Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Buchungssatz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Buchungssatz
 
Autor Nachricht
Semmy
Gast






BeitragVerfasst am: 04 März 2005 - 00:24:55    Titel: Buchungssatz

Kann mir bitte jemand bei dieser Aufgabe behilflich sein.

Verkauf von Anlagegütern
ist umsatzsteuerpflichtig z.B 10 %

Der Buchwert einer Maschiene beträgt 5000 Euro sie wird
per Banküberweisung verkauft.

Buchungssatz ?
1. Buchwert = Verkaufspreis


2. Buchwert < Verkaufspreis
7000 Euro Netto


3. Buchwert > Verkaufspreis
4000 Euro Netto

Wenn möglich bitte erklärung

Vielen dank

Gruß Semmy
Anja_01
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.12.2004
Beiträge: 135
Wohnort: Stgt.

BeitragVerfasst am: 04 März 2005 - 23:21:36    Titel:

Hallo Semmy,
ich hoffe ich kann dir helfen. Ich gehe von 16 % MwSt und Zahlung per Bankscheck aus,
hier erstmal deine Geschäftsfälle 1-3 von mir zur Berechnung etwas umgeordnet wegen der Berechnung:

Netto Brutto MwSt Buchwert
1) 5000 5800 800 5000 Gewinn/Verlust =0
2) 7000 8120 1120 5000 Gewinn 2000
3) 4000 4640 640 5000 Verlust 1000

Nun zu den Buchungssätzen:

1)
2800 Bank 5800
an 4800 Umsatzsteuer 800
an 5621 Erlöse a. d. Abgang von Sachanl. 5000

5621 Erlöse 5000
an 0720 Maschinen 5000

2)
2800 Bank 8120
an 4800 Umsatzsteuer 1120
an 5621 Erlöse a. d. Abgang von Sachanl. 7000

5621 Erlöse 7000
an 5620 Erträge a.d. Abgang von Sachanl. 2000
an 0720 Maschinen 5000

3)
2800 Bank 4640
an 4800 Umsatzsteuer 640
an 6961 Erlöse a.d.Abgang von Sachanl. 4000

6961 Erlöse ... 4000
6960 Verluste 1000
an 0720 Maschinen 5000

nun ein paar Erklärungen:
Zu 1)
Du machst weder Gewinn noch Verlust, musst lediglich den Verkauf einbuchen und das Maschinenkonto entlasten. Im ersten Schritt buchst du den Verkauf, im 2. Schritt entlastest du dein Maschinenkonto

Zu 2)
Der Gewinn wird separat auf das Konto 5620, Erträge aus dem Verkauf von Sachanlagen gebucht. Das Maschinenkonto wird mit dem Buchwert der Maschine, also 5000 €, entlastet

Zu 3)
Da du kein Gewinn sondern einen Verlust gemacht hast Sad kannst du kein Ertrags-Konto nutzen. Also müssen die Aufwendungen dran, du nimmst die Konten 6961 für den gesamten Erlös, buchst dann im 2. Schritt die Differenz zum Buchwert auf das Konto 6960 Verluste und entlastest mit der Summe dein Maschinenkonto.

Achja... warum so umständlich. In der elektronischen Buchhaltung kannst du nicht alle Konten mit Umsatzsteuer kombinieren. Daher, und natürlich um Gewinn + Verlust ordentlich auszuweisen Wink Die Buchung auf 2 Schritten.

So, ich hoffe ich konnte dir helfen. Frag ruhig wenn was unklar ist, ich bin allerdings am Wochenende stark mit lernen angespannt, bitte Geduld mit meiner Antwort!
B.S
Gast






BeitragVerfasst am: 05 März 2005 - 00:16:50    Titel: Danke

Hallo Anja,

vielen dank für die schnelle hilfliche mühe.
Ich werde mir das in ruhe genau anschauen.
Mir macht das eigentlich Spaß aber sobald neue sachen dazu kommen komme ich manchmal ins tüdeln.
Wenn ich z.B Buchungssätze machen muß und alles in das Schlußbilanzkonto übertragen muss mache ich ech viele Fehler die ich
dan später verbessern muss.
Hast du vielleicht noch Tipps und Tricks um das Lernen dieser Materie
zu vereinfachen oder es sich leichter verständlich zu machen.
Schrit für Schrit kommen immer wieder neue sachen dazu was wirklich immer ein Aufwand ist wenn man sich da reinverstzt.
Ich mache eine Fachkaufmännische Fortbildung neben dem Beruf und mir bleibt wirklich sehr wenig zeit zum Lernen und üben.

Gruß
Semmy.
Anja_01
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.12.2004
Beiträge: 135
Wohnort: Stgt.

BeitragVerfasst am: 05 März 2005 - 11:11:43    Titel:

Hallo,

den Kontenabschluss finde ich in der "Theorie" auch absolut schwierig, gerade weil das ganze unübersichtlich wird. Obwohl mir das ganze auch Spaß macht, passieren mir hier auch öfter Schnitzer, einfache Konzentrationsfehler. Ich glaube es bringt hier nichts Stundenlang zu lernen sondern sich jeden Tag, und wenn es nur eine viertel Stunde ist, Zeit zu nehmen und konzentriert zu üben. Den Tip habe ich übrigens von einem Buchhalter der allerdings schon jahrelang im Job ist bekommen.

Schlußbilanz ist eigentlich einfach. Alle Aktiven Konten der Klasse 0,1 und 2 werden auf dem SBK abgeschlossen sowie alle passiven Konten der Klasse 3 und 4. Alle 5,6 und 7 über das GuV das wiederum auf dem Eigenkapital abgeschlossen wird. Im Prinzip sind dann die Fehler, die mir passieren, reine Konzentrationssache.
Semmy
Gast






BeitragVerfasst am: 07 März 2005 - 23:22:57    Titel: B.S

Hi Anja,

vielen dank für deine Antwort.

Was ich dich nochmal fragen wollte ist?

Dieses Ertrags und Aufwandskonto bringt mich manchmal durcheinander ,
ich weis immer nicht ob ich Erträge auf soll oder haben buchen soll ,weil das eben halt eine Ertragskonto ist, bei PAssiv oder Aktiv ist mir das ziemlich klar aber bei Aufwands und Ertragskonto komme ich immer ins tüdeln.

Und noch ne frage zu Erträge aus Verkauf, also der gewinn wird doch
in das Gewinn und Verlust konto eingetragen, warum ist das in diesem fall auf der Haben seite, im Gewinn und Verlustkonto werden doch die Erträge in Haben gebucht. Muss das nicht auf die Soll Seite?
Also tut mir leid wenn die Frage etwas dumm gestellt ist , ich habe eben halt etwas probleme mit diesem Rechnungswesen und deine Hilfe ist wirklich superverständlich ´.

Herzliche Grüße

Semmy.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Buchungssatz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum