Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abiturzulassung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... , 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abiturzulassung
 
Autor Nachricht
Poussin
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.02.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2010 - 16:44:28    Titel:

Hallo,

Ich mach Abi in Niedersachsen, soweit ich weiß sind 3 Unterkurse in den LK´s und 4 in den Grund- und Nebenfächern erlaubt, damit man noch zum abi zugelassen wird.

Nun ich habe Unterkurse im Seminarfach 12.1, einen im Seminarfach 12.2 (der Lehrer ist nicht besonders gut, wenn ihr wisst was ich meine.^^ Die Wahl war der größte fehler) und einen im Kunstkurs 12.1.
Ich hab mit meiner Koordinatorin gesprochen. Sie meinte ich könnte ein Semester Kunst nochmal belegen um diesen hässlichen Unterkurs wegzukriegen.
Beim Seminarfach ist das so, dass man es 3 semester lang hat und 2 Noten müssen eingebracht werden. Wenn ich jetzt im nächsten Semester keinen Unterkurs im Seminarfach kriege, wovon ich stark ausgehe, dann muss ich nur einen Seminarfach-Unterkurs einbringen.
So, heißt das jetzt dass ich im Großen und Ganzen, dass ich nur einen Unterkurs habe und dass ich mir beispielweise in den nächsten 2 Semestern noch 3 weitere Unterkurse z.B. in Mathe (grundkurs),etc einhandeln kann?
Das würde ich gerne wissen, weil ich auf druck überhaupt kein bock habe!
windhose
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: 29 Jul 2010 - 17:51:27    Titel: Re: ...doch kein Abitur ? :(

seda1993 hat folgendes geschrieben:
[b]......undzwar bin ich 2009 in die Oberstufe gekommen, also in die E-phase, komme aus der 9.ten Klasse und mache das sog. "Abitur in 12 Jahren" ..
Nun sieht es leider so aus, als müsste ich die 11.te wiederholen ..das ist an und für sich auch kein Problem für mich, nur möchte ich gerne noch ein Jahr ins Ausland ..(das wollte ich schon dieses Schuljahr, hat aber nicht geklappt, da ich mich zu spät beworben habe) ..
Ich bin zu meinem Oberstufenkoordinator gegangen und wollte mich bei ihm Erkundigen, wie es denn aussieht, ob es klappt ..dies und das.
Er erzählte mir dann von der sog. 4-Jahres-Frist ..und dass wenn ich widerhole und dann noch ein Jahr ins Ausland möchte, ich kein Abitur mehr machen könnte .......

Das kann doch nciht sein oder ? Sad ..Zumahl komme ich aus der 9.ten Klasse.....und mir fehlt ja auch ein ganzes Jahr sozusagen ....


11.Klasse -> 09/10
11.Klasse-> 10/11
Auslandsjahr (10 Mon.) ->11/12
12. Klasse -> 12/13
13.Klasse-> 13/14

somit würde ich ja auch 5 Jahre kommen ....das wäre ein Jahr zu viel ...
da muss es doch eine Sonderregelung geben oder ? ..

Bitte, bitte helft mir!!! Ich brauche klarheit .....!!!!



Hallo Seda!

Es wäre sinnvoll, wenn du dein Bundesland gepostet hättest, dann könnte man dir schneller helfen.... (für mich hörst du dich nach Hessen an Wink )....da sich in Dtl durch die Umstellung auf G8 ziemlichviel momentan im Umbruch befindet.

Ich komm zwar aus Bayern, aber folgendes zu deiner Situation:
Die Oberstufe früher Klasse 11 - 13 sollen/ müssen in max. 4 Jahren durchlaufen werden. Das war schon früher so.
Im G8 zählt die 10 Klasse noch zur Mittelstufe, da man in ihr den mittleren Bildungsabschluss erwirbt, allerdings auch gleichzeitig zur Oberstufe.
D.h. die letzten 3 Jahre des Abiturs müssen in max. 4 Jahren abgeleistet werden.

In Bayern gilt somit die Regel, wer in der 10 sitzenbleibt, muss in 11 und 12 auf einen Rutsch durchs Abi.
UND 11 und 12 müssen ZUSAMMENHÄNGEND und nacheinander absolviert werden. D.h. schaffst du die 10. Klasse beim 1. Versuch, kannst du dann immer noch die 11. Klasse wiederholen, also 2. Mal machen.
Die 12. Klasse (Abschlussklasse) kann man nicht wiederholen, da dann nicht 12 auf 11 sondern 12 auf 12 folgen würde.
ZorroAsura
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.12.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 07 Dez 2010 - 22:53:08    Titel:

Also leute,

ich mach mir zurzeit große sorgen, wegen meiner zulassung!
ich bin auf einem gymnasium in baden-württemberg und kam 2009 in die kursstufe! dies ist meine situation:

Wahlen:

12/1: 30 Pflichtstunden + 3 h Wirtschaftsseminarkurs + 2 h Psychologie
12/2: das selbe
13/1: 30 pflichtstunden + 2 h philosophie
13/2: das selbe

4-stündige fächer:

- Mathe
- Deutsch
- Englisch
- Physik
- Religion

Unterkurse:

12/1: Physik (3P)
12/2: Mathe (4P), Physik (4P)
13/1: wahrscheinlich Physik, Musik und Chemie
13/2: kommt noch

also wie sieht meine situation aus? muss ich mir um meine zulassung sorgen machen?
daddycool58
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2011 - 20:44:58    Titel:

Hallo,

ich hab auch mal eine Frage bzgl. Abiturszulassung:

Gehe auf ein Gymnasium in BW. Aktuell 13.1.

Meine Fächer sind folgende:


Deutsch (4 stdg)
Mathe (4 stdg)
Englisch (4 stdg)
Physik (4 stdg)
Erdkunde (4 stdg)
Kunst
Geschichte
Gemeinschaftskunde (nur in 12.1 und 13.2)
Ethik
Chemie (nur in 12.1 und 12.2)
Biologie
Sport

Habe bisher folgende Unterkurse

12.1:

Mathe (2 pkte)
Physik (3 pkte)
Kunst (3 pkte)

12.2

Mathe (1 pkt)
Physik (3 pkte)

13.1

zu 99,9 % Mathe (2 pkte)


Frage: Wie viele Unterkurse darf ich mir noch leisten in 13.2?
Und kann ich irgendein Unterkurs nicht anrechnen lassen bei meiner Anzahl an Kursen? Diesen Unterkurs in Kunst würde ich z.B seeeehr gerne streichen lassen:D

Ich versteh das ganze System leider nicht so ganz.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte Smile
A320
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.10.2010
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2011 - 04:50:43    Titel:

Ich mache dieses Jahr auch Abitur in Baden-Württemberg.

Bei uns, also eigentlich auch bei dir, darf man in allen 4 Halbjahren ingesamt 8 anzurechnende Kurse unterbelegen.

In Kunst/Musik werden nur die zwei Halbjahre angerechnet, in denen man die besten Note hatte. Ansonsten musst du den Kurs nur besuchen, also mehr als 0 Punkte haben.

In deinem Fall hieße dies, dass du die Unterbelegung in Kunst vernachlässigen kannst.

Arrow Du hättest somit inkl. 13.1 5 Mal unterbelegt und darfst in 13.2 theoretisch noch 3 Fächer unterbelegen.
Torny
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.11.2009
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2011 - 12:53:30    Titel:

Das stimmt nicht ganz... Bin auch derzeit auf einem Gymnasium in B-W (Kl. 13) ... Uns hat man gesagt, dass man 1. nur 20% aller angerechneten Kurse unterbelegen darf! sprich wenn du die Summe deiner Kurse ausrechnest, dann diese Zahl mit 0,2 multiplizierst und dann das ergebnis z.B 6,x ist musst du dies auf 6 immer abrunden....
2. Solltest du dir im klaren sein, dass du eine gewisse Punktzahl noch erreichen musst, was ja auch nicht gerade leicht ist, wenn man die maximale Anzahl an unterkursen ausgereizt hat!

Rechnest du einen unterbelegten Kurs nicht an musst du ihn auch nicht zu den unterbelegten Kursen rechnen!

lg
A320
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.10.2010
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2011 - 14:44:16    Titel:

So wie oben ist es definitv bei uns – nichts mit Prozentzahl und dergleichen. Smile Kann aber gut sein, dass wir von verschiedenen Gymnasialformen (allgemein bildendes, auf dem ich bin und fachspezifische) sprechen und es deswegen zu dieser Diskrepanz kommt.
daddycool58
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2011 - 00:07:40    Titel:

Danke @A320 Smile

Jetzt kann ich etwas beruhigter ins zweite Halbjahr gehen Laughing
The_Tank
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.01.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23 Jan 2011 - 17:31:44    Titel:

Hey Leute,

ich blicke bei diesen ganzen Reformen im Schulsystem nicht mehr durch und das sinnlose Gebrabbel unseres Rektors ändert nichts daran. Deswegen
habe ich eine Frage:

Bin zur Zeit im G8 Abi BW. Nun habe ich große Probleme mit Naturwissenschaften, vor allem aber mit Mathe und Chemie, auch mit Bio aber dort habe ich nicht unterbelegt.
Zur Zeit sieht mein Notenspiegel so aus, 11.1:
Mathe 4 stündig: 3 NP
Chemie 2 stündig: 4 NP
Biologie 2 stündig: 5 NP
Deutsch 4 stündig: 10 NP
Englisch 4 stündig: 13 NP
GK 4 stündig: 13 NP
Spanisch 4 stündig: 8 NP
Philosophie 2 stündig: 10 NP
Ethik 2 stündig: 12 NP
Sport 2 stündig: 8 (->lächerlich, nur weil ich nicht Kugelstoßen kann, also die Note wird sich auf jeden Fall noch ändern, bin sehr sportlich.)
Geschichte 2 stündig: 10 NP
Kunst 2 stündig: 9 NP

Nun ist meine Frage, was passiert wenn ich in Chemie und Mathe auch weiterhin schlechte Noten bzw. Noten unter 5 Punkten bekomme? Kann ich mein Abi auch mit Mathe und Chemie unterbelegt schaffen??

Liebe Grüße und danke fürs Helfen Wink
tina21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.01.2011
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 24 Jan 2011 - 16:17:37    Titel:

ich hätte hierzu eine Frage und zwar wie sieht das aus wenn man einen Realschulgesamtschnitt von 2,2 hat, kann man dann doch noch die Voraussetzungen des Gymmis gerecht werden ?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abiturzulassung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... , 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
Seite 24 von 25

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum