Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bei Reparatur beschädigt worden. Rechtliche Grundlage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Bei Reparatur beschädigt worden. Rechtliche Grundlage
 
Autor Nachricht
Sathanas
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.01.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2008 - 16:32:34    Titel: Bei Reparatur beschädigt worden. Rechtliche Grundlage

Guten Tag zusammen,

mich würde mal interessieren wie es Rechtlich aussieht wenn bei einer Reparatur der Gegenstand beschädigt wird. Bei KFZ ist mir klar das Kratzer oder ähnliches vorher am besten aufgezeichnet werden sollte.

Doch wie verhält es sich bei Defekten die vorher nicht zu sehen waren aber bei der Reparatur zur Beschädigung oder Zerstörung des Gerätes führen ?

Beispiel z.b. An einer Brille wäre irgendwas verbogen und bei der Reparatur bricht das Glas wegen eines angeblichen Kratzers oder Absplitterung des Glases welchen man vorher aber garnicht sehen konnte.

Oder ein Handy an dem der Joystick kaputt ist und beim öffnen ein nicht sichtbarer Riss im Display das Display brechen lässt.

Wer haftet den in solchen Fällen? Ein Kumpel der Jura studiert meinte ich, aber so könnte doch jede Werkstatt behaupten das ein nicht Sichtbarer defekt dazu geführt hat.

Wäre cool wenn mich da mal jemand aufklären könnte^^

Gruß Sathi
Sathanas
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.01.2007
Beiträge: 46
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2008 - 12:54:16    Titel:

Keiner ne Idee? Ich find in Gesetzstexten auch nit wirklich was
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2008 - 13:01:58    Titel:

Was die Theorie angeht hat dein Kumpel völlig recht: Ein Schadenersatz gegenüber dem Reparateur kann sich nur dann ergeben, wenn dieser einen Schaden (überdies schuldhaft) an dem Gegenstand herbeigeführt hat. Ist der Schaden aber bereits vorher vorhanden, kannst du den Reparateur dafür natürlich nicht haftbar machen.

Praktisch ist es natürlich schwieriger, du hast es schon angedeutet: Der Schluss von einem nach der Reparatur völlig kaputten Gegenstand auf das mangelnde handwerkliche Geschick des Reparateurs liegt natürlich nahe. Bestreitet der Reparateur aber nicht völlig abwegig, den Schaden selbst herbeigeführt zu haben, trägt der Kunde die Beweislast. Du müsstest also beweisen, dass kein Vorschaden an dem Gegenstand vorhanden war. Letztlich läuft so eine Sache auf ein teures Gutachten hinaus. Muss man vorher rechnen, ob sich das - angesichts des hohen Prozessrisikos - wirtschaftlich lohnt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Bei Reparatur beschädigt worden. Rechtliche Grundlage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum