Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wahlen in den USA
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Wahlen in den USA
 
Autor Nachricht
kalissow
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2008 - 12:20:06    Titel: Wahlen in den USA

Hallo,

wie wir schon wissen, ist es momentan sehr eng zwischen Clinton und Obama. Die nächste Möglichkeit einen Gewinner bei den Demokraten zu feiern könnte der 4. März sein. Da wird in Texas und Ohio gewählt. Es sind die nächsten größten Staaten.
Kennt jemand die politische Lage in den beiden Staaten?

Sind die Menschen dort eher Republikaner oder Demokrat, eher für Clinton oder Obama, und konnt ihr bitte die Aussagen danach begründen?

Danke voraus und viel Spass beim Diskutieren.
lioness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.12.2006
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2008 - 16:09:09    Titel:

Ohio und Texas sind sogenannte "Rote Staaten", also Staaten, in denen traditionell die Republikaner gewählt werden. Gerade Texas ist sehr konservativ und dass Bush und sein Daddy aus Texas stammen verstärkt natürlich den Republikaner-Touch. Also rein auf Fakten beruhend würde ich sagen: Die wählen weder Obama noch die Hilton, sondern den alten Kriegstreiber, äh sorry, Kriegsveteran McCain.
kalissow
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2008 - 17:35:59    Titel:

wenn ich richtig verstehe was du sagen willst, werden die Wahlen in diesen beiden Staaten keine Entscheidung bei den Demokraten beeinflussen.
Bei den Demokraten muss auch langsam in eine Richtung gehen. Die Frage ist jetzt, wo und wann kommt der entscheidende Zeitpunkt.
Texas wird natürlich McCain wählen, vor allem jetzt wo Bush sich auf seiner Seite steht.
Texas und Ohio sind zwar rote Staaten, aber es muss auch Demokraten geben, die wählen werden. Die Frage ist, wie werden die Demokraten in diesen Großstaaten wählen?
Ich hätte es natürlich lieber, wenn die Demokraten sich für einen klaren Sieger einigen können, sonst verlieren die beiden Kandidaten so viele Energie und Geld um sich gegenseitig fertig zu machen bevor sie überhaupt vor den Republikanern stehen.
Die Frage ist, wo und wann wird es endlich bei den Demokraten entschieden?
kalissow
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 21:23:55    Titel:

Hallo Zusammen,

ich habe schon lange nichts von Euch gehört. Ich brauche aber jetzt Eure Meinungen. Es wird jetzt sehr ernst bei den Demokraten, und sehr spannend. Oder bin ich der einzige hier in Deutschland, der diese Wahl so spannend und interessant finde?

Also Was denkt Ihr wie es bei den Demokraten weiter gehen wird ?????
Wird sich Clinton geschlagen geben, wenn sie gegen Obama Texas und Ohio verliert? Oder wird Clinton eher wieder stark zurückkommen, sodass Obama keine Chance mehr hätte weiter zu machen?


Viel Spaß

Gruß
Belmchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2007
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 21:41:58    Titel:

Ich glaube nicht das sich was an der jetzigen Politik in den USA ändern wird, das sind eh Männer bzw. Frauen des Systems...
Also werden sie immer noch als Cowboys aktuell sein und den Weltuntergang hervorrufen!
Diskordianisches Prinzip
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.11.2007
Beiträge: 970

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 23:54:57    Titel:

kalissow hat folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen,

ich habe schon lange nichts von Euch gehört. Ich brauche aber jetzt Eure Meinungen. Es wird jetzt sehr ernst bei den Demokraten, und sehr spannend. Oder bin ich der einzige hier in Deutschland, der diese Wahl so spannend und interessant finde?

Also Was denkt Ihr wie es bei den Demokraten weiter gehen wird ?????
Wird sich Clinton geschlagen geben, wenn sie gegen Obama Texas und Ohio verliert? Oder wird Clinton eher wieder stark zurückkommen, sodass Obama keine Chance mehr hätte weiter zu machen?


Viel Spaß

Gruß


Clinton und Obama sind uninteressant. Wir dürfen auf den 4. November 2008 gespannt sein, denn da zeigt sich, wer nun tatsächlich Präsident wird: ein Demokrat oder ein Republikaner.

Für das Ausland dürfte jedoch eins feststehen: Die aggressiv-imperialistische Außenpolitik wird fortgesetzt.
Shorty007
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 05 März 2008 - 15:41:25    Titel:

Diskordianisches Prinzip hat folgendes geschrieben:


Clinton und Obama sind uninteressant. Wir dürfen auf den 4. November 2008 gespannt sein, denn da zeigt sich, wer nun tatsächlich Präsident wird: ein Demokrat oder ein Republikaner.

Für das Ausland dürfte jedoch eins feststehen: Die aggressiv-imperialistische Außenpolitik wird fortgesetzt.


Wenn Obama nur die Hälfte seiner Wahlversprechen hält, denke ich wird es schon eine Veränderung geben. Wobei man natürlich auch betrachten muss, das sich an den Verhältnissen im Kongress mit dieser Wahl nichts ändert.
Und den "Change" kann er nur herbeiführen, wenn er auch den Kongress auf seiner Seite hat. Aber höchstwahrscheinlich wird es dann zumindest einen Rückzug aus dem Irak geben.
JetLeechan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.10.2007
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 05 März 2008 - 16:10:40    Titel:

Die frage ist doch viel mehr, wie groß sind die Chancen Obamas bei der eigentlichen Präsidentschaftswahl?
Für mich ist das ganze Vor-Gedöns relativ uninteressant, dass Beste sind noch die Mike Huckebee Spots mit Chuck Norris.
Schon bei der letzten Wahl hatten die Demokraten einen 1A Kandidaten und trotzdem verloren, und zwar deutlich. Ob sich Clinton oder Obama durchsetzen, Whateva, am Schluss ist McCain Präsident.
Ich persönlich wäre für Clinton als Präsidentin, Obama redet viel von Wandel und Hoffnung und so weiter aber ich glaube einfach das er keine Chance gegen McCain haben wird, genauso wie Clinton.
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 06 März 2008 - 13:50:55    Titel:

im Englischunterricht ( einige Jahre her ) hatten wir mal einen Text über den idealen Präsidenten in den USA gelesen.

Demnach wollen die Amerikaner einen Mann, der eine solide Ehe führt, und der am besten Self - Made Erfolgreicher ist. Also jemand, der den american dream lebt.

Und ich denke, dass Obama so jemand ist. Er hatte keinen Daddy der ihm ein teures Studium finanziert hat, er hat sich alles selbst durch Leistung erarbeitet ohne zu vergessen wo er her kommt.

Sowas kommt sicher bei vielen, abseits der christlichen Rechten, an. Wobei sogar er auch Kirchgänger ist. Ein weiterer Pluspunkt.
Mat86
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.12.2007
Beiträge: 1105

BeitragVerfasst am: 06 März 2008 - 14:43:10    Titel:

Zitat:
Zudem muss ich sagen, dass die Fragen auch sehr weitsichtig gestellt werden wie z.B.: Käme es für sie in Frage das Obama neuer Präsident wird? Aus den Antworten könnte man vieles schliessen, jedoch nicht ob derjenige Obama nun wählen wird oder nicht!


Wieso Umfragen? Ich habe geschrieben das Obama Vorwahlen in vielen "blütenweissen" Staaten gewonnen hat, und deswegen die Behauoptung Obama könnte wegen seiner Hautfarbe nicht Präsident werden quatsch ist.

Und selbstverständlich gibt es in den USA genug Umfragen wo nur gefragt wird "Wen würden sie wählen wenn morgen Wahlen wären".

Zitat:
In den USA gibts Studien, die ich hier lieber nicht nenne


Was für Studien?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Wahlen in den USA
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum