Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kleine Übung Zivilrecht Mannheim
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kleine Übung Zivilrecht Mannheim
 
Autor Nachricht
lisilotte
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2008 - 10:46:37    Titel: Kleine Übung Zivilrecht Mannheim

macht denn irgendeiner von euch den kleinen schein im zivr anstelle von str??
Greciana
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2008
Beiträge: 14
Wohnort: mannheim

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2008 - 22:41:33    Titel:

Hey:) Ich mach beide,also zivR und strfR:)
emmet0
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2008 - 21:24:11    Titel:

Hi,
mache die Zivi- Hausarbeit auch... wie kommt ihr mit der Stellvertretung des A und P voran? und der Schadensersatz... habe nämlich ein Problem damit...
kann jemand helfen?
Greciana
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2008
Beiträge: 14
Wohnort: mannheim

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2008 - 12:32:56    Titel:

emmet0 hat folgendes geschrieben:
Hi,
mache die Zivi- Hausarbeit auch... wie kommt ihr mit der Stellvertretung des A und P voran? und der Schadensersatz... habe nämlich ein Problem damit...
kann jemand helfen?




Ich hatte auch einige probleme damit,aber habs jetzt so gelöst,dass P Anscheins oder duldungsvollmacht von K hatte (bin aber leider noch nicht sicher welches von beiden:/)
Und beim SE bin ich gerade...ich schreib nochmal wenn ich was näheres weißSmile
schade dass anscheinend so wenige diese ha schreiben :S
gruß*
emmet0
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2008 - 13:50:46    Titel:

Wegen SE 
§ 122 wegen Anfechtung und § 284 ??
Vertrauensschaden, oder?
Greciana
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2008
Beiträge: 14
Wohnort: mannheim

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2008 - 14:10:09    Titel:

emmet0 hat folgendes geschrieben:
Wegen SE 
§ 122 wegen Anfechtung und § 284 ??
Vertrauensschaden, oder?


jaa genau.also so hab ichs auch:)
Hast du das mit P durch?ich bin mir näml immer noch nicht sicher ob er jetzt anscheins oder duldungsvollmacht von k hat:(
emmet0
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2008 - 15:48:45    Titel:

ich bin leider noch nicht mit P durch …
wegen dem handeln UNTER fremdem Namen bei A hast du da auch Identitätstäuschung oder was anderes? Bin mir nicht sicher ob es dem G darauf ankam mit wem er die Verträge schließt…
Greciana
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2008
Beiträge: 14
Wohnort: mannheim

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2008 - 17:52:25    Titel:

emmet0 hat folgendes geschrieben:
ich bin leider noch nicht mit P durch …
wegen dem handeln UNTER fremdem Namen bei A hast du da auch Identitätstäuschung oder was anderes? Bin mir nicht sicher ob es dem G darauf ankam mit wem er die Verträge schließt…



mhm,also eigentlich dachte ich,dass es dem G nicht darauf ankommt mit wem er die verträge schließt,aber jetzt bin ich grade doch etwas ins grübeln gekommen...weil am anfang steht ja "um seriosität des handels zu gewährleisten, erhalten nur diejenigen personen zutritt auf die seite des kunsthandels,die sich als kunsthändler haben ausweisen können"
jetzt könnte man das echt so sehen, dass es dem G DOCH darauf ankam mit dem K ein geschäft abzuschließen,da K ja Kunsthändler "im großen stil" ist und deswegen sicher auch unter galeristen wie dem g bekannt usw.. das hätt ich echt fast nicht weiter beachtet..:S aber falls es dem g auf die person des K ankam,gelten die §§ 177 oder?

noch kurz ne frage zu §284:
es müssen die voraussetzungen des SE statt der leistung erfüllt sein.Prüft man dann erst ganz normal SE statt der leistung und dann im anschluss § 284?
man man,so langsam komm ich echt durcheinander:)
emmet0
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2008 - 21:48:13    Titel:

Dem G wurde der anschien gemacht das er mit K den Vertrag schließt.
Dass der Geschäftsgegner den Handelnden irrtümlich für den Unternehmensinhaber hält ist unerheblich. Also ist es nicht wichtig, dass der G nicht gewusst hat mit wem er den Vertrag schließt. Es gelten die Regeln des § 164.
Wegen §284 habe ich noch nicht geguckt.
Wenn es um die Duldungsvollmacht könntest du Recht haben, denn der K hat ja sein Passwort auf dem Schriebtisch des P gesehen …
Greciana
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.01.2008
Beiträge: 14
Wohnort: mannheim

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2008 - 11:14:38    Titel:

nochmal ganz kurz ne frage...Prüft jemand beim entgangenen gewinn anfängliche unmöglichkeit? und wenn ja prüft ihr danach auch cic und bezieht euch bei der pflichtverletzung auf die anfängliche unmöglichkeit?

ich hoffe jmd hat noch kurz zeit oder ne ahnung zu antworten:) dankeee
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kleine Übung Zivilrecht Mannheim
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum