Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Möglichkeiten bei einem Musikstudium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> Möglichkeiten bei einem Musikstudium
 
Autor Nachricht
Lulu=)
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 14:40:21    Titel: Möglichkeiten bei einem Musikstudium

Hallo alle zusammen,
eigentlich ist es noch etwas früh, sich über meinen Beruf Gedanken zu machen, denn ich bin erst in der 9.klasse auf einem Gymnasium, aber ich habe trotzdem einige Fragen und wäre froh, wenn mir jmd. weiterhelfen kann:)
Also, ich spiele Klavier,Gitarre, Querflöte und habe früher mal Block- und Altflöte gespielt..außerdem singe ich viel und gern und habe ein bisschen Bühnenerfahrung, aber das hält sich noch in Grenzen;) Ich spiele/höre eigentlich alles von Jazz, über Pop, Rock, Soul und Klassik.
Ich würde gerne was mit Musik machen/studieren..am liebsten wäre mir, wenn ich während dem Studium ein Jahr ins Ausland gehen und da weiter studieren könnte. Allerdings habe ich überhaupt keine Ahnung, was ich da für Möglichkeiten hätte. Ich habe schon viel drüber gelesen, aber ich möchte nicht die ganze Zeit in einem Synfonieorchester sitzen oder immer nur andere Künstler am Klavier oder einem anderen Instrument begleiten, sondern selber was machen....Gibt es irgendeinen Beruf oder ein Studium, wo es möglich ist viel Abwechslung zu haben? Also mal in einem Orchester zu spielen, mal in einem Studio(z.B. Filmmusik) oder auch mal alleine oder mit einer Band auf der Bühne zu stehen? Weil ich möchte weder auf Lehramt gehen(das wird mir nämlich ständig vorgeschlagen) noch produzieren oder managen und events für andere Leute planen- es geht mir um das "selber machen". okay, lange Rede kurzer Sinn, weiß irgendjemand was ich studieren und anschließend beruflich machen könnte, oder bin ich jz gerade sehr naiv und sollte mein rosa Brille abziehen..? Smile
Würde mich sehr über antworten freuden,
.. schonmal im Vorraus danke:)
Luisa
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 15:31:17    Titel:

Hallo Luisa Smile

Grundsätzlich ist es schon so, dass man beruflich im Bereich "Musik" viele verschiedene Möglichkeiten hat - allerdings ist es wohl nach wie vor so, dass das Unterrichten mit einer der "sichersten" Bereiche ist.
Natürlich gibt es noch tausend weitere Arbeitsmöglichkeiten - angefangen bei Rundfunk, Fernsehen (z.B. als Moderator), über die Arbeit als Eventmanager/Künstleragent, bis hin zum Arbeiten bei der Gema, oder in Musikverlägen, etc. etc.

Meistens ist es aber so, dass ein Musiker sich nicht auf eine einzige Sache versteift, sondern mehrere "Standbeine" hat - also z.B. unterrichtet, daneben selbst mit einer Band (oder auch alleine) arbeitet und Auftritte gibt oder noch in einem Musikverlag arbeitet etc. etc. - alleine vom Künstlersein zu leben ist tatsächlich ziemlich unrealistisch, darauf sollte man sich besser nicht versteifen.

Du hast ja auf jeden Fall noch eine Menge Zeit, um Dich mit diesen Überlegungen auseinanderzusetzen. Wink
Sarah von Krolock
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 19:30:54    Titel:

Hi Lulu,
das find ich jetzt mal cool, mir geht es genauso. Ich bin jetzt in der 10., und will auch einen Musikberuf ausüben. Spiele auch die gleichen Instrumente wie du, nur statt Querflöte Saxophon Wink.
Mir wird auch andauernd geraten, ich soll doch Lehrerin werden. Aber da hab ich gar keine Lust drauf :/
Ich habe jetzt auch mal überlegt, ob ich Musikberaterin beim Fernsehn werden soll (Man legt passende Musik unter Beiträge/Berichte).
Aber ich interessiere mich auch für andere Sachen, also freue ich mich auch über jede Antwort hier!!
Liebe Grüße
Lulu=)
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 19:35:12    Titel:

hey sarah=)
ja, saxophon würde ich auch gerne noch lernen, nur ich treibe meine eltern noch in die ruinen mit meinen musikkosten:D
Mein problem ist eigtl, dass ich unbedingt selber was machen möchte und ich weiß einfach nicht was ich da machen soll..also es gibt ja noch Korrepeditorin (da hat man z.B eine festen Platz im Theater und begleitet da alles am Klavier), aber ich glaube das wird mir auf dauer zu langweilig.
Sarah von Krolock
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 21:34:41    Titel:

ich habe zwischendurch auch mal überlegt, ob ich evtl. saxophon studieren soll. dann kann man ja auch in ganz vielen sauguten orchestern spielen. aber ich hätte dabei einfach angst, das es mir irgendwann keinen spaß mehr macht, und das will ich nicht riskieren, dafür ist mir das hobby zu wichtig.
was mir voll spaß machen würde wäre komponistin zu sein, aber ich glaube davon kann man nur leben, wenn man total berühmt ist.
Mathe-Superman
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2008 - 21:48:30    Titel:

Hallo, wie wärs vielleicht damit, eine eigene Band zu gründen, wo du die Person bist, die die Lieder schreibt und komponiert?
Einfach mal ne simple Schlagzeuglinie laufen lassen und dabei improvieren. Wenn was Gutes rauskommt, dann notieren Cool

Gruß
Forseti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.02.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 05 März 2008 - 19:00:24    Titel:

hi zusammen,
ich bin auch etwa in der selben Altersklasse (10. Klasse). Spiele Drums und kann auch bisschen Klavier und würde gerne beruflich was mit Musik machen.
Musiklehrer/in das ist meine Mutter an der Musikschule, und es ist teils schwer einen Platz zu bekommen (aber so ist es fast überall).
Schau doch mal hier nach, da steht eine Liste von ein paar Berufen, wenn den Begriff "Musik" eingibst: http://www.berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/simpleSearch.do

Nun aber zu mir, ich würde gerne in die Tontechnik gehen oder als Audiodesigner arbeiten, kennt sich da jemand aus, ob man dafür ein Studium braucht?
jazztrio
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31 März 2008 - 15:48:02    Titel: Tontechniker

Ja, man muss eine umfangreiche Aufnahmeprüfung machen. Das Studium beinhaltet neben der Musik auch Physik/akustik etc. und soll ziemlich schwierig sein. Mal in Düssledorf an der Robert-Schumann-Hochschule informieren
----------------------------
http://www.jazzbands-online.de
Sarah,.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2011 - 21:34:05    Titel: Musikstudium

Hallo, ich habe auch mal eine Frage. Ich muss nächstes Jahr Profile wählen und möchte in das Musische Profil und das auch nicht ohne Grund. Ich spiele seit 9 Jahren Geige (Klassik & Jazz), 3-4 Jahre Saxophon und neuerdings auch Klavier (da hatte ich auch vor Klassik & Jazz zu spielen), außerdem singe ich auch noch und kann ein bisschen Gitarre und Trompete spielen. Ich würde gerne Klassik und Jazz studieren. Da bleibt nur die Frage was ich dann mit dem Studium machen könnte. Ich habe mir ein Ziel gesetzt, in Boston an dem Musik College zu studieren, aber ich denke nicht das da was draus wird. Meine Mutter meinte man verdient auch nicht viel also z.B. Musiklehrer. Was könnte man sonst mit einem Musikstudium (evtl. Jazz und Klassik) erreichen oder anfangen?
Danke schonmal im vorraus.
LG Sarah
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> Möglichkeiten bei einem Musikstudium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum