Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kleiner Schein Zivilrecht Rückert Hausarbeit FFM 07/08
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kleiner Schein Zivilrecht Rückert Hausarbeit FFM 07/08
 
Autor Nachricht
Haken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 19:09:06    Titel:

@fly
Wie sie zu bewirken ist ist klar, dass er die Teilleistung anbieten muss.
Aber der K muss sie nicht annehmen.

Wo stzeht denn im SV, dass der K zum Zeitpunkt der Annahme Interesse an dem unbeschädigten Eichenholz hatte??

Er will es ja nur zum geminderten Kaufpreis haben.

@ 65.Auflage
Ja klar ist der Schuldner evt. zu einer Teilleistung berechtigt. sofern eine Teilleistung sinn ergibt.
Nur, muss sie der Gläubiger doch nicht annehmen.
Somit komt er nicht in Verzug.

--> Folgen
1.) das hypotetische Gläubigerinteresse zum Anahmezeitpunkt
2.) das Interesse anm dem beschädigtem Eichenholz
fley
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 19:57:03    Titel:

@ haken ich stütze meine Aussage auf Palandt § 266 Rn. 7 und
§ 294 Rn. 4 "Teilangebot"

sag mir doch bitte ob du unter § 326 I 2 die Nacherfüllung komplett
durchgeprüft hast alslo mit 1. KV 2. Sachmangel 3. Gefahrübergang...
????
Haken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 20:18:38    Titel:

Teilangebot reicht eben ja nicht als ordungsgemäßes Angebot aber egal MüKo § 294 Rn. 4
oder steht bei Dir was anderes??
Andere Frage:
Hast Du
btw irgendwer
irgendwo in Deiner Lösung die Angabe, dass der K erst am 12.5. von dem Brand erfährt eine Bedeutung zugemessen?


§ 326 I 2
Bin ich noch gar nicht am prüfen.
Ich hab ja noch 47 Stunden Zeit. *lachmichweg*
Brox-AS, § 22 Rn. 36.
Sagt da was ganz seltsames von wegen Wertungswiderspruch zu 441
Das ist mir noch ein wenig Rätselhaft.
Aber ich hab sowieso einen Müll Aufbau im Moment werd das heute Nacht noch umstellen.
fley
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 20:38:47    Titel:

ok du konntest mich üerwiegend überzeugen, denn das eichenholz hat ja einen Sachmangel Idea --> kein ordnungsgemäßes angebot
--> es wäre aber ein ordnungsgemäßes angebot gewesen wenn
das eichenholz völlig in ordnung wäre. aber vorligend kein ordnungsgem. angebot. hmmm shitt
das gibt ja noch mehr arbeit...
die scheiße ist auch noch die, dass man keinen gefahrübergang durch annahmeverzug iSv § 446 hat. wie soll man zu der minderung kommen wenn man keinen Gefahrübergang hat ?


Zuletzt bearbeitet von fley am 17 März 2008 - 20:47:57, insgesamt einmal bearbeitet
Haken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 20:44:44    Titel:

Hatte es zum Leistungszeitpunkt ja auch keinen Mangel.

Es steht nur wirklich überall so, dass der Gläubiger Teilleistungen nicht annehmen muss.

Geh mal davon aus, der wäre hingekommen und hätte gesagt
Nein will ich nicht. Will nur das komplette Holz.
Hätte er ja machen können.

Wie gesargt es steht nirgends im SV, dass
Der V das
UNBESCHÄDIGTE EICHENHOLZ haben will

Und es steht ja auch "Bitte beachten sie genau die Aufgabenstellung"(Rückert in SV Hausarbeit, 2008 ) Nicht dass mir noch wer nen Strick aus der nicht gekennzeichneten Zitierung dreht Very Happy

Und genau dadurch gibt das ganze auch wunderbare 25 Seiten problemlos.
Könnt da noch mehr dazu schreiben.
65.Auflage
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 21:10:32    Titel:

@ haken

ist schon alles richtig was du schreibst.

Aber es steht auch nicht im sachverhalt das er nicht haben will. Rolling Eyes Rolling Eyes

Rolling Eyes

ich weiß ja auch nicht


aber die frage lautet hier nicht wie ist die rechtslage.
Schnüt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.06.2007
Beiträge: 177
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 21:22:02    Titel:

Also, die Nacherfüllung wird nur angedeutet, fürht ja e nur zu -

Verstehe ich das grad richtig, dass ich völlig umsonst den Annahmeverzug (4-5 Seiten) geschrieben hab, weil er sich ganr nicht im Annahmeverzug befindet?
Es bezieht sich doch lediglich auf das Eichenholz. Es ist nach Vertragsschluss beschädigt worden!!!!!! In der Nacht vom 11. auf 12.! K ist aber bereits am Nachmittag des 11. in Verzug geraten! Es lag ja kein Mangel zu dieser Zeit vor, sondern erst in der darauffolgenden Nacht.... Das ganze irritiert mich jetzt, dass Ihr der Meinung seid, der Gläubigerverzug sei nicht eingetreten.
Haken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 21:23:18    Titel:

Richtig es steht nicht, dass er es nicht haben will und in dem Fall ist das ganze eben Auszulegen z.B. der Vertragsinhalt heranzuziehen.
Genau darüber gibt es eben auch einen Streit den ich auf 1 Seite behandle.

Ich versteh schon dass es nicht um die Rechtslage geht
Aber ich denke das ist doch wesentlich für Frage 1 ob der K den ganzen Kaufpreisanspruch erhält.
Ich meine den Annahmeverzug hat ja jeder geprüft, und
je nach
Ja/Nein
Kommt ein anderes Ergebnis heraus.

?? Oder bin ich da am Holzweg ??
Es ist doch relevant ob Annahmeverzug Ja/Nein
??????????????????
Hilfe
???????????
Haken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 21:35:47    Titel:

@Schnüt

Ich weiß ja nicht, ob ich richtig liege.

Aber ich sehe das so, das das Eichenholz nur teilweise Vertragsinhalt war
Somit nur Teilleistung.
--> Sprich keine Verpflichtug zur Annahme
--> Folge kein Verzug.
Hab das auch auf 3-4 Seiten beschrieben.
65.Auflage
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 17 März 2008 - 21:38:10    Titel: Probleme machen?

meine meinung ist die,

V will auch das beschädigte holz, er sagt nicht das er die teilleistung nicht akzeptiert.... auslegung: er wollte das holz.... er hat es ja nur nicht mehr geschafft es abzuholen....

daraus zu schließen das die teilleistung von V nicht gewollt ist ist meiner ansicht nach etwas weit hergeholt.

aber auslegungssache
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kleiner Schein Zivilrecht Rückert Hausarbeit FFM 07/08
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Seite 15 von 19

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum