Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abi 2008 NDS LK Geschichte
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abi 2008 NDS LK Geschichte
 
Autor Nachricht
BenjaminB
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 17:08:48    Titel:

waqay hat folgendes geschrieben:
das mit den veränderten kriegszeilen is mir irgendwie imme rnoch ein rätsel. hat da jemand vllt etwas bisschen ausführlicher?
ich geh jetzt erstmal frische luft shcnappen Wink



Hab' da eine Ausführung von unserem Lehrer ;D



Deutsche Kriegsziele 1914-1917

Die Frage der Kriegsziele ist eng verknüpft mit der Kriegsschuldfrage, da die Befürworter der deutschen Hauptschuld in den deutschen Forderungen eine Bestätigung ihrer These finden wollen.
Es bleibt jedoch festzuhalten, dass sich die deutschen Kriegsziele im Verlauf des Krieges radikalisierten und steigerten. Durch die Schwere des Krieges (Stichwort: totaler Krieg) wurde ein auf Verständigung beruhender Friedensschluss immer schwerer, so dass man sagen kann, dass der Krieg eine Eigendynamik gewann, die einen Friedensschluss erschwerte.

Prinzipiell hätte es drei Varianten für einen Friedensschluss gegeben, wobei Variante A und B überlappen:

A. Verständigungsfriede (d. h. durch diplomatische Verhandlungen)
B. Friedensschluss auf Grundlage des Vorkriegszustandes (sog. Status ante quo)
C. Siegfriede, d. h. dem militärisch geschlagenen Gegner werden die Friedensbedingungen diktiert.

Aus dem oben Gesagtem geht hervor, dass durch die Verschärfung des Krieges Variante C auf allen Seiten immer mehr bevorzugt wird, während die (deutsche) Sozialdemokratie, die Deutschland als angegriffenen Staat sah, konsequenterweise Variante A und B bevorzugte, da man sich ja nur verteidigte und nicht als Aggressor vorgegangen sei.
Allerdings sind weite Teile des Militärs, der Politik, der Wirtschaft, der Landwirtschaft usw. gegen einen solchen Frieden, da sie handfeste Interessen durch die möglichen Eroberungen durchsetzen wollen.

Frankreich und Russland hatten ähnlich weit reichende Ziele, wobei für Russland neben der Härte des Krieges noch die innenpolitische Situation hinzukommt: ohne einen Erfolg im Krieg ist das Zarentum gefährdet, so dass ein Verständigungsfriede, falls er nur eine Rückkehr zum Vorkriegszustand bedeuten würde, kaum akzeptabel für den russischen Zaren sein kann. Das wäre die Einladung zum Sturz/ zur Revolution.

Lediglich England verfolgt bis 1917 eine leicht andere Strategie, da es nur eine Hegemonie Deutschlands in Europa verhindern will (Napoleon/ Kontinentalsperre!). So plädiert es noch nicht einmal ausdrücklich auf eine Wiederangliederung Elsass-Lothringens, sondern nur auf die Wiederherstellung der kleineren Staaten wie z. B. Belgien.

Ein Verständigungsfriede wurde zwar mehrfach im Laufe des Krieges angestrebt, doch war eine Verständigung aufgrund der weit reichenden Ziele beider Seiten wenig wahrscheinlich, so dass solche Vorschläge unbeachtet blieben.



Besser? (:
BenjaminB
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 17:11:42    Titel:

Anadil hat folgendes geschrieben:
noch ne frage, wie kam es dazu dass 1932 auf der konferenz von lausanne die reparationszahlungen überhaupt ausgesetzt/abgeschafft wurden?



Das hab' ich bei Wikipedia gefunden:


"Dieser politische Paukenschlag (die Festlegung der deutschen Reparationen auf nur noch 3 Mrd. Reichsmark) wurde allerdings durch den Verzicht der deutschen Delegation auf die Streichung des Kriegsschuldartikels und der Abrüstungsbestimmungen des Versailler Vertrages erkauft."
spiderpig1987
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2008
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 17:52:33    Titel:

" Trotz Antikolonialem Selbstverständnis hielt es die USA nicht davon ab selbst Imperialismus zu betreiben"

kann einer mal dieses Antikoloniale erklären, wo sich das zeigt ?

und dann hab ich noch ne Frage zum Dollarimperialismus, was das ist.

ist das nur ne bezeichnung für den Imperialismus der Amerikaner oder heißt das, das sie vielen Ländern geld Geliehen haben, und sich so "ausgebreitet " haben
[/b]
jkhkwehk
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 17:55:15    Titel:

Appokalyps hat folgendes geschrieben:
ak-grown hat folgendes geschrieben:
Appokalyps hat folgendes geschrieben:
Prima, die Lernzettel haben mich erreicht Smile Vielen Dank dafür =)


Füe alle die noch Interesse daran haben sollten ist hier der Link:

http://rapidshare.com/files/108713770/Geschichte.rar


ich liebe dich und rapidshare Wink



Danke, danke Very Happy

Und es geht noch weiter. Hier kommen die drei pdf-Dateien:

http://rapidshare.com/files/108716968/Imperialismus_-_Expansion_im_Industriezeitalter.pdf

http://rapidshare.com/files/108717105/Kontinuitaet_und_Diskontinuitaet_deutscher_Aussenpolitik_1914-1945.pdf

http://rapidshare.com/files/108717342/Zwischen_Altertum_und_Mittelalter_-_die_Spaetantike_als_Epoche_de.pdf



kann mir jemand sagen ob dieses rapishare was kosrtet?weil wenn ich darauf klicke steht dann irgendwann dass das 4 euro oder so kostet.
jetzt weiß ich nicht ob ich das downloaden soll!!
spiderpig1987
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2008
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 17:58:03    Titel:

dann gib ne mail adresse und ich schicks dir ^^
und nein es kostet nix. is auch eigentlich nicht so schwer die seite, wenn man lesen kann Wink
derElmo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2006
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 18:04:38    Titel:

spiderpig1987 hat folgendes geschrieben:
" Trotz Antikolonialem Selbstverständnis hielt es die USA nicht davon ab selbst Imperialismus zu betreiben"

kann einer mal dieses Antikoloniale erklären, wo sich das zeigt ?

und dann hab ich noch ne Frage zum Dollarimperialismus, was das ist.

ist das nur ne bezeichnung für den Imperialismus der Amerikaner oder heißt das, das sie vielen Ländern geld Geliehen haben, und sich so "ausgebreitet " haben
[/b]


Also das "antikolonial" meint halt das die USA Anfangs nach der Auffasung Gorge Washingtons und in den Monroe-Doktrin manifestertem Leitsatz: Amerika den Amerikanern und die infolgedessen nicht folgende Intervention auf dem europäischen Kontinent komplett vorgegeben haben auf kolonialismus zu verzichten.

Dies war aber nicht der Fall. 1867 haben sie die Midway-Inseln erworben und dann nach dem Spanish-Amerikanischen Krieg durch den Frieden von Paris auch Guam, Puerto Rico, Hawaii, Haiti und Kuba.

Zumal die USA ja den Dollerimperialismus hatten. Sie haben in andere Staaten investiert und dann die Märkte abhängig gemacht.
jkhkwehk
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 18:07:58    Titel:

spiderpig1987 hat folgendes geschrieben:
dann gib ne mail adresse und ich schicks dir ^^
und nein es kostet nix. is auch eigentlich nicht so schwer die seite, wenn man lesen kann Wink


meinemusik@web.de
das wäre schön...
außerdem habe ich da schon genug erfahrungen mit den kosten ausm internet.
schickst du mir genau diese 3 dinger???
BenjaminB
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 18:10:40    Titel:

spiderpig1987 hat folgendes geschrieben:
" Trotz Antikolonialem Selbstverständnis hielt es die USA nicht davon ab selbst Imperialismus zu betreiben"

kann einer mal dieses Antikoloniale erklären, wo sich das zeigt ?

und dann hab ich noch ne Frage zum Dollarimperialismus, was das ist.

ist das nur ne bezeichnung für den Imperialismus der Amerikaner oder heißt das, das sie vielen Ländern geld Geliehen haben, und sich so "ausgebreitet " haben
[/b]



Zum Dollarimperialismus:


Dollar-Imperialismus:

Bezeichnung für die von den USA versuchte Beherrschung ausländischer Länder und Märkte durch großen Kapitaleinsatz. Dadurch waren amerikanische Unternehmer in der Lage, im Ausland Unternehmen zu kaufen, für Beschäftigung zu sorgen, die Infrastruktur auszubauen usw. D
a die meist armen Länder auf solche Finanzhilfen angewiesen waren und deswegen eine amerikafreundliche Politik betrieben mußten, liegt eine "Beherrschung ohne Soldaten" vor.



"Trotz Antikolonialem Selbstverständnis hielt es die USA nicht davon ab selbst Imperialismus zu betreiben"

Da wäre mal der Kontext ganz hilfreich und interessant.
So würde ich erstmal sagen, dass sich das Selbstverständnis der USA vor allem durch "Manifest Destiny" und die "Monroe-Doktrin" zeigen.

So sind die USA die erste Demokratie und haben es sich zum Ziel gemacht eben diese Staatsform zu verbreiten; hinzu kommt die Verbreitung der Freiheit und das Sendungsbewusstsein (sowohl Religion als auch Technologie etc.).
Die Monroe-Doktrin dagegen könnte zu deinem Zitat passen, da hier die "Welt in zwei Ebenen geteilt wird" - die USA beschränken sich bei ihren Kolonien auf die amerikanische und lateinamerikanische Ebene; die Europäer halten sich aus den Gebieten der USA heraus.

Aber das eigentliche Selbstverständnis der USA - eben durch Manifest Destiny - schreibt ganz klar vor, dass die USA bemächtigt ist imperialistisch tätig zu werden um der Welt Wohlstand und die Ideen der Demokratie zu bringen.
spiderpig1987
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2008
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 18:12:31    Titel:

jkhkwehk hat folgendes geschrieben:
spiderpig1987 hat folgendes geschrieben:
dann gib ne mail adresse und ich schicks dir ^^
und nein es kostet nix. is auch eigentlich nicht so schwer die seite, wenn man lesen kann Wink


meinemusik@web.de
das wäre schön...
außerdem habe ich da schon genug erfahrungen mit den kosten ausm internet.
schickst du mir genau diese 3 dinger???


ja habe ich Exclamation

Alles klar danke euch beiden Smile
jkhkwehk
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2008 - 18:17:07    Titel:

jkhkwehk hat folgendes geschrieben:
spiderpig1987 hat folgendes geschrieben:
dann gib ne mail adresse und ich schicks dir ^^
und nein es kostet nix. is auch eigentlich nicht so schwer die seite, wenn man lesen kann Wink


meinemusik@web.de
das wäre schön...
außerdem habe ich da schon genug erfahrungen mit den kosten ausm internet.
schickst du mir genau diese 3 dinger???



Spiderpig1987 kannst du mir das nochmal auf red-rooster@t-online.de schicken??
ich komme in meinen email account nicht rein,weiß auch nicht warum.
das wäre echt ganz ganz toll!!! Embarassed
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abi 2008 NDS LK Geschichte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Seite 20 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum