Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Höhe eines Gleichseitigen Dreiecks
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Höhe eines Gleichseitigen Dreiecks
 
Autor Nachricht
chrisohst
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 08 März 2005 - 22:47:28    Titel: Höhe eines Gleichseitigen Dreiecks

Also:
Wenn man ein gleichseitiges Dreieck teilt, sodass man ein rechtwinkliges Dreieck hat sollte man ja die Höhe eigentlich mit Pytagoras ausrechnen können. Ich weiß dass mann die Höhe im gleichseitigen Dreieck mit der Formel:
a/2 * WURZEL3
ausrechnet. Wenn ich aber die Höhe mit dem Satz des Pytagoras ausrechnen will klappt das nich.


dann müsste man doch eigentlich a²-a/2²=h² rechnen oder nicht? Also wenn ich Zahlenwerte einsetz komtm was richtiges raus. Wenn ich z.B a=2 setze, dann kommt für die Höhe ungefähr 1,73 raus. Aber wenn ich mit a rechne komm ich nich drauf.

Kann auch sein dass ich meinen Fehler einfach nur die ganze zeit übersehe.
Scherzkrümel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.01.2005
Beiträge: 115
Wohnort: Sankt Augustin

BeitragVerfasst am: 08 März 2005 - 23:10:36    Titel:

Das ist wahrscheinlich einfacher wie du denkst!

Also, kurze einfache Schritte:

a²-(a/2)²=h² (a² erweitern, damit du das zusammenfassen kannst)
(4a²/4)-(a²/4)=h² (zusammenfassen)
h²=3a²/4 (wurzel ziehen)
h=Wurzel(3a²/4) (a² und 1/4 rauholen)
h=(a/2)*Wurzel(3)

LG Steffi
chrisohst
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 08 März 2005 - 23:12:09    Titel:

ja gut, aber das muss ma ndoch mit dem Satz des Phytaghoras ausrechnen können oder?? wenn man ein gleichseitiges dreieck teilt und dann die die seite berechnen will (das dann die höhe in dem vollständigen dreieck wäre)
Scherzkrümel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.01.2005
Beiträge: 115
Wohnort: Sankt Augustin

BeitragVerfasst am: 08 März 2005 - 23:13:01    Titel:

Hab doch den Satz des Pythagoras im ersten Schritt angewendet... Oder was ist deine Frage?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Höhe eines Gleichseitigen Dreiecks
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum