Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Einschätzung GMAT Score
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Einschätzung GMAT Score
 
Autor Nachricht
wima
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 1232

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2009 - 21:11:57    Titel:

Ich habe selber den Toefl ibtgemacht und weiß, dass 109 Punkte sehr gut sind. Oft erreichen Muttersprachler nicht die 120, weil die Fragen oft beschissen und 2 deutig gestellt sind und wenn einer neben einem anfängt ins Micro zu sprechen man noch in der Listening section ist.

Den Unis, jedenfalls habe ich mich nur für quantitativere Programme in Finance interessiert, ist ein Toefl von 100 ausreichend. Klar wenn du viel Bwler Finance machst schauen sie auch auf deine Englischkenntnise, aber ansonsten kein Ko Kriterium.

Ich nehm an, dass das Program eher BWler Finance anspricht, weil die für interssanten Programme in den USA alle den GRE haben wollten oder wollen genererll englische Unis den GMAT? Wichtig halte ich den GMAT und GRE nicht. Eher eine Formalie mit der man sich aber auch das Leben schwerer machen kann.

Beim GMAT und GRe ist sowieso der Verbalteil, der einem Kopfzerbrechen bereitet und den man als Muttersprachler kaum gut bestehen kann. Der quantitative Teil lässt sich oft mit Abiturwissen lösen. Ein Prof sagte mal spasseshalber: Wenn sie beim GRE im quantitative Teil nicht über 770 Punkte erreichen schicke ich sie gar nicht dorthin.
mowie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2005
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2009 - 23:39:24    Titel:

Hey Wima,

ich will auf jeden Fall auch in quantitative Programme (eher so Richtung Financial Engineering). Die Hochschulen in UK fordern in der Regel GMAT und nicht GRE. Hier sollte man einen klaren Unterschied machen. Im quantitativen Teil des GRE machen glaub ich knapp 10% 800,... beim GMAT macht vermutlich so einer aus 50000 den perfekten Mathescore Wink. Hier wird also auch in den oberen Regionen noch unterschieden.
Aufjedenfall danke für den Post, vor allem wenn TOEFL echt nur requirement ist bin ich glücklich.

mowie
hoernchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2009 - 23:29:31    Titel: Re: Einschätzung GMAT Score

S1mon hat folgendes geschrieben:

Und zwar würde mich interessieren wie 650 Punkte einzuschätzen sind. Laut Wiki macht der durchschnittliche Teilnehmer zwischen 500 und 550.


Du bekommst nach dem Test einen Score Report, der ein Percentage Ranking enthält. Für beide Sections, und den Gesamtscore. Den gibts bestimmt auch "öffentlich" auf deren Page.

In meinem Test wärst du mit 650 Punkten im 82th, d.h. 82% der Testteilnehmer waren schlechter.
Letztendlich kommt es darauf an, was du machen willst.
Viele Programme haben einen Mindestscore, der nicht über 600 (die meisten europäischen MSc-Programm zB) liegt.
Die einzelnen Mindest- oder Richt-/Durchschnittswerte gibts z.B. bei den einzelnen Unis. Gerade die Amis mögen ihre "Class Profiles" mit eben diesen Angaben sehr.

Bei den 5-10 Top MBA-Programmen musst du bei den Schnitten (um die 700, 92th %) bedenken, dass da Leute mit drin sind, die aufgrund anderer Qualitäten oder Minderheitenregelungen (trotz schlechtem GMAT) reingekommen sind. Aber vielleicht bist du ja einer von denen.

Bei der Vorbereitung scheiden sich die Geister, da reichen die Angaben von "1 Jahr Intensivkurs" bis "gar nicht". Manche werden die Zeit wohl runterspielen, um cleverer darzustehen mit ihrem Score.
Bei den Büchern gibt es große Auswahl und viel Unfug (ebenso bei kostenpflichtige Programme imho). Häufig tauchen die Namen Princeton Review und Kaplan mit guten Erfahrungen auf.

Ich (Noten- und "Profil-"mäßig gehobenes Mittelfeld an guter deutscher Uni) hatte etwa 35-40 Stunden, verteilt über 4-6 Wochen. Dabei hab ich das Buch "Gmat 800" von Kaplan durchgearbeitet (bisschen Tips&Tricks und eben Übungsaufgaben) und 4-5 komplette Tests gemacht, die ich mir hier und da kostenlos im Internet gesammelt habe.

Als "Standardstudent" mit etwas Vorbereitung solltest du 650 schaffen (wobei das immer auf deine Perspektive ankommt, ich bin durch die Ergebnisse in meinem Bekanntenkreis eben an 700+ gewohnt, es gibt auch nette Studiengänge, die mit 550 happy sind).

Am Rande: Was den TOEFL betrifft, hier gibts keine "guten oder schlechten" Ergebnisse, lediglich Schwellenwerte. Mir bekannte Schwellenwerte liegen zwischen 80 (das ist wahrscheinlich unter Abiturniveau) und 110 (recht vernünftig, gutes Studentenniveau). Sehr oft hab ich 105 bei guten US-Unis gesehen.
Alles was darüber hinausgeht, ist nice to have, aber bringt 0 Vorteil in irgendwelchen Auswahlverfahren.
schakiiieee
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.09.2005
Beiträge: 203

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2009 - 23:39:32    Titel: Re: Einschätzung GMAT Score

hoernchen hat folgendes geschrieben:

In meinem Test wärst du mit 650 Punkten im 82th, d.h. 82% der Testteilnehmer waren schlechter.


Inzwischen sind nur noch 80% der Testteilnehmer schlechter bei einem Score von 650.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Einschätzung GMAT Score
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum