Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

TUM, LMU,...
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> TUM, LMU,...
 
Autor Nachricht
Jannyboy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2008 - 18:12:04    Titel: TUM, LMU,...

Servus Leute

ich weiß, dass diese Themen schon oft besprochen wurden, aber ich will sie einmal in einem Thread zusammen bringen.

Also ich beabsichtige zum WS 08/09 in München ein Studium anzufangen. Im Moment zwingt mich Vater Staat noch zu meinem Zivildienst. Ich habe 2007 mein Abitur in Ba-Wü mit 1,6 gemacht.

Nun habe ich die betriebswirtschaftslehre ins Auge gefasst. Und bin dadurch auf die LMU und die TU (TUM Bachelor) gestoßen. An der LMU ist meines Wissens kein NC gefordert, sodass ich mir da keine Gedanken machen brauche. An der TU würde ich es mit meinem Schnitt plus Wartesemester zumindest in die Auswahlgespräche bringen. natürlich würde ich an der LMU meine Fächer so wählen, dass die BWL eine internationale Richtung bekommt, also viel Englisch plus evtl in späteren Semestern eine weitere Sprache.

Mich würde aber mal ein Vergleich der beiden Universitäten interessieren. Was sind die Vorteile der einen, was die Nachteile der anderen? Sind die beiden Abschlüsse (Bachelor) gleich anerkannt oder entwickelt sich es wirklich dahin, dass der TUM Bachelor in der Wirtschaft höher gewertet wird?

Außerdem würde mich interessieren, was TUM Absolventen nach dem Studium für Arbeitsplätze bekommen haben. Eher in Richtung der WIng oder der BWL Absolventen?

Beim TUM Studiengang würde mich noch interessieren, was man für Vorkenntnisse für die technischen Nebenfächer benötigt? Und welche dort besonders zu empfehlen sind. Ich weiß, dass es da auf meine Interessen ankommt, aber mich würde das mal ganz allgemein interessieren.
Beide Unis haben viel zu bieten (Austauschprogramme, Lernmöglichkeiten, usw) und beide würden mich auf jeden Fall reizen.
Ich hoffe, dass mir hier einige Leute weiter helfen können und bin für jeden (sinnvollen) Kommentar dankbar.

Danke schon mal im Voraus.
ichunddunicht
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 1415

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2008 - 18:24:13    Titel:

wenn man eine bachelorarbeit schreiben will, muss man lernen zu recherchieren...glauben ist ned wissen Wink
ich stelle hier auch gern manchmal behauptungen auf, aber ob eine uni einen nc für einen studiengang führt oder ned, kann innerhalb von sekunden erfahren werden.
natürlich führt die lmu einen nc für bwl, hallo wir reden hier von BWL...und von der lmu...

es gibt im übrigen auch andere gute unis für bwl...münster wäre da zu nennen, mannheim kannste dir antun, falls du dir die note einsauen willst.
ich glaube, dass die ein oder andere berliner uni auch gut ausbildet.

willste eigentlich bwl oder wirtschaftsingenieur machen?
Jannyboy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2008 - 18:39:56    Titel:

Okay du hast recht, es gibt eine Zulassungsbeschränkung. Weiß auch nicht, warum ich daran nicht mehr gedacht habe, vielleicht habe ich das einfach verwechselt. hab in den letzten Monaten viele informationen über die verschiedensten Unis gelesen Wink Weißt du denn, wie hoch ungefähr der NC an der LMU für BWL Bachelor ist?
Also ich will eigentlich BWL studieren, kein WIng. Was mich allerdings noch reizen würde ist der TUM Bachelor.
Ich weiß, dass es noch viele andere gute Unis für BWL gibt. Komm aus der Nähe von Mannheim und die anderen kenn ich vom "Hören Sagen" oder vom Inet. Allerdings ist München meine Traumstadt und ich will auch mal weg von zu Hause Wink. Außerdem ist es fraglich, ob ich Mannheim packen würde.

Grüße
ichunddunicht
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 1415

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2008 - 19:11:36    Titel:

bwl mannheim soll echt ned ohne sein, hier sauen sich gute leute angeblich die note ein...münchen ist verdammt teuer, das sollte dir klar sein.

nein die NC-werte kenn ich ned, aber ich tippe mal drauf, dass 1.6 langen müsste...du wirst dich sowieso an mehreren unis bewerben denk ich mal
Jannyboy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2008 - 16:15:21    Titel:

ist hier denn niemand, der an der LMU BWL oder an der TU TUM studiert und mir einfach mal erfahrungsberichte schreiben kann. würd mir schon weiter helfen Wink

Danke und Grüße
Ra.Be
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 410
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2008 - 16:38:55    Titel:

Also ich kann dir nur mal Folgendes sagen: Alle beide Universitäten gehören zu ein paar wenigen Top-Universäten und wurden dementsprechend auch mit dem "Exzellenz"-Preis (so oder so ähnlich schimpft sich das Ganze) ausgezeichnet. Mein LK-Leiter betont auch immer: "Es gibt Universitäten und es gibt die TUM." Das soll jetzt nicht heißen, dass andere Universitäten schlecht sind, eine gute Universität zeichnet sich schließlich immer dadurch aus, dass sich der Student dort wohlfühlt. An diesen Unis kannst du aber auch auf keinen Fall falsch liegen. Wenn du etwas Naturwissenschaftliches machen wolltest, würde ich dir jetzt vielleicht eher zur TUM raten, v.a. weil sich diese Uni schon immer besonders auf diesen Aspekt spezialisiert hat, und soeben der neue Campus Garching fertiggestellt wurde.

Da du aber BWL studieren möchtest kann ich nur sagen: Schau dir beide Unis an und nimm einfach die, die dir besser gefällt bzw. in der du dich wohler fühlst.

MfG Ra.Be
ichunddunicht
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 1415

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2008 - 19:00:25    Titel:

es gibt genügend unis in dtl., die ihren studenten ein perfektes umfeld bieten, ned nur die beiden münchner unis. im bachelor interessiert nur dieses umfeld, was die unis an forschun fabrizieren, interessiert einen bachelor-studenten nicht.
und was die exzellenz-initiative sagt, hat für mich keinen großartigen stellenwert.
ich meine hier auch gelesen zu haben, dass eine der beiden unis eine ned so großartige atmosphäre bietet...meine, es wäre maschinenbau gewesen.

und ein lehrer muss ned zwangsweise ahnung davon haben, was an einer uni abgeht. das haben personaler auch ned, deswegen sind deren rankings aus meiner sicht irrelevant.
ich war auch noch nie in münchen studieren, aber ich bin in mannheim, an einer uni, die von vielen als mit die beste wirtschaftsuni in diesem land angesehen wird. mag hier und da stimmen, trotzdem kocht die mannheimer uni auch nur mit wasser.
Jannyboy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2008 - 17:04:49    Titel:

Hey Danke Ra.Be für deine Antwort.

des mit der exzellenz-auszeichnung wusste ich schon Wink. also nur bwl will ich net machen. beim TUM bachelor musst ja noch 2 "nicht-wirtschaftliche" fächer dazu wählen und an der LMU würde ich auf jeden englisch zumindest als nebenfach und dann nach en paar semestern evtl noch chinesisch oder so Wink gibts da vllt jmd. der damit erfahrung hat?
werd mir aber auf jeden in nächster zeit mal die beiden unis anschauen und mich vllt in die ein oder andere vorlesung setzen, soweit dies möglich ist.

kann noch jmd etwas zu den beiden unis oder den studiengängen sagen? mich würde vor allem auch mal die perspektive des TUM studienganges interessieren!?

danke im voraus

grüße
Ra.Be
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 410
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2008 - 17:28:29    Titel:

Falls du näheres erfahren willst:

[url]tum.de/schuelertage[/url]

Da kannst du dich kostenlos anmelden, und hast die Chance, die Studiengänge, für du dich interessierst, genauer unter die Lupe zu nehmen. Kannst ja mal drauf schauen. Außerdem gibts Zertifikate für alle Veranstaltungen an denen du dort teilgenommen hast...


MfG
caballero
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 60
Wohnort: São Paulo

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2008 - 17:42:50    Titel:

Hi,

ich studiere BWL an der LMU, allerdings auf Diplom. All die letzten Jahre gab es hier m.W. schon einen NC, deshalb wundert mich deine Aussage - kann aber sein, dass der im Laufe der Bachelor Umstellung abgeschafft wurde.

Ich glaube der BWL Studiengang an der TUM heisst "Technische BWL", d.h. dass du da noch ein paar ingenieurswissenschaftliche Kurse belegen musst.
Hinsichtlich der Qualität der Lehre und den Praxiskontakten der "reinen" BWL denke ich, dass die LMU möglicherweise sogar vor der TUM liegt.

Die Studienbedingungen sind an der TUM vielleicht etwas besser. Hier an der LMU sind im Grundstudium (teilweise im Hauptstudium auch noch) die Hörsäle überfüllt, was nicht zuletzt daran liegt, dass BWLer und VWLer die selben Vorlesungen hören und jedes Semester hunderte von Neuanfängern hinzukommen. Ich denke, dass es bei der TUM evtl. etwas übersichtlicher ist. Dafür hast du an der LMU direkt die U-Bahn und die bayerische Staatsbibliothek vor der Tür - vom imposanten Hauptgebäude ganz zu schweigen Wink

Bezüglich Berufsperpektiven nehmen sich die beiden Unis wohl nichts, ich bin jetzt am Ende meines Studiums und ich kenne genügend Leute meines Jahrgangs, die bereits einen Job bzw. Jobangebote in der Tasche haben.

Viele Grüße,

Caballero
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> TUM, LMU,...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum