Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bachelor of Law für alle?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Bachelor of Law für alle?
 
Autor Nachricht
bernie1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2008 - 19:17:29    Titel:

Zitat:
Ich plädiere dafür, jedem Hauptschulabsolventen den Titel "Bachelor of Law" zu verleihen. An der Wertigkeit dieses "Abschlusses" würde das nichts grundlegend ändern und damit haben dann "Problemjugendliche" mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt.


Mal wieder ein typisch qualifizierter Beitrag von Schwarze Strümpfe ! Einige Leute sollten sich wirklich mal an der eigenen Nase fassen ... Evil or Very Mad Rolling Eyes
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2008 - 19:21:03    Titel:

@Schwarze Strümpfe
Vergessen sollte man aber nicht, dass das 2. StEx praktisch die Möglichkeit nimmt, sich wirklich auf den Beruf vorzubereiten. Im Zweifel werden zumindest in der zweiten Hälfte des Refs lieber die Bücher ausgepackt, als sich intensiv mit Akten zu beschäftigen, dem Ausbilder zuzuarbeiten und so Erfahrung und aussagekräftiges Feedback hinsichtlich der eigenen praktischen Befähigung zu erhalten. Letzteres ist bei der derzeitigen Organisation des Refs aus meiner Sicht praktisch nicht möglich.

Aber nun ja. Bin gespannt, wann sich wirklich mal zu der bahnbrechenden Juristenreform entschlossen wird. Bei den derzeitigen Vorschlägen sehe ich diese Möglichkeit jedenfalls nicht. Diese "befriedigend"-Idee ist das Papier zu schade, auf der sie gedruckt ist.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2008 - 00:19:15    Titel: re

Zitat:
Ich plädiere dafür, jedem Hauptschulabsolventen den Titel "Bachelor of Law" zu verleihen. An der Wertigkeit dieses "Abschlusses" würde das nichts grundlegend ändern und damit haben dann "Problemjugendliche" mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt.


oder gleich Master of the Universe


Zitat:

Mein Vorschlag ist, das bisherige Studium bis zum Schwerpunkt mit einem Bachelor zu honorieren, dann einen Master für den Schwerpunkt zu verleihen und danach wie gewohnt die Examina als Voraussetzung für die Befähigung zum Richteramt abzulegen. Das zweite Staatsexamen ist eine der letzten aussagekräftigen Prüfungen wir sollten uns das nicht von irgendwelchen Bologna-Fuzzies kaputt machen lassen.


das ist der erste vernünftige Vorschlag den ich dazu gehört habe. Ist der auf deinem Mist gewachsen? *staun*

mfg
derjim
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2008 - 00:25:17    Titel: Re: re

derjim hat folgendes geschrieben:


das ist der erste vernünftige Vorschlag den ich dazu gehört habe. Ist der auf deinem Mist gewachsen? *staun*

mfg
derjim


Ich bin zwar Student in Zeiten von Google, habe es mir aber dennoch angewöhnt, fremde Gedanken als solche zu kennzeichnen. Da der Vorschlag aber nicht übertrieben originell ist, bin ich mir sicher, dass schon andere darauf gekommen sind.
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2008 - 00:35:06    Titel:

Schwarze Strümpfe hat folgendes geschrieben:


Mein Vorschlag ist, das bisherige Studium bis zum Schwerpunkt mit einem Bachelor zu honorieren, dann einen Master für den Schwerpunkt zu verleihen und danach wie gewohnt die Examina als Voraussetzung für die Befähigung zum Richteramt abzulegen. Das zweite Staatsexamen ist eine der letzten aussagekräftigen Prüfungen wir sollten uns das nicht von irgendwelchen Bologna-Fuzzies kaputt machen lassen.


Du meinst wie im Ausland? Da gibt es keine Einheitsjuristen und dafür verschiedene Laufbahnen der Juristerei.
bernie1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2008 - 00:37:10    Titel:

Hallo,

vielleicht doch noch mal etwas zum Thema Hauptschule ...

Fertig ausgebildete LL.B s und fertig ausgebildete Juristen haben alle mit dem ABITUR (oder zumindest etwas vergleichbarem, was ich jedoch persönlich auch nicht gut finde ... Rolling Eyes ) angefangen !

Vielleicht sollte man sich das mal vorher überlegen, bevor man solche unqualifizierten Kommentare vom Stapel lässt !

Grüße an alle

BERND Rolling Eyes Wink Idea Arrow
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2008 - 01:10:50    Titel:

J.C.Denton hat folgendes geschrieben:
Schwarze Strümpfe hat folgendes geschrieben:


Mein Vorschlag ist, das bisherige Studium bis zum Schwerpunkt mit einem Bachelor zu honorieren, dann einen Master für den Schwerpunkt zu verleihen und danach wie gewohnt die Examina als Voraussetzung für die Befähigung zum Richteramt abzulegen. Das zweite Staatsexamen ist eine
der letzten aussagekräftigen Prüfungen wir sollten uns das nicht von irgendwelchen Bologna-Fuzzies kaputt machen lassen.


Du meinst wie im Ausland? Da gibt es keine Einheitsjuristen und dafür verschiedene Laufbahnen der Juristerei.


Doch, ich würde die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und zum Richteramt weiterhin an das Bestehen von zwei Examina knüpfen. Der Bachelor und Master wären dann das Zeichen für eine universitäre, wissenschaftliche Ausbildung, die Examina hingegen zeigen dann, dass der Absolvent auch praktisch arbeiten kann. Für manche ist der praktische Teil uninteressant (Nebenfachler), die können den dann sein lassen.



Zitat:


vielleicht doch noch mal etwas zum Thema Hauptschule ...

Fertig ausgebildete LL.B s und fertig ausgebildete Juristen haben alle mit dem ABITUR (oder zumindest etwas vergleichbarem, was ich jedoch persönlich auch nicht gut finde ... Rolling Eyes ) angefangen !

Vielleicht sollte man sich das mal vorher überlegen, bevor man solche unqualifizierten Kommentare vom Stapel lässt !


Ach, Gottchen, er ist beleidigt. Wie süß!
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2008 - 01:30:03    Titel: re

Zitat:

Ich bin zwar Student in Zeiten von Google, habe es mir aber dennoch angewöhnt, fremde Gedanken als solche zu kennzeichnen.


was ist das denn für ein patziger Ton?

Das gefällt mir Cool

Zitat:
Da der Vorschlag aber nicht übertrieben originell ist, bin ich mir sicher, dass schon andere darauf gekommen sind.


Och da stell dein Licht mal nicht unter dem Scheffel.Es wurden schon schlechere Vorschläge gesichtet, vom DAV zbsp oder von diesen Hamburger Fuzzis..obwohl das ja schon eine ähnliche Richtung nimmt.


derjim
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2008 - 19:11:47    Titel: re

Äh.. wie meinen? den Dipl. Jurist gibts nur bei bestandenem Examen.
LMU1981
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beiträge: 127
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2008 - 20:10:23    Titel:

Ja, dass ist mir bewusst das der Diplom Jurist erst nach bestandem ersten Examen verliehen wird. An meiner Uni gibt es aber die Regelung der Nachdiplomierung, d.h. die Leute die vor Einführung des Diplom Juristen nur das erste Examen erhalten haben, können auf Antrag jetzt den Titel Diplom Jurist tragen.

Nun meine Frage, ist sowas auch für den Bachelor of Law geplant, also wenn die Leute jetzt durch's erste Examen fallen oder scheinfrei das Studium abbrechen, können die dann auch den Titel Bachelor of Law erhalten, wenn er eingeführt ist? Und was glaubt ihr wieviele Jahre wird die ganze Reform noch dauern? Habe die Befürchtung das wird wieder so eine schnelle Aktion wie bei der Einführung der Schwerpunktbereich und dann wird jedes Jahr was geändert Twisted Evil

Schönen Abend LMU
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Bachelor of Law für alle?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 2 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum