Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Strafrecht Fortgeschrittene Mainz SS 08 Hettinger
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht Fortgeschrittene Mainz SS 08 Hettinger
 
Autor Nachricht
Ammy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2007
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2008 - 21:01:21    Titel:

Hey Leute!
Hat jemand schon angefangen sich mit der Hausarbeit zu beschäftigen?
Wie sind denn die fehlenden Strafanträge zu behandeln?
RobdeNiro20
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 70
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2008 - 17:54:14    Titel: Strafrecht Hausarbeit SS 2008

hi,

habe mich schon etwas damit beschäftigt, besser gesagt mal drübergeschaut und mir überlegt welche Tatbestände in Frage kommen. Im ersten Abschnitt schon mal Hausfriedensbruch prüfen.
Ich verstehe deine Frage nicht Ammy, wie meinst du das mit wie sind denn die fehlenden Strafanträge zu behandeln?

bis dann ciao
Ammy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2007
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2008 - 18:46:43    Titel:

Seh ich auch so, Hausfriedensbruch was den L betrifft und Störung des öffentlichen Friedens für M...
Ansonsten wird es wohl auf Beleidigung, Verleumdung und Üble Nachrede ankommen, was davon durchgeht hab ich mir noch nicht genau angeschaut.
Im letzten Abschnitt kommt neu nur noch Widerstand gegen die Staatsgewalt dazu...
Die Tatbestände §123 und die §§185ff. werden nur auf Antrag verfolgt...
Meine Frage ist jetzt, wie ich das nach der Prüfung anzusprechen habe...

Hatte bis jetzt unter den Hausarbeiten immer den Zusatz, dass alle erforderlichen Strafanträge gestellt sind...
RobdeNiro20
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 70
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2008 - 20:58:41    Titel: ...

Im letzten Abschnitt Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und im gleichen Abschnitt ob der Aufkleber eine Beleidigung gemäß § 185 darstellt oder nicht. Im Ergebnis denke ich das dies keine Beleidigung ist Ammy, denn generell die Polizei keine beleidigungsfähige Personengemeinschaft etc.
Ansonsten im zweiten Abschnitt "üble Konsequenzen" androhen. versuchte Nötigung, Bedrohung etc. Aber ich verstehe nicht Ammy was du mit Verleumung und Üble Nachrede meinst. Welcher Abschnitt. Wo denn?

Danke

gruß RobdeNiro
h3ld22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2008 - 00:26:51    Titel:

So guter Thread schonmal Wink...Hoffe hier kommen noch paar mehr Leute hinzu mit guten ideen

Viel mehr zum Thema hab ich leider noch nicht zu sagen. Würdet ihr sagen es ist im Obersten Abschnitt 123 erste Alt. oder 2. Alt.? also im S/S Kommentar steht bei 2 Hausbesitzern(2 berechtigten) kommts auf die zumutbarkeit an ob der Mann das ertragen muss wenn en liebhaber im haus is. Aber is das dann gleich schon 1. Alt oder erst 2.Alt wo er ihn erst konret Auffordert zu gehen?
RobdeNiro20
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 70
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2008 - 21:21:51    Titel: ...

Hi leute,

nach überwiegender Ansicht darf M zunächst mal den L nicht rauswerfen, weil Mitberechtigte (Ehegatten) im Rahmen der Zumutbarkeit Gäste des anderen nicht rausschmeissen dürfen, jedoch ist dies bei Liebhabern dem Ehegatten nicht zumutbar. Deshalb würde ich im Ergebnis sagen... Hausfriedensbruch. Aber L könnte evtl. gerechtfertigt sein, da F ihn auffordert zu bleiben und sie zu beschützen (Notwehr?Notstand?).
Was fällt euch denn noch so weiteres auf?
Im ersten Abschnitt...M wagt aufgrund L's körperlicher Überlegenheit nicht ihn wirklich "abzustechen" Ich denke, dass nur der Anschein der Ernstlichkeit ausreicht etc. Weiterhin habe ich herausgefunden, dass das Zeitungsinserat womöglich eine Beleidigung darstellt, aber keine Verleumdung.

Bitte um Anregungen

Grüße RobdeNiro20
Cleo1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2008 - 23:07:44    Titel:

Hallo an Alle!

Schreibe auch die Hausarbeit im Strafrecht und möchte mich eurer Diskussionsrunde daher gerne anschließen.
Wollte im ersten Absatz § 123 I 1.Alt. durch das Betreten des Hauses prüfen und dann problematisieren, wem das Hausrecht zusteht und ob die F den L einlassen durfte.

Im zweiten Absatz wollte ich dann § 123 I 2.Alt. durch das Verweilen des L prüfen, da dieser auch nach Aufforderung des M das Haus nicht verlässt. Fraglich ist halt, ob der L hier gerechtfertigt ist. Habt ihr dazu inzwischen was gefunden?
m&v
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2008 - 14:49:57    Titel: ...

hallo zusammen,
habe auch vor kurzem mit der ha angefangen. habe allerdings schon bei der prüfung der nötigung bzw. versuchten nötigung des M gegenüber F (im ersten Abschnitt) einige probleme. ist es nicht so, dass die androhung der "üblen konsequenzen" bereits als "Übel" im sinne des tatbestands problematisch ist, da es nicht hinreichend konkretisiert ist? komme an der stelle nicht wirklich weiter....ein ähnliches problem ergibt sich doch auch spätestens in der verwerflichkeitsprüfung bei der zweck-mittel-relation...das mittel ist einfach nicht eindeutig genug...mach ich mir das ganze jetzt einfach zu kompliziert bzw. wie habt ihr alle das gelöst?
wäre euch für ein paar anregungen sehr dankbar,
LG
RobdeNiro20
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 70
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2008 - 21:22:37    Titel: ...

hi leute,

cleo ich denke das erst im zweiten Abschnitt Problem: Mitberechtigte usw. Oder liege ich da falsch? Ich weiss leider auch noch nicht ganz.
Ansonsten bin ich auch der gleichen Meinung das im ersten Abschnitt ganz oben § 123 Alt.1 StGB zu prüfen, wobei folgendes zu problematisieren ist: wie wirkt es sich aus, dass M nichts davon wusste das L sich im Haus befindet usw und im zweiten Absatz Alt.2 d.h. verweilen ohne befugnis etc. und hierbei Mitberechtigte bei Ehegatten problematisieren/Zumutbarkeit eines Geliebten. Bei der RECHTFERTIGUNG eben ob Notstand oder Notwehr greift. Und ob F Anstiftung zum Hausfriedensbruch begeht,aber nur ganz kurz anprüfen und verneinen.

Wie mein Vorgänger gesagt hat (Nötigung (-) und versuchte Nötigung), denke ich auch das üble Konsequenzen nicht hinreichend bestimmt ist und das zu problematisieren ist. Zur Zweck-Mittel-Relation kann ich leider noch nichts sagen. Ansonsten was sagt ihr dazu das wir auch eine Beleidigung seitens des Ehebrechers und der Ehefrau an M ganz am Anfang prüfen müssen. Ich werde es womöglich machen. Ansonsten hab ich noch einige Sachen, welche ich euch demnächst mitteilen möchte. Was sagt ihr denn bis jetzt zu meinen Erläuterungen. Wäre dankbar über Anregungen.

Grüße RobdeNiro Smile
RobdeNiro20
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 70
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2008 - 10:30:51    Titel: ...

@Ammy,

wollte zu Ammy sagen, dass man einfach die Tatbestände prüfen muss, also § 123 und § 185 etc. und eben am Ende folgenden Satz hinzufügen muss. F müsste Strafantrag gestellt haben bzw. Die Beleidigung wird nur auf Strafantrag verfolgt o.ä.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht Fortgeschrittene Mainz SS 08 Hettinger
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 7 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum