Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

,,die“ oder ,,der“ ?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> ,,die“ oder ,,der“ ?
 
Autor Nachricht
Kersten
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 - 21:41:05    Titel: ,,die“ oder ,,der“ ?

Hallo Leute!

Ich bin heute zum ersten mal im Forum dabei!

Ich kann die Artikel, also die, der, das nicht unterscheiden und mache deshalb immer wieder Fehler in der Grammatik..
Hier vier Beispiele:
1. Ich lege das Gerät auf die Fensterbank. (Gegenwart)
2. Ich legte das Gerät auf die Fensterbank (Vergangenheit)
3. Ich habe das Gerät auf die Fensterbank abgelegt. (Vollendete Gegenwart)
4. Ich hatte das Gerät auf die Fensterbank abgelegt. (Vollendete Vergangenheit)

Zu 2.: Man schreibt normalerweise ,,auf der Fensterbank“, wobei dieser Satz die Vergangenheit ausdrückt.
Zu 4.: Man schreibt ggf. ,,auf der Fensterbank“, weil dieser Satz ebenfalls die Vergangenheit ausdrückt.

Was meint ihr?

Gruß
Kersten
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2008 - 00:01:30    Titel:

Die Zeiten hast Du alle richtig genannt!

Die Frage, ob "die" oder "der" hängt nicht von der Zeit ab, in der das Verb steht, sondern von der Frage "Wo" oder "wohin"!

Wenn Du sagst:" Ich lege das Gerät auf die Fensterbank", dann hinterfragst Du "Wohin" lege ich das Gerät? - Antwort: Auf die Fensterbank. - Die Frage "Wohin" drückt eine RICHTUNG aus. Also steht hier der AKKUSATIV. - Das Gerät liegt ja noch nicht auf DER Fensterbank. ("Wen oder Was?")
Hier hinterfragst Du "WO" liegt das Gerät? Antwort: Auf DER Fensterbank.
Also steht hier der DATIV. ("Wem?")

Außerdem hast Du es im ersten Satz mit dem Verb "legen" zu tun, drückt also eine BEWEGUNG aus.
Im zweiten Satz hast Du es mit dem Verb "liegen" zu tun. Drückt also einen ZUSTAND aus.

Ach, was ich sie liebe, die Grammatik! Very Happy

Mit sprachanalytischen Grüßen,

Klimperkasten Wink
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2008 - 09:59:42    Titel:

Ich kann einfach nicht widerstehen, meine liebste Klimperkasten - zum hundertsten Mal! Kuckt mal hier im Forum, unten auf rechts:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen

Warum Akkusativ für "schreiben" und Dativ für 4 andere Verbe?

Aber der liebe Duden hat die Antwort für alles!

"Nach schreiben auf kann sowohl der Wemfall (Frage wo?) als auch der Wenfall (Frage wohin?) stehen. Sie schrieb auf blauem Papier oder auf blaues Papier. Wenn aber in dem Satz zusätzlich die Angabe enthalten ist, was geschrieben wird, dann kann nur der Wenfall stehen: Sie schrieb ihre Adresse auf blaues (nicht: blauem) Papier."

Ich auch liebe die deutsche Grammatik - sie hält meinen Geist jung und wach! Aber! Auch zum hundertsten Mal zitiere ich Mark Twain:

Never knew before what eternity was made for. It is to give some of us a chance to learn German.

Gott sei Dank - ich habe die Ewigkeit vor mir...
________________________________________________
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2008 - 17:43:33    Titel:

Ja, "beau", ist absolut richtig! - Auch die Erklärung des Duden! -

Diese feine Unterscheidung macht der Franzose nicht. - Tu vas où? - Où es-tu? -
Auch das Italienische macht sie nicht! - Beide male heißt es "dove". -

Wohl aber das Lateinische! - "Quo" = "Wohin", z. B. Quo vadis = Wohin gehst du? - "ubi" = "Wo", z.B. Ubi sunt gaudia = Wo ist (sind) die Freude(n)?

Romanistische Grüße,

Klimperkasten Wink
Kersten
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2008 - 23:47:07    Titel:

Hallo Klimperkasten,

vielen Dank für Deine Erklärung Very Happy . Es war sehr sehr interessant zu unterscheiden,
ob es um ,,liegen“ oder ,,legen“ handelt. Außerdem habe ich auch nicht so gewusst, dass es auch sich um Verben handelt. Mit Verben kann man ja sofort feststellen, ob das Verb eine Bewegung oder einen Zustand ausdrückt. Das hat mir schon weitergeholfen. Nochmals Danke!

Aber es gibt noch ein anderes Problem wie folgt:

Fahr in die Hölle!

,,Fahren“ ist also ein Verb. Es wird gefragt, wohin? Also im vierten Fall des Kasus!
Weil das Wort ,,Fahren“ eine Bewegung ausdrückt.

Fahr zur (zu der) Hölle!

Das ist wieder ein andere Situation. Wie erklärt sich, dass ,,zu der“ nicht im vierten Fall, sondern im dritten Fall ist? Obwohl das Verb ,,Fahren“ eine Bewegung ist! Ich kapiere nicht ganz Confused ?

An beau.becir:

Auch ich möchte mich bei Dir bedanken, im Duden-Grammatik habe ich die drei wichtigsten
Eigenschaften wie z.B. VERB. ADJEKTIV und PRÄPOSITION gefunden.
Die drei Eigenschaften verraten mir schon, wie ich den Fall im Satz zuordnen muss Wink .
Trotzdem finde ich das DUDEN-Buch ein bißchen zu kompliziert.
Deswegen schreibe ich lieber im Forum um die Fragen zu stellen.
Außerdem sind im Duden-Buch zu wenige Beispiele für das Adjektiv.
Ich würde mich freuen, wenn Du mir ein paar Beispiele zu den Adjektiven in Sätzen geben könntest,
und zwar im(in) Genitiv und Dativ. Oder gibt es auch zu Akkusativen?

Liebe Grüße Kersten
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2008 - 11:14:22    Titel:

Kersten hat folgendes geschrieben:
Aber es gibt noch ein anderes Problem wie folgt:

Fahr in die Hölle!

,,Fahren“ ist also ein Verb. Es wird gefragt, wohin? Also im vierten Fall des Kasus!
Weil das Wort ,,Fahren“ eine Bewegung ausdrückt.

Fahr zur (zu der) Hölle!

Das ist wieder ein andere Situation. Wie erklärt sich, dass ,,zu der“ nicht im vierten Fall, sondern im dritten Fall ist? Obwohl das Verb ,,Fahren“ eine Bewegung ist! Ich kapiere nicht ganz Confused ?

Hier hast Du alles!

http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4position

...
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2008 - 11:17:01    Titel:

Guten Morgen, Kersten!

Eine interessante Frage, die Du hier stellst!

In beiden Beispielsätzen drückt das Verb "fahren" eine Richtung aus, aber nur in einem Satz folgt zwangsläufig der Akkusativ.

Grammatisch gesehen ist das Wörtchen "zu" eine Präposition (= ein Verhältniswort), die immer den Dativ nach sich zieht.

Ich gehe zur Schule, Mutter geht zur Bank, die Studenten gehen zur Uni.

Inhaltlich besteht nur ein verschwindend geringer Unterschied zwischen
"in die Hölle", "in die Schule" und "zur Hölle", "zur Schule". - Ersteres drückt mehr das "Interne" aus, letzteres mehr die Richtung bis kurz davor.

Der Unterschied liegt mehr im Sprachstil, in der Sprachebene.

Die familiäre, alltägliche gesprochene Sprache bevorzugt das "in", die Schriftsprache eher das "zu".

Habe ich Deine Frage damit hinreichend beantwortet?

Bin dankbar um jede Rückmeldung!

Sonnige Grüße,

Klimperkasten Wink
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2008 - 11:20:04    Titel:

Ach "beau", wie beneide ich Dich um Deine Kunst des Verlinkens!
lioness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.12.2006
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2008 - 17:19:14    Titel:

Hat das Wort "Maus" eigentlich einen maskulinen oder femininen Artikel?

Ganz klar maskulin! Man sagt doch "Der Maus ihr Schwanz ist lang!" Laughing Laughing Laughing

Sorry, musste einfach mal sein Laughing

Ach, was für eine tolle Sprache. Gut, dass ich sie nicht lernen muss
Kersten
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2008 - 21:28:00    Titel:

Guten Abend, Klimperkasten Very Happy

Suuuper! Jaaa, Du hast spitze und wunderbar geschrieben. Ich habe mich echt gefreut!!!
Jetzt weiß ich Bescheid, dass es an ,,gesprochene Sprache“ und ,,Schriftsprache“ liegt.
Nun habe ich etwas neues dazu gelernt.

Danke für die Link, beau.becir Wink !

Hier ein Beispiel mit Genitiv, dass ich das Adjektiv noch nicht festlegen kann,
ob ,,neue“ oder ,,neuen“ ist, wie folgt:

,,Ankunft der neuen Pumpen.“

Wessen Ankunft? Antwort: der neuen Pumpen. Das ist also im 2. Fall und in dem Plural.
Aber, warum schreibt man mit ,,neueN“ ? Ich könnte auch ,,neue“ anstatt mit ,,N“ schreiben!
Hat das mit Mehrzahl zu tun oder hauptsächlich am Ende ein ,,N“ geschrieben,
weil das Adjektiv zwischen dem Artikel und dem Nomen liegt, oder?

Ich wünsche Euch einen schönen Abend!

Kersten
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> ,,die“ oder ,,der“ ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum