Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA BGB große Übung Uni Mainz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA BGB große Übung Uni Mainz
 
Autor Nachricht
defit
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.10.2006
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:21:35    Titel:

ooh la hat folgendes geschrieben:
p gegen a aus vertrag/delikt: grds entsteht ein schaden iHv 600.problem: muss man die zahlung des V berücksichtigen.ich mach das jetzt so!dann hat p gegen a nur 300 aus vertrag/delikt. natürlich wird hier der A in gewisser weise entlastet.aber entweder du entlastest den A oder du gibst der V 600.

egal wie mans macht, es ist nicht fair.keiner kommt auf null.
dann hab ich natürlich keinen anspruch aus delikt der abgetreten werden kann!


Und du schaffst trotzdem 30 Seiten? Ein kleines Wunder...

Zurück zu meiner Frage, die ja hier passt: Muss man die Ansprüche aus Legalzession unter eigenen Ansprüchen der V nochmal ansprechen? Wie machst du das? Oder schreibst du nur, dass die halt da sind und nur ne Wahlmöglichkeit sind.
ooh la
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2008
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:23:07    Titel:

ich sprech 426 II nur kurz an.hab leider keinen platz mehr(und keine lust)
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:23:11    Titel:

Wenn P nur in öhe von 300 abtritt dann kann er die restlichen 300 selber geltend machen und kommt jeder auf 300
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:26:24    Titel:

ooh la, hast du gesamtschuld und abgetretene Ansprüche nebeneinandergeprüft? hast du bei den abgetretenen Ansprüche so geschrieben, V könnte gegen A aus § .... einen anspruch auf schadenersatz in Höhe von 300 oder 600 und will man auf die Gesamtschuld verweisen?
defit
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.10.2006
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:27:04    Titel:

Er MUSS 300 abtreten aus 426 II.

Aber lt. Sachverhalt tritt er ja auch alle möglichen weiteren Forderungen ab. Also nix mit Gerechtigkeit. Er will nix mehr selbst geltend machen..

Übrigens hab ich grade ein Urteil gefunden, dass die Abtretung von Forderungen, die im Rahmen der Gesamtschuld auch schon teilweise übergehen, verboten ist.. Das ist natürlich der Overkill für mich.
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:35:36    Titel:

Wo willst du in deinen abgetretenen Ansprüche auf die Gesamt schuld verweisen?
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:39:54    Titel:

@defit: Kannst du nen link zum urteil geben? Wie ist das zu verstehen, können die übrigen 300€ also garnicht abgetreten werden? Der sinn dieser regelung leuchtet mir nicht so ganz ein.

Ohne jemanden verwirren zu wollen ist mir grad eingefallen dass man doch vertreten könnte, dass P an V den Anspruch aus der Gesamtschuld einzeln abtritt, und sich nur den anspruch gegen I belässt. Prinzipiel ist das möglich und hab ich auch so in vielen kommtnaren gelesen. Ich hab allerdings keine ahnung ob und wie ich das einbauen soll.
defit
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.10.2006
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:43:50    Titel:

Hilf mir noch kurz: Schaden des P: 300 oder 600 Euro? Ganz unabhängig von irgendwelchen Prüfungen.
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:46:10    Titel:

ich muss zugeben dass ich eure diskussion auf den letzten seiten nicht mehr so ganz mitverfolgt habe. Aber so wie ich das sehe: Schaden insgesamt 600€. Davon 300€ im rahmen der gesamtschuld liqudierbar, und die übrigen 300€ ausserhalb.
defit
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.10.2006
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2008 - 20:49:07    Titel:

Zahlung der V an P also unbeachtlich?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA BGB große Übung Uni Mainz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74  Weiter
Seite 68 von 74

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum