Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit FÜ Öffentl. Recht SS 08 Rostock
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit FÜ Öffentl. Recht SS 08 Rostock
 
Autor Nachricht
Christine_M
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2008 - 20:37:15    Titel:

Hey Smile

...find ich auch witzig. Surprised

Nee, ich hab keine Brille Cool .In dem Kurs saß ich, wenn ich da war immer ganz hinten. Und Du?

Ich kenn leider niemanden in der Uni und weis immer nicht, wie ich jemanden ansprechen soll (klingt blöd, ist aber irgendwieso Embarassed )

Das was die Marina geschrieben hat, dass man die Klagen in der Zulässigkeit zusammenfassen kann, find ich ganz schlüssig. Wusste ich vorher auch nicht.

Ich arbeite hauptsächlich mir AS und mit dem Skript von Gersdorf.

Heute hatten wir Besuch und der war bis vor 8 Jahren Anwalt - der meinte vielleicht VB über Art. 2 leiten (allg. Handlungsfreiheit). Der Eingriff ist zwar auch gerechtfertigt, aber sie wird ja zunächst mal behindert. Werd ich mich wohl auch mal mit beschäftigen.

Zur Amtshaftung: Rein vernunftsmäßig würd ich das auch genauso machen, aber irgendwie stört mich daran noch was. Die Polizistin handelt doch irgendwie gar nicht hoheitlich in dem Moment?! Aber andererseits wird das wohl nicht im Sachverhalt stehen, wenns keine Bedeutung hätte. Ich weis auch noch nicht.

Liebe Grüße
AK207
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2008 - 14:16:29    Titel:

Hallo,
na dann hab ich mich mit der Brille getäuscht... Embarassed
Ich saß meißt zweite Reihe, rechts (beim Projektor)....
Wie siehts denn Do aus, klappt es bei Dir???

Ja das mit der Zulässigkeits-Prüffung ist gut. Mal sehen, ob das aufbautechnisch auch so gut rüber kommt.

Den Aufbau mach ich auch mit Gersdorf seinem Skript( Buch)- Verwaltungsprozessrecht.

Ja irgendwie könnte man so vieles anprüfen. Je mehr ich lese, desto mehr fällt mir auf.
Versuche gerade alles vernünftig aufzubauen und die wichtigsten Probleme aufzustellen und dann werde ich sehen, wieveil Platz das schon wegnimmt und inwieweit man auf die Probleme eingehen kann/muss.

Hast Du manchmal schon nen Bsp. für ne Amtshaftung gefunden. Ich hab nur, das beschädigte Auto beim beleuchten mit einer Taschenlampe.
Denke mal problematisieren müsste man das schon.
Frage nur, in Form des Gutachtens oder eher Hilfsgutachten, da die S das ja nicht wirklich mitbekommen das ihr Handy weg ist, geschweige denn es vermisst hat ????

lG
Christine_M
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2008 - 23:51:52    Titel: Ja

Hallo...

ja, mit Donnerstag klappt...wo wollen wir uns treffen...im ÖffR Raum?

Habe keinen Laptop/ Notebook dabei. Vielleicht eine Tasche (für Geldbeutel etc) o.ä.
Und eine Mappe / Notizblock.

Zur AMtshaftung habe ich nur ein (älteres) Hemmer Skript, das werd ich mitbringen, als Anhaltspunkt.

Bis übermorgen,

LG
AK207
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2008 - 21:38:17    Titel:

Hallihallo,

klasse dann treffen wir uns morgen, zum "Erfahrungsautausch". 10:00 Uhr im Öff.Recht Raum in der Bibo, ist OK?1?
Ich war heut auch schon da, hab einiges nachgelesen, bin aber leider nicht zu neuen Erkenntnissen gekommen.
Hab auch kein Notebook dabei.

Also dann bis morgen...

lG
Christine_M
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2008 - 21:44:05    Titel:

Hallo AK,

alles klar. Bin ab ca 9.30 im ÖffR Raum. Wenn nicht bin ich grad´ was kopieren.

LG
AK207
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2008 - 21:47:15    Titel:

Alles klar,
vielleicht schaff ich es auch schon etwas eher...
Na da is ja eh nicht viel los, werden uns ja wohl nicht verpassen Smile

lG
Christine_M
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2008 - 23:47:21    Titel:

Hey AK

hat Spass gemacht heute Very Happy


Zu dem was wir aufgeschnappt haben mit der Feststellungsklage: das geht wohl, wenn es sich um einen erledigten Realakt handelt.
Ich werd mal nach Abgrenzungen (VA - Realakt) suchen, ob eines der zu prüfenden Dinge vielleicht doch ein Realakt ist.

Ganz liebe Grüsse,
Smile
AK207
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2008 - 15:54:13    Titel:

Hallo,
ja fand ich.... Auch wenn wir net ganz soviel geschafft haben Smile
Aber es gibt ja neue Anhaltspunkte.

Die Unterscheidung VA und Realakt werd ich mir auch nochmal zur Gemüte führen....
Ahhhhh immer wieder neue Ansätze....

Also wenns was Neues gibt, geben wir Bescheid, OK???

Bis dahin

lG
Christine_M
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2008 - 22:39:04    Titel:

Yo, machen wir...

So weit ich jetzt gekommen bin, ist das wohl alles ein VA.

Vielleicht sollte man es trotzdem kurz anprüfen.

Bei F bin ich wegen Putativgefahr sicher bezüglich §839 ivm 34.


Zu dem Handy fällt mir noch nix ein.

LG
t-bone77
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2008 - 15:31:38    Titel: nochmal kurze Zusammenfassung

Was ich bisher habe:

Realakt ist das Entkleiden und die Durchsuchung. VA die Idenditätsfeststellung. Damit Klagearten 43 VwGO und 113 IV VwGO (nur für Zulässigkeit interessant).

Weiterhin habe ich das Konzert als Versammlung (wegen politischer Aussage und nicht der allgemeinen Belustigung) deklariert und somit ist Art. 8 GG einschlägig. Ist besser als Art. 2 da Art. 2 "nur" Auffanggrundrecht.

Dann bei dem Handy würde ich Art. 34 GG i.V.m. 839 BGB prüfen.

Christine. Was prüfst du bezüglich F und 839 ...und 34???? Es ist doch kein Schaden erstanden durch die Durchsuchung des PKW.

Was habt ihr noch für Ideen und wie gefallen Euch meine?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit FÜ Öffentl. Recht SS 08 Rostock
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum