Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

(versuchter) Betrug/ Diebstahl bei Kenntnis der Kassiererin?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> (versuchter) Betrug/ Diebstahl bei Kenntnis der Kassiererin?
 
Autor Nachricht
Baltus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 27 März 2008 - 22:19:49    Titel:

Hallo,
man soll ja den Tatbestand zuerst prüfen, den man ablehnt (BGH).
Wenn ich nun mit 263 I 1 1. Alt anfange und diesen mangels Irrtums der V ablehne, müsste ich nun den versuchten Betrug prüfen, das heisst untauglicher Versuch bzgl. § 263???
Wenn ja, wo lasse ich ihn scheitern? Beim unmittelbaren Ansetzen, was heisst, dass 263,22 nur straflose Vorbereitungshandlung wäre.
Wenn ich nämlich untauglichen Versuch durchgehen lasse, heisst das natürlich, dass H bestraft wird. Somit komme ich gar nicht mehr zu 242 wegen der Exklusivitätstheorie.
Oder steckt da eine Rechtsfigur wie alic oder error in persona oder sonst eine Rechtsfigur dahinter, deren Namen ich nicht kenne?
Baltus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 12:32:59    Titel:

Also Deinen Aufbau bezüglich Fototasche hätte ich zu gerne gesehen.
Mal abgesehen davon, soll man den TB zuerst prüfen, den man verneint.
Also: anfangen mit 263 vollendet? Nein.
263 Versuch ? ja, aber geht dieser durch?
Keine Ahnung. Das hängt ganz davon ab, wie die Konstellation zu lösen ist, dass der Täter davon ausgeht, das Opfer würde den ganzen Vorgang mit dem Scannen der Fototasche nicht merken. Tatsächlich weiß das Opfer aber hinsichtlich der fototasche Bescheid.
Also?
Was ist das? Mittelbare Täterschaft??? Alic und error in persona und vel objecto - Story wohl auch nicht.
Wie löst man diese Konstellation, in der der Täter beim Tatgeschehen davon ausgeht, er würde das Opfer beeinflussen, dabei handelt das Opfer vollkommen "freiwillig" bzw. macht von alleine mit?

Die Tatbestände 242 und 263 müssen sich doch gegenseitig ausschließen. Eine nähere Begründung gibt des in BGHSt 41,198 ff., den ihr doch alle gelesen habt.
Baltus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 28 März 2008 - 12:34:14    Titel:

Und was mache ich mit dem nicht gegebenen Irrtum?
Das ist untauglicher Versuch laut Krey BT
Baltus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2008 - 15:06:57    Titel:

Ok, vielen Dank; dann hat sich dieses Problem auch erledigt.
thomascooks
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.09.2007
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2008 - 20:43:50    Titel:

so ist es, Vanessa. H konnte ja nicht wissen, dass V es bemerkte und ihre Befugnisse überschreitet. Er hatte ganz normal Tatentschluss bezüglich einer Wegnahme
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2008 - 22:54:05    Titel:

vielleicht ist ja dieser link hilfreich

http://www.alpmann-schmidt.de/Downloads/Leseproben/Strafrecht%20BT1-2005.pdf

(fall 7 S. 31 ff)
Baltus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2008 - 00:43:40    Titel:

Kommt jemand bei 242 hinsichtlich Batterien in der Fototasche zu den Theorien über die Abgrenzung Dreiecksbetrug und 242 in mittelbarer Täterschaft? Ich nehme an, die muss man nicht erläutern, da kein Irrender Smile)) bzw. Getäuschter vorliegt,d a V in Kenntnis der ganzen Sachlage handelt.
in JA 08, S. 111 wird die Abgrenzung aber dennoch im Rahmen der Wegnahme vorgenommen.
vanessa87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2008 - 19:28:27    Titel:

@derjim: vielen Dank! Smile

@baltus:
also ich habe das da nicht mehr angesprochen... aus deinen genannten gründen. außerdem weil ich sowieso platzprobleme habe:-)

@ alle:
habt ihr dass mit der fehlenden drittzueignungsabsicht (also zumindest nach hillenkamp) bei V angesprochen? und wenn ja wo?
weil ich habe diebstahl durch unterlassen bei der geprüft... (auch wenn manche hier denken das ist falsch;-)) aber dann verneint auf grund mangelnder tätereigenschaft und dann kommt man ja auch gar nicht mehr zu diesem problem oder?
Baltus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2008 - 20:44:43    Titel:

Ich dachte, ich wäre allein mit dem Platzproblem:)))
@vanessa, na ja soweit bin ich leider noch gar nicht:))))

Aber ich hätte da auch noch eine Frage: Bezüglich Fototasche Diebstahl: Vorsatz ja, aber Sachwerttheorie angesprochen? Problem mit Sachentzug oder Sachwert = Problem???
vanessa87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2008 - 09:50:27    Titel:

@baltus:
also das habe ich auch nicht angesprochen... aber inwiefern siehst du da ein problem?
wie macht ihr das in hd eigentlich mit den hausarbeiten... bindet ihr die? oder reicht so ein normaler hefter?
und will der hillenkamp wirklich links einen rand?
das mit dem platz ist bei dieser hausarbeit noch ein größerers poblem als sonst...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> (versuchter) Betrug/ Diebstahl bei Kenntnis der Kassiererin?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 3 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum