/3 aus, so weit ich weiß. Aber kann auch sein, dass ich mich täusche Very Happy
TyrO
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 3995

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2008 - 21:24:21    Titel:

Lks 180
Gks 330
Abi 300

300 : 840 = 35.71%
Dr007
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 180

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2008 - 13:33:46    Titel:

Die Prüfungen werden bei mir dreifach gewertet, die Präsentation sogar vierfach.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Wie zeitaufwendig sind die Abi Vorbereitungen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum