Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kann mir jemand helfen, kenne die bezeichnung nicht!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Kann mir jemand helfen, kenne die bezeichnung nicht!
 
Autor Nachricht
SalmanMoers
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2007
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2008 - 22:41:23    Titel: Kann mir jemand helfen, kenne die bezeichnung nicht!

Hallo.


Ich habe ein Problem, undzwar kann ich keine vernünftige Sätze bilden. Meine Beiträge in Foren sind alle schlecht und keiner nimmt mich Ernst. Obwohl ich auch einiges weiß.

Mein Problem besteht darin, dass ich mich nicht richtig ausdrücken kann.
Bei mir harmoniert es nicht. Ihr müsst euch es wie bei einem Tanz vorstellen und jedes Wort in einem Satz folgt harmonisierend den anderen. Aber bei mir klingt es schlecht und bei mir harmonisiert es nicht.

z.B das Fett geschrieben Text oben, finde ich nicht gut. Ich will texte schreiben können wie ein Autor.

Kann es sein, dass es davon kommt, dass ich nie Freiwillig ein Buch gelesen hab?

UND ein weitaus grösseres Problem besteht darin, dass ich nicht gut argumentieren kann ich lass mich schnell unterkriegen, wenn jemand mit besseren Argumente kommt, weil er die Argumente gut verpacken kann. Ich hab sowas nicht drauf, wo könnte man sowas lernen und was muss man lernen?

Mein Beiträge in anderen Foren, falls sie mal länger als 500 wörter beinhalten sollte, sind unstrucktiriert und haben auch das problem, das ich mich wiederhole oder ganz aus dem thema komme.

Mein Ziel:

Ich möchte sehr gute Beiträge schreiben können, damit ich nicht darunter leide, dass andere Menschen mich nicht verstehen können. Das ist hart.
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1729
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2008 - 08:51:23    Titel:

Hallo, salmaMoers -

ich habe diesen Text und auch die anderen aus deinem Profil alle gelesen .
Ich kann sie verstehen, wenn ich mir Mühe geben; aber sie machen doch einige Schwierigkeiten für jeden, der unbeteiligt ist, und ohne permanente sprachliche Verbesserungen im Kopf dir zuhören will oder muss...

Einen solchen fehlerhaften Sprachstand hat man als muttersprachlich deutscher Schüler(in) überwunden, wenn man in die Oberstufe kommt; da fehlt dir einiges bei dir, das du wohl mit regelrechtem Grammatik- und Ausdrucksübungen nachholen musst und mit einer Nachilfe lösen könntest.


Dieser dein Text, aus einem andern Forum, zeigt das auch:

"solche probleme hat man meistens wenn man down ist.
Um es zu verhindern sollte man versuchen spass zu haben.
Meistens ist das für sich selber einen Partner zu finden. Ein Partner gibst öfters denn sinn des lebens. also wenn du nähe moers wohnst kannst du dich ja melden"

Durchdenk das mal bitte neu, und überprüfe die Rolle, die du einem, der "Partner" werden könnte, zuspielst. - Soll sich da jemand von jemandem abhängig machen? - Das kann nur schief gehen, egal in welcher Partnerschaft.

Du musst lesen und an deinem schriftlichen Sprachgebrauch arbeiten. Wofür interessierst du dich eigentlich?
- Du musst die wichtigsten Stellen deiner Arbeiten, wo die Lehrer rot reingestrichen haben, verbessern! Schriftlich! Und fleißig! Sonst bleibt es in deinem Alter, mit deinen Sprachgewohnheiten, irreparabel und störend für jede Kommunikation.


Beschreibe mal mit eigenen Worten, was dieser Spruch von Konfuzius für dich bedeutet:

Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
Konfuzius
SalmanMoers
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2007
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2008 - 20:12:20    Titel:

Es gibt drei Optionen für einen Menschn klug zu handeln. Da wäre das Nachdenken, welches nach Konfuzios am edelsten zu scheinen scheint.

Also das bedeutet für micht, dass Konfozius einen des selber Nachdenken kann als Edeler Mann sieht, weil er selber was schafft und zu seiner zeit konnten nur "Edele" Menschen die schreiben und lesen können etwas schaffen.

nachahmen. Ist das gleich wie ein Affe, der ahmt immer nach, so ist dies einfachste..bzw. primtivste..

Aus erfahrung bedeutet aus fehlern gelernt zu haben, durch harte arbeit..



hab ich es richtig verstanden?
Mirial
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2008 - 20:24:50    Titel:

wenn du meine bescheidene meinung lesen willst...

die fähigkeit verständlich mit einer sprache umzugehen lernt man über die sprache selbst...

mein freund zum beispiel hatte, als wir uns kennenlernten, große probleme mit der rechtschreibung. er hat niemals auch nur daran gedacht freiwillig etwas zu lesen und seine eltern haben in dem punkt bei ihm vermutlich einiges falsch gemacht....
durch mich hat er angefangen mehr zu lesen, z.b. foren über seine lieblingsthemen, auch wenn er sich auch heute noch nach einem jahr nicht wirklich freiwillig an ein buch machen würde, so ist alleine seine rechtschreibung sehr viel besser geworden...

sprachliche fähigkeit ergibt sich nur, wenn man sich mit der sprache auseinandersetzt....
deutsch ist sicher eine der schwierigsten sprachen, da die deutsche sprache unglaublich viele sonderfälle hat, aber lesen ist hier vermutlich unabdingbar....

wenn du auch so ein lesemuffel bist, dann fang doch erstmal mit literatur an, die dich interessiert...themen, die dich bewegen, bei denen es dir spaß macht etwas zu lesen...selbst wenn es nur ein "billiger" 3groschenroman ist, wichtig ist erstmal überhaupt anzufangen....

selbst ich habe festgestellt, wie schnell man auch sprachlich abbaut, wenn man seltener oder womöglich gar nicht liest...

das war jetzt vllt etwas viel...

liebe grüße
miri
nfssp
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2008 - 11:57:55    Titel:

Autoren, Texter und alle die gute Texte verfassen lesen viel (Fach- u. Sach-) Bücher in ihrer Freizeit.

Oft hilft es auch Briefe zu schreiben, dies können auch Geschäftsbriefe o. ä. sein. Kenne sehr viele Leute die durch einen wirtschaftlichen, bzw. Bürokommunikativen Beruf später dann zum "Texten" gekommen sind.
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1729
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2008 - 12:21:09    Titel:

SalmanMoers hat folgendes geschrieben:
Es gibt drei Optionen für einen Menschn klug zu handeln. Da wäre das Nachdenken, welches nach Konfuzios am edelsten zu scheinen scheint.

Also das bedeutet für micht, dass Konfozius einen des selber Nachdenken kann als Edeler Mann sieht, weil er selber was schafft und zu seiner zeit konnten nur "Edele" Menschen die schreiben und lesen können etwas schaffen.

nachahmen. Ist das gleich wie ein Affe, der ahmt immer nach, so ist dies einfachste..bzw. primtivste..

Aus erfahrung bedeutet aus fehlern gelernt zu haben, durch harte arbeit..



hab ich es richtig verstanden?



Ha, hi - das hast so richtig verstanden.

Aber ich lese, ehrlich und einfach, lieber den Konfuzius-Text.

Und:
Du musst deine Fehler in deien Texten und Arbeiten erkennen und berichtigen lernen.
Ja - und lesen, was das Interesse hergibt!
AgaZ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.07.2007
Beiträge: 33
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 11 März 2008 - 15:09:49    Titel:

Hallo!

Hey, ich finde nicht, dass Du so schlecht klingst! Aber wenn Du Tipps brauchst.......gerne:

Wenn es Dir um Rechtschreibfehler geht, so kannst du die Wörter immer im Duden nachschlagen (es gibt auch den Duden-oline, wenn's schnell gehen muss).
Du sagst, dass Du wenig gelesen hast - das lässt sich doch aber schnell ändern, oder? Und am Besten- laut lesen - sehr wichtig!

Versuche so oft Du kannst Dich aktiv an Gesprächen zu beteiligen. Nicht immer ist die Argumentation so wichtig, aber eben die Vortragsweise. "Selbstbewusstes Auftreten" ist natürlich irgendwie überall zu hören, doch ich denke, wenn man am Thema interessiert ist und Spaß dabei hat, so wird es schon souverän klingen. Es soll vor allem nach DIR klingen!!

Ein ähnliches Problem wie Du hatte ich auch (da Deutsch nicht meine Muttersprache ist). Ich habe dann sehr oft Zeitungsartikel u.ä. für mich selber zu Hause referiert, damit ich den Wortschatz schneller lernen und mich schlüssig ausdrücken kann. Das hat geholfen. Ich habe auch immer wieder meinen Bekannten gesagt, dass sie mich korrigieren sollen. Irgendwann war ich die Probleme los.
Von Nachahmen halte ich nichts, denn es kommt immer die Situation, in der Du spontan sein und improvisieren musst. Da helfen Dir selbst auswendig gelernte Bücher nicht.

Ich denke, Du wirst schon Erfolg haben, denn Du hast es Dir als Ziel gesetzt.
Ich wünsche Dir alles Gute dabei! Spaß wird es auch eine Menge machen, denn durch Sprache lernst Du vor allem Dich selber kennen.

Grüße, von
AgaZ.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Kann mir jemand helfen, kenne die bezeichnung nicht!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum