Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ist das die richtige Religion?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ist das die richtige Religion?
 
Autor Nachricht
Gast







BeitragVerfasst am: 15 Apr 2005 - 23:10:26    Titel:

denk nach Question
Jemand
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.11.2004
Beiträge: 272

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2005 - 11:33:32    Titel:

Man man wieder mal ein Beispiel für ein komplett sinnloses Thema in das jeder Idiot seine Meinung oder was auch immer reinschreibt ohne dass es hier wirklich um ein bestimmtes Thema geht... ^^

Naja die Frage nach der "wahren Religion" werden wir wohl auch mit großer Anstrengung nicht heute in diesem Forum klären können...
akcan83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.06.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2005 - 12:29:41    Titel: Hallo ihr.

Wie geht es euch erstmal ich hoffe gut. Erstmal möchte ich eins sagen ich bin der meinung das viele nicht wissen bzw nicht glauben das es gott gibt. Und zu der frage welche religion nun jetzt das richtige sein möchte ich nur sagen nach meiner meinung bzw meines wissens das islam die richtige religion sei. Einer hier im forum behaubtete das man nur durch jesus in den himmel kommt. Ich hingegen sage bruder zeig mir moses wunder?, jesus wunder oder die wunder von anderen propheten ich hingegen sage nimm den kuran in die hand das ist der grösste wunder von prophet muhammed. Da drin stehen ne menge wunder. Z.b. das der prophet wusste wie das universum entstand wie ein neugeborener mensch sich in den einzelnen stadien (in der embryologie) sich entwickelt. Das konnte man damals nicht feststellen ohne Hi-Tec geräten. Die moderne medizin zeigt das alles was im kuran steht war ist denn Allah der erhabene sagt das allah es mit seinem wissen herabgesandt bzw. offenbart hat durch den engel gabriel. Allah sagt im kuran. Habt angst vor mir habt angst vor der hölle wo man für ewig verweilen wird. da gibt es auch kein zurück mehr. Ein letztes noch allah hat im kuan gesagt das er den kuran bis zum jüngsten tag beschützen wird vor veränderungen. wie im judentum und christentum. Allah sagt im kuran das wenn alle menschen der welt die professoren die was weiss ich genies zusammen kommen um einen ähnlichen satz was im kuran steht (die offenbarte version in arabisch keine übersetzungen in deutsch oder türkisch oder...) zu erstellen das das ihnen nicht gelingt. Weil das, das wort gottes ist. Viele dichter haben sich niedergeworfen weil sie die worte allahs den kuran gehört haben. Sie sagten alle das das kein memsch sich ausdenken kann. WWW.KURAN.GEN.TR <- Der kuran übersetzt.
Ali G
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 117
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2005 - 16:20:55    Titel:

Ein ziemlich plumper Missionierungsversuch.
Zudem im völlig falschen Forum.
psychoman
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 31
Wohnort: plauen

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2005 - 16:40:38    Titel:

@akcan83

ich will dich ja net angreifen aber du weist schon das der kuran bzw koran zum teil aus der bibel abgeschrieben ist und dann noch mit fehlern?

Mohammed (»der Gepriesene«) wurde ca. 570 n. Chr. in Mekka geboren. Sein Vater hieß Abd Allah (»Knecht Allahs«). Der Islam ist die einzige der nachchristlichen Weltreligionen. Die Glaubenslehre Mohammeds zeigt, dass der Islam als eine direkte Herausforderung an das Judentum und das Christentum gemeint ist.

Im Alter von 25 Jahren heiratet Mohammed Chadidja, eine 15 Jahre ältere reiche Kaufmannsfrau. Er bekam von ihr sechs Kinder und scheint ihr in warmer Liebe angehangen zu haben. So lange sie lebte, nahm er sich keine weiteren Frauen.

Auf der arabischen Halbinsel bestanden christliche Gemeinden; ein Vetter der ersten Frau Mohammeds war Christ. Ein christlicher Mönch weissagte dem zwölfjährigen Mohammed eine große Zukunft. Das Christentum war Mohammed nicht unbekannt; und das wird aus allem, was der Koran über Jesus, die Jünger Jesu und die Christen sagt deutlich. So finden sich viele Dinge im Koran, die der Christ aus der Bibel kennt, vieles ist indes entstellt, manche Verwechslungen liegen vor, so beispielsweise die Verwechslung von Mirjam, der Schwester Moses, mit Maria, der Mutter Jesu (66,12); eine Episode aus dem Leben Gideons wird dem König Saul zugeordnet (2,250); die Vision des Petrus von Apostelgeschichte 10 verfließt in einer diffusen Schilderung von einem vom Himmel herabkommenden Tisch mit der Einsetzung des Abendmahls durch den Herrn (5,112 115).

also kann nach meiner interpretation das nicht die erfüllung sein

mfg
ein affe
Wali
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2005 - 15:18:40    Titel:

Hier ist eine Antwort für Jura-Studenten erstellt von der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte -Deutsche Sektion-e.V.-:
Der Koran in Spannung zu den Grund-und Freiheitsrechten in der BRD sowie zu internationalen Rechtsnormen und Verträgen:

http://buergerbewegungen.de/bedrohtefreiheit.pdf

Es wäre gut,dies zu wissen,damit die Scharia nicht weiter Einzug in unser Grundgesetz halten kann.
Einige Urteile wie Kopftuch oder Schwimmunterricht muslimischer Mädchen wurden schon begründet mit den Kleidervorschriften aus der Islamischen Lebensweise(Scharia) ,Quelle Koran.
Man kann ja auch den Ast absägen,auf dem man sitzt.
0004
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2005 - 16:38:55    Titel:

Ich bin zwar kein Mod., aber wenn man ein Jura-Forum benutzt, sollte man juristische Themen ansprechen. Für Leute die nur über Religion diskutieren wollen: Sucht Euch ein anderes Forum. Wenn eine Diskussion über Religion stattfinden soll, dann bitte in BEzug auf spezielle juristische BEreiche.

DANKE!!!
BlueLady
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2005
Beiträge: 498
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2005 - 19:32:19    Titel:

Da es diesen Thread nun einmal in diesem Forum gibt sag ich auch noch was dazu:

Musik ist die richtige Religion
ozz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2005
Beiträge: 336
Wohnort: Yellow Brick Road 1, Emerald City

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2005 - 21:35:59    Titel:

...und warum sind keine ameisen in der kirche?


(zitat markieren zum lesen:)
Zitat:
die sind insekten!



Shocked
parus16
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2007 - 15:56:23    Titel:

Hallo,
du hast ganz interessante Fragen gestellt.
Wir als Christen müssen nicht eigenem Herzen vertrauen, denn wie die Bibel sagt das Herz ist betrügerisch.
Und jetzt zu der Frage - Wo sind die Toten?
In (Prediger 9: 5,6,10) steht, dass die Toten weder lieben noch hassen können und dass es im Grab " weder Wirken noch Planen noch Erkenntniss noch Weisheit" gibt. Beim Tod eines Menschen "vergehen seine Gedanken tatsächlich" heißt es in Psalm 146:4. Wir sind sterblich und können nicht weiterleben, wenn unser Körper tot ist.
Und diese Geschichten über Hölle und Weiterleben nach dem Tod gibt es nicht mal in der Bibel.
Hölle ist nicht mehr als ein Grab, denn in Israel - wo die Bibel auch geschrieben wurde , die Menschen wurden in den Höllen bestattet(begraben). Auch Jesus wurde in so eine Hölle begraben.
Hölle als Gefängnis für schlechte gestorbene Menschen gibt es inder Bibel überhaupt nicht. In Galather 6 : 7 steht:" Wenn der Mensch stirbt , dann ist er frei von Sünden".
Also keine Angst nach dem Tod wird euch keiner mehr belästigen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ist das die richtige Religion?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum