Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"und" immer ein Bindewort?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> "und" immer ein Bindewort?
 
Autor Nachricht
Janetka
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2008 - 12:59:12    Titel: "und" immer ein Bindewort?

Hallo...

Ich habe im Rahmen eines Schulprojektes eine Bewerbung an eine fingierte Firma geschrieben.
Diese bekam ich nun mit einer "Fehlermeldung" zurück und suche deshalb Rat in diesem Forum.

Stein des Anstosses liegt im folgendem Satz:

Da ich mir in dieser Zeit sehr viel Wissen über die verschiedenen Programmiersprachen mühelos aneignen konnte, und somit Spaß und Interesse an diesem Beruf gefunden habe, wäre ich sehr erfreut über eine positive Antwort Ihrerseits.

Da ich der Meinung war, dass das Wort "und" einen Nebensatz einleitet setzte ich ein Komma davor.
Handelt es sich in diesem Fall wirklich um ein Bindewort?

Für jede Antwort wäre ich euch sehr dankbar!


Janet
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2008 - 13:32:41    Titel:

Liebe Janetka,

das Wörtchen "und" ist immer ein Bindewort. Da hast Du Recht!

In Deinem obigen Satz wird allerdings kein Komma gesetzt, weil der "Und-Satz" kein vollständiger Satz ist! - Es fehlt nämlich das Subjekt! -

....wäre ich sehr erfreut, eine positive Antwort von Ihnen zu erhalten.

Ist nur ein Verbesserungsvorschlag! Idea


Viel Erfolg,

Klimperkasten Wink
hartmutthu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 183
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2008 - 23:10:15    Titel:

einfacher:
Es werden zwei Sätze aufgezählt, die entweder durch "und" oder mit Komma aufgezählt werden.

Er kauft Bananen und hinterher ißt er sie.
Er kauft Bananen, hinterher ißt er sie.

lg, Hartmut
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2008 - 01:31:02    Titel:

Er kauft Bananen, und hinterher isst er sie.
hartmutthu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 183
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2008 - 02:10:37    Titel:

Das sehe ich nicht ein!

Es werden zwei Hauptsätze über das "und" aufgezählt. Das "und" ersetzt das Komma.

Beispiel:

Ich tippe auf der Klaviatur, finde die richtigen Tasten, die Buchstaben sind gut zu sehen, sie sind deutlich.

Ich tippe auf der Klaviatur und finde die richtigen Tasten und die Buchstaben sind gut zu sehen und sie sind deutlich.

Glaubst Du mir, glaubst Du mir nicht?
Glaubst Du mir oder glaubst Du mir nicht?

Widersprich, denn das ist das Schönste, was einem widerfahren darf!

lg, Hartmut
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2008 - 02:30:01    Titel:

Hartmut,

gemäß den neuesten Kommaregeln wird die Sache nicht mehr gar so streng gesehen.

Nach alter Regelung war es so, dass vor dem Wörtchen "und" immer dann ein Komma gesetzt wurde, wenn ein vollständiger Satz folgt. -
"Ich tippe auf die Klaviatur und finde die richtigen Tasten, und die Buchstaben sind gut zu sehen, und sie sind deutlich."

"die Buchstaben" = Subjekt, "sind zu sehen" = Prädikat - ist also ein vollständiger Satz!
"sie" = Subjekt, "sind deutlich" = Prädikat - ist also ein vollständiger Satz.

Verstanden?

Nun hat man sich dahingehend geeinigt, dass ein Komma dort gesetzt werden muss, wo es beim Lesen zu Missverständnissen kommen könnte.
Dennoch ist die gängige Meinung: Lieber ein Komma zu viel, als eins zu wenig!

Freundliche Interpunktionsgrüße,

Klimperkasten Wink Wink
hartmutthu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 183
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2008 - 02:49:14    Titel:

Nein, sehe ich nicht ein, aber ich glaube dir,
lg, Harmut
hartmutthu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 183
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2008 - 02:56:07    Titel:

Moment, ich erinnere mich:
Zwei Hauptsätze werden mit Komma getrennt, wenn der zweite Hauptsatz ein vollständiger Satz ist, obwohl er mit dem ersten durch "und" verbunden ist. War das die Regel aus der 7. Klasse?

lg, Hartmut
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2008 - 09:31:19    Titel:

Genau, Hartmut! Idea
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> "und" immer ein Bindewort?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum