Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Anfänger Übung Strafrecht- Uni Mannheim
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Anfänger Übung Strafrecht- Uni Mannheim
 
Autor Nachricht
baum88
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2008 - 11:18:36    Titel:

also beim 3ten tk hab ich sachbeschädigung geprüft....

wie seht ihr das bei tk 2... prüft ihr da auch §211 mit oder nur nach §212 ?

habt ihr literatur zum thema hiv gefunden? Confused irgendwie finde ich da nicht viel zu....

noch eine frage... bei Z ... welche der 3 alternativen habt ihr da genommen? also das sich bereit erklären, annehmen des erbietens oder verabredung?
Mausi007
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2008 - 12:15:41    Titel:

Bei der Sache mit dem Hund hab ich auch ganz normal Sachbeschädigung geprüft.

Bei Tk2 hab ich bisher nur §212 geprüft

Bei der Hiv Sache hab ich auch nix gefunden. Aber ich Prüfe da ganz normal §323c. In §323c heißt es "und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr(...) möglich ist" Meiner Meinung nach muss man dann diskutieren, ob es dem K zuzumuten ist und ob es eine Gefahr für ihn darstellt, wenn die verunglückte Person evtl. Hiv positiv ist.

Bei Z hab ich Annehmen des erbietens genommen.
Vadik1986
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2008 - 17:35:57    Titel:

Mausi007 hat folgendes geschrieben:


Bei Z hab ich Annehmen des erbietens genommen.


Annehmen des Erbietens ist doch wenn Z in diesem Fall zu K gesagt hätte "auf ich bringe R für dich um" und K zugestimmt hätte oder hab ich da was falsch verstanden?
Isili
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.01.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2008 - 15:44:27    Titel:

jap bin ich auch der meinung. habe auch sich bereiterklären genommen, weil k ja auf ihn zugegangen ist. frage: lasst ihr die verabredung jetzt schon hier rausfallen weil er es ja nicht ernst gemeint hat? gibt es dafür irgendwo ne definition? oder erst im subjektiven tatbestand?
Julie08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2008 - 18:06:22    Titel:

@ isili.
seh ich alles genauso. ansonsten würd ich sagen aufj eden fall im stb!! mit der "gängigen" definition ist es auf jeden fall so hinzubekommen.
sagt mal, habt ihr irgendwo nen untauglichen versuch geprüft?? oder gar nich?
Isili
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.01.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2008 - 15:43:13    Titel:

untauglich, das is so ne sache. weil eigentlich war im 1. tk der versuch der anstiftung ja untauglich. würde ich sagen. bin mir aber net sicher.
en freund der jura studiert hat, hat gemeint, und das hab ich nirgens nachlesen können, dass hier ein untauglicher versuch vorliegt. dies aber nur beim rücktritt erwähnt werden soll, weil beim untauglichen versuch nur 31 II einschlägig is und somit I verneint werden kann. ich hoff das war jetzt einigermaßen evrständlich. allerdings hab ich das nirgens nachlesen können. wenn also irgendjemand weiß wo man das finden kann, melde dich:)
Julie08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2008 - 09:31:50    Titel:

hab ich mir auch so gedacht. ist ja auch logisch so. Wink
werd es wohl kurz erwähnen. wo man das nachlesen könnte, keine ahnung.
Vadik1986
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2008 - 17:31:53    Titel:

mal ne andere frage...
hat jemand im zweiten teil hausfriedensbruch geprüft und wenn ja, habt ihrs auch bejaht oder verneint?
Julie08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2008 - 19:47:08    Titel:

bejaht. ist aber auslegungssache.
Isili
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.01.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2008 - 21:12:12    Titel:

ich habs immoment auch bejaht, allerdings isses fraglich weil ma ja nix reindichten soll und es ja net explizit drin steht dass er die wohnung betreten hat.
ne andere frage prüft ihr auch hausfriedensbruch weill er ins HAUS gegangen is. ihm wurde zwar auf gemacht von anderen, aber theoretisch müsste es doch auch einer sein
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Anfänger Übung Strafrecht- Uni Mannheim
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum