Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Alpmann/Schmidt Fernklausurenkurs
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Alpmann/Schmidt Fernklausurenkurs
 
Autor Nachricht
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 14:02:26    Titel:

Sehr unterschiedlich. Sehr oft sind sachenrechtliche Fragen Schwerpunkt. Nebengebiete von Zeit zu Zeit. Neulich war z.B. ein rein arbeitsrechtlicher SV dabei. Hin und wieder kommen auch SVe mit HGB-Spezifika. Öfter sind die SVe leider nicht ganz so examensgerecht, da zu kurz und/oder zu einfach. Insbesondere fehlen mir richtige Schuldrecht-Brocken. Klausurtraining erlangst du aber auch mit einfacheren SVen. Für die letztrealisitische Examensvorbereitung sollte man den Klausurenkurs der Uni zusätzlich besuchen.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 14:06:48    Titel:

Wie sieht es denn mit ZPO aus? Ach, auf Examensniveau bin ich ohnehin noch lange nicht, deshalb genügt auch erstmal eine Erhöhung des Schwierigkeitsgrades im Vergleich zu den großen Übungen.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 14:09:42    Titel:

Habe erst diese Woche eine ZR-Klausur zurück bekommen, die ein wichtiges Thema der Zwangsvollstreckung als Schwerpunkt behandelte (Eigentumsübergang kraft Gesetzes durch den Zuschlag). Ansonsten kommen manchmal auch Klausuren in prozessualer Einkleidung. Einmal war sogar ein heftiger Fall dabei, der HGB und Präklusion zum Gegenstand hatte.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 14:25:47    Titel:

Oh Gott, ich glaube, das ist alles noch etwas zu hoch für mich - zumal meine Kenntnisse in den ZR-Nebengebieten HGB, GesellschaftsR und ZPO sich auf ein Minimum beschränken Smile . Aber man bekommt ja auch jede Woche 2 SV - davon könnte ich mir ja auch einen aussuchen Wink.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 16:16:55    Titel:

Ich find die Klausuren okay vom Schwierigkeitsgrad her. Im Regelfall irgendwie lösbar. Auch mal Themen dabei von denen man noch nicht wirklich was gehört hat und öhm ja... bisher hatte ich einen Fall, den ich gar nicht lösen konnte und wo ich dann tatsächlich aufgegeben hab (Tobi, das war der mit Uni Asta und dem Student).

ZPO kann ich recht gut eigentlich. Halt so die Standards Drittwiderspruch und was für Möglichkeiten es noch gibt. Ich finde es nur SEHR asozial, wenn eine IPR-Prüfung komplett aus ZPO besteht. Sad (Aber Schwerpunkt jetzt trotzdem bestanden und der Verbesserungsversuch wird besser).
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2008 - 17:41:28    Titel:

Glückwunsch! Also war die Mündliche bei dir auch ok?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2008 - 17:39:34    Titel:

@Alberthold
Wie du an der Lösung von A 416 siehst, liegst du mit deiner Auslegung nicht ganz bei dem, was sich der Klausursteller dachte. Kannst du die Ausführungen dort denn nachvollziehen? Mein Argument mit dem "Doppel- und Einzelzimmer" taucht zwar nicht auf, gleichwohl finde ich die Ausführungen nachvollziehbar. Klar, sind letztlich alles Vernunftargumente, da kann man auch dagegen halten.
Alberthold
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 195

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2008 - 11:24:35    Titel:

Joa, das war wohl nichts bei mir Smile.
Hab aber die Klausur auch leider noch nicht nachgearbeitet, weil ich für den Schwerpunktbereich zu tun hab.
Passiert mir oft im ZivR, dass ich die Klausur in eine Richtung drücke und ich dabei dann nicht genau an die Vorraussetzungen halte (schon in der Lösungsskizze).

Ich hätte eigentlich spätestens an der Stelle bei § 313, wo man prüft, ob ein Umstand für beide Parteien oder zumindest für die eine erkennbar für die andere Partei zur Grundlage des Geschäfts geworden ist stutzig werden müssen.

Löst Ihr die Klausuren eigentlich mit Hilfsmitteln?

Ich muss das mitm ZivR irgendwie noch hinkriegen.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2008 - 14:52:53    Titel:

Also Zivilrecht löse ich komplett ohne irgendwelche Hilfsmittel.

Bei ÖR und StR greife ich manchmal auf meine Unterlagen zurück. Also ich mache mir die Lösungsskizze immer erstmal ohne irgendwelche Hilfen und wenn ich dann zB weiß, dass da irgendwo ein Problem ist, aber nicht weiß wie ich das zu lösen hab (weil ich Strafrecht zum Beispiel immer noch nicht gelernt hab), dann les ich es mir einmal durch, leg die Sachen dann wieder weg und schreib es dann.

Aber die letzte Strafrechtsklausur, die ich mitgeschrieben hab, hab ich ohne alles gelöst und die Note war phenomenal (war die Klausur mit dem Gemälde und dem Rückkauf).
Gizmo44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 07 Jul 2008 - 10:27:39    Titel:

Hallo und guten Morgen,

auch ich klinke mich jetzt hier mal mit ein, schreibe auch die Fernklausurenkurse bei Alpmann mit.

Habt ihr schon mit A 737 angefangen?

Irgendwie habe ich damit gerade ziemliche Probleme Embarassed

Ich weiß nicht, wie ich das aufbauen soll.

Kaufpreiszahlungsanspruch § 433 II
wirksamer KV +
Annahmeverzug des K +
grobe Fahrlässigkeit durch Verhalten des L +, daher keine Zurechnung über § 300

Mir fällt auch noch § 326 II ein.

Aber das Ganze ist ein wenig mager. Was könnte V denn für einen SE-Anspruch haben und was mache ich mit dem Zusatz, dass sich V das Eigentum bis zur Kaufpreiszahlung vorbehält. Hiiiilllfeeee. Ich stehe total auf dem Schlauch!

Bitte um Hilfe! Danke
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Alpmann/Schmidt Fernklausurenkurs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum