Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wegerecht / Gewohnheitsrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wegerecht / Gewohnheitsrecht
 
Autor Nachricht
Entera
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 51
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2008 - 23:27:41    Titel: Wegerecht / Gewohnheitsrecht

Hallo,
ich stehe vor folgendem Sachverhalt:

Drei Nachbarn, Nachbar A, B und C, die Grundstücke liegen linear aneinander.
Seit Jahrzehnten benutzt Nachbar A seinen PKW-Stellplatz befindlich auf seinem Grundstück. Dazu muss er entweder über das Grundstück des Nachbarn B oder aber über Grundstück des Nachbarn C fahren. Eine andere Möglichkeit besteht nicht. In der Vergangenheit wurden beide Grundstücke zwecks Überfahrt gleichermaßen befahren. Nachbar C hat sein Grundstück jetzt zugebaut, das Grundstück des C kann nicht mehr befahren werden.
Nachbar B möchte auf seinem Grundstück jetzt seine Mieter parken lassen. Dadurch wird der Stellplatz des Nachbarn A komplett versperrt. Es kann dort nicht mehr geparkt werden. Der nächste kostenlose Parkplatz liegt 500 Meter entfernt.
Nachbar A fühlt sich nun in seinem Eigentum verletzt, da er seinen PKW-Stellplatz des Hauses nun nicht mehr nutzen kann.

Wie ist die Rechtslage?

Alle fundierten Ideen und Anregungen sind willkommen Smile
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2008 - 11:09:19    Titel:

Und du selbst hast so gar keine Idee?

Mal ein kleiner Ansatz: Prüfe, ob hier ein Notweg besteht (§ 917 BGB). Ein solches Recht an einem Notweg gehört zum Inhalt des Eigentums an dem abgeschnittenen Grundstück, der Eigentümer kann also zumindest grundsätzlich aus § 1004 BGB gegen die Bauwilligen vorgehen. Interessant wird hier die Frage sein, ob der auf sein Notwegerecht verzichtet hat, indem er Nachbar C mit seinem Bau gewähren ließ. Das mangelnde Einschreiten könnte sich nämlich auch auf das Verhältnis A/B auswirken.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wegerecht / Gewohnheitsrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum