Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Türkei ermittelt in Ludwigshafen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Türkei ermittelt in Ludwigshafen
 
Autor Nachricht
Demq
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2008 - 19:55:10    Titel:

Yeniceri hat folgendes geschrieben:
...
Ja genau. Keiner sollte sich in die Angelegenheiten eines anderen Landes einmischen.

Was der Ministerpräsident gesagt hat, war richtig oder falsch. Das ist egal. Aber es gefällt mir zu sehen, dass sich Leute ärgern, wenn sich Andere in das Innere und in die Angelegenheiten eines anderen Landes einmischen. Und das machen viele Andere auch in der Türkei oder über Themen der Türkei, die nur die Türkei angehen.

Wenn man das machen würde, was man der Türkei immer und überall macht, dann würdet ihr vor Wut und Ärger abnhemen.


Zum Thema Armenier - Lügen - Völkermord. Schaut euch die Seite in meiner Unterschrift an und ließt es euch auch durch. Lässt auch ein Pop - Up erscheinen. Es gab keinen Völkermord. Alle Behauptungen sind falsch. Es ist eine Imperialistische - Lüge, die während des 1. Weltkrieges erfunden wurde, um das Volk weiter zu hetzen. Die Quelle dieser Lüge ist das "Blue - Book", ein Propaganda Buch der Engländer. Während des Krieges wurden die "Schuldigen" nach Malta gebracht und es fand ein Kriegsgericht statt. Alle beschuldigten wurden frei gesprochen und frei gelassen. Während des NATO - Betritts hat keiner was gesagt, während den Verhandlungen des EU - Vorgänger - Beitritts hat keiner was gesagt. Wann hat man damit angefangen? Nachdem es keine Blöcke mehr gab.


Es gibt genug Grämien und Organisationen, wo man die Türkei "anzeigen" könnte, aber keiner traut sich das. Warum? Weil es eben keinen Völkermord gab. Die Türkei sagt immer "hey Armenien und Co. lasst uns treffen, mit Historikern und allen Wissenschaftlern, lastt uns das untersuchen, jeder soll die Archive öffnen, Armenien, Russland, Frankreich, USA, unsere Archive sind schon immer offen gewesen, danach können wir erst sagen, ob das ein Völkermord war oder nicht". Aber keiner sagt was. In München, bei der Sicherheitskonferens wollte der Armenische Minister das wohl ausnutzen. Keine Wirkung. Herr Erdogan hat dort, vor allen Leuten gesagt, dass das nicht stimmt und hat gefodert, das Thema zu diskutieren.


Die Armenier, millet-i sadik (loyales Volk), waren gleichgestellt, wie alle anderen Osmanen, obwohl die Armenier Christen sind. 600 Jahre lang lebten alle friedlich zusammen. Bis die Imperialisten Armenische Terroristen gegen das Volk gehetzt haben. Jeder wollte davon profitieren. Besonders Russland. Denn der Traum war immer das Mittelmeer. Franzosen haben davon profitiert, Engländer haben davon profitiert.


Am Tag, den die Armenier als "Völkermordstag" trauern, ist der Tag, an dem mehrere Hundert Armenische Terroristen gefangen genommen wurden. Diese Terroristen lebten im Osten, dadurch wurden die Armenier im Westen gar nicht mal befragt.


Die Terroristen haben das volk angegriffen und das Volk hat zurück geschlagen. Da man kein gegenseitiges Massaker haben wollte, hat sich für die Deportation der Armenier im Osten, da sie weniger waren als die Nichtarmenier, entschieden. Wenn man sich die Armenischen Kirchen in Syrien anschaut, fragt man sich auch, wie man als "Opfer" die ganze Kirche dorthin schleppen konnte.



Wie gesagt, es gab kein "Völkermord". Alles ist eine Lüge. Manche wollen das als Völkermord ansehen, damit sie nicht Allein dastehen, manche wollen nicht, das die welt weiss, dass diese Länder Terroristen unterstützt haben, für manche ist eben eine Geld - Industrie oder auch Rache, weil man Jahreland nichts gegen die Osmanen machen konnte.


Das selbe spiel wird auch mit den Kurden gespielt. Die Terroristen werden von Europa direkt oder indirekt indem man nichts tut unterstützt, das sagt auch US - Verteidigungsminister Robert Gates, und später werden irgendwelche Behauptungen vorgeworfen.



Und irgendwelche Briefe von irgendwelchen Pfarrern oder Priestern interessieren mich nicht. Hat es dann einen besonderen Status oder was?



Bitte Bitte Bitte lass dieses Thema (die Armenische Frage) unangetastet!!!
vor allem wenn du dir deine "Infos" (ich will hier nicht das Wort "Bildung" benutzen um Missverständnissen zu vermeiden) aus solchen Seiten, wie du uns hier zu verweisen versuchst, herbeiziehst!!!

aber auch weil es hier um Ludwigshafen geht!!

Deswegen werde ich auch NICHT auf so ein MÜLL eingehen!!!


Zuletzt bearbeitet von Demq am 21 Feb 2008 - 17:26:17, insgesamt einmal bearbeitet
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2008 - 20:45:16    Titel:

Demq hat folgendes geschrieben:

Deswegen werde ich auch NICHT auf so ein MÜLL eingehen!!!


Hach wäre dies der erste und auch letzte Satz gewesen... dann hätte ich mir nicht noch Beleidigungen über den Bildungsstand anderer User ansehen müssen.

-Pauker-
theobald
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2008 - 21:54:52    Titel:

Mat86 hat folgendes geschrieben:
Nichts böses, es ist nur meine Art zu sagen das ich deine Beschreibung eines "lupenreinen Demokraten" ziemlich daneben finde.


Aha. Welche Ordnung ist es denn, in der Armut, Krieg und Tod schon sowas von zu brutalen tagesordnung gehören, dass es keiner mehr als ungewöhnlich oder bemekrenswert bezeichnen würde? Und jeder, der sich positiv auf den Status Quo bezieht, und das tut ein "lupenreiner Demokrat" [in diesem Kontext war der Begriff ja gemeint als: in Konformismus mit dem Status Quo], ist damit einverstanden.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2008 - 00:03:46    Titel:

Das ist jetzt der letzte Hinweis, dass für dieses Thema ein neuer Thread eröffnet werden kann. Nicht themenbezogene Beiträge werden ab hier gelöscht.

Gruß
Pauker
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2008 - 19:30:58    Titel:

Der Verdacht auf Brandstiftung bei der Katastrophe mit neun Toten in Ludwigshafen vor drei Wochen beruhte auf den Schilderungen zweier Mädchen - jetzt haben sie ihre Aussagen zurückgezogen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,537215,00.html

Wie auch schon bei den anderen "medialen ausländerfeindlichen Übergriffen" der Vergangenheit, fällt das Konstrukt in sich zusammen.
Wie lange eigentlich noch, lässt sich die deutsche Öffentlichkeit diese Pauschalverurteilungen gefallen?
Oder gehört das zu einem alljählichen Ritual, um irgendwelche Bedrohungsängste am Leben zu erhalten?
Rechtsreferendar
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 26.01.2007
Beiträge: 391

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2008 - 11:17:23    Titel:

Dieser Zeitungsbericht ist nicht bestätigt, denn

"Der Leiter der Staatsanwaltschaft Frankenthal, Lothar Liebig, wollte den Bericht nicht bestätigen."

Ferner:

"Es sei unverständlich, dass die deutschen Ermittler trotz der Aussagen von fünf Zeugen nicht an eine Brandstiftung glaubten."
exphysiker
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beiträge: 1102

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2008 - 12:25:08    Titel:

Zitat:
Es sei unverständlich, dass die deutschen Ermittler trotz der Aussagen von fünf Zeugen nicht an eine Brandstiftung glaubten, sagten Vertreter des [türkischen] Innenministeriums dem Blatt zufolge. Liebig sagte dazu, außer den beiden Mädchen seien ihm keine weiteren Zeugen bekannt, die direkt einen Mann beobachtet haben wollen.


wenn schon zitieren, dann aber richtig. Diese weiteren 3 Zeugen sind genauso eingebildet, wie der böse deutsche Brandstifter.
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2008 - 14:00:57    Titel:

Rechtsreferendar hat folgendes geschrieben:
Dieser Zeitungsbericht ist nicht bestätigt, denn

"Der Leiter der Staatsanwaltschaft Frankenthal, Lothar Liebig, wollte den Bericht nicht bestätigen."

Ferner:

"Es sei unverständlich, dass die deutschen Ermittler trotz der Aussagen von fünf Zeugen nicht an eine Brandstiftung glaubten."



Auch deine aus dem Zusammenhang gerissenen "Zitate" schaffen keinen Nazi-Brandstifter herbei. Laughing

Was würdest du uns eigentlich erzählen, wenn herauskommen sollte, dass im im Keller an der Elektroinstallation herummanipuliert wurde(Stromklau). Confused

Wärst du dann traurig, weils nicht in dein Weltbild passt?
apel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 301
Wohnort: Izmir / TR

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2008 - 14:24:16    Titel:

Filzstift hat folgendes geschrieben:

Auch deine aus dem Zusammenhang gerissenen "Zitate" schaffen keinen Nazi-Brandstifter herbei. Laughing

Was würdest du uns eigentlich erzählen, wenn herauskommen sollte, dass im im Keller an der Elektroinstallation herummanipuliert wurde(Stromklau). Confused

Wärst du dann traurig, weils nicht in dein Weltbild passt?

Die gleiche Frage könnte man auch dir stellen, waerst du traurig, wenn Brandstiftung nachgewiesen würde? Passt es in dein Weltbild, diese Menschen zu Stromklauern zu degradieren?
Soweit ich es von hier aus mitbekommen habe, waren innerhalb von 14 Tagen 5 Braende in Deutschland, alle in von Türken bewohnten Haeusern.... Hast du schon festgestell, ob da auch Stromklau der Auslöser war?
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2008 - 14:36:51    Titel:

Ja, ich wäre traurig. Auch wenn nachgewiesen werden würde, dass es rechtextreme Menschenverachter waren.
So bin ich es, weil Menschen, wahrscheinlich oder auch nur vielleicht durch mangelnde Wartung der Elektroinstallation oder eigene Dummheit beim Stromklau umgekommen sind.
Dazu warte ich aber die Brandermittlungen ab und verurteile nicht vorher mein eigenes und auch kein anderes Volk.
Das, was hier einige linke Schöngeister treiben, hat nichts mit ehrlicher Bestürzung oder Traurigkeit zu tun. Es ist billige Polemik zur Rechtfertigung und Durchsetzung ihrer Ziele.
Wem würde denn eine nachgewiesene Tatbeteiligung Rechtsextremer am meisten nützen ?

Denke mal drüber nach.

Das war alles schon mal da. Der Reichstagsbrand lässt grüßen. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Türkei ermittelt in Ludwigshafen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
Seite 22 von 25

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum