Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zu § 249 StGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage zu § 249 StGB
 
Autor Nachricht
Bürokauffrau1984
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 01 März 2008 - 17:32:18    Titel: Frage zu § 249 StGB

Hallo,

wenn ich § 249 an der RW der objektiven Zueignung scheitern lasse, ist dann nur § 240 einschlägig oder bleibt der Täter straffrei?

Wäre über schnelle Antworten dankbar Smile
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 01 März 2008 - 19:07:28    Titel:

§ 240 BGB dürfte in der Mehrzahl der Fälle durchgehen, da wohl meist Verwerflichkeit (Zweck-Mittel-Relation) zu bejahen sein wird.
Bürokauffrau1984
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 02 März 2008 - 15:10:55    Titel:

Wie wäre das denn in folgendem Fall:

O schuldet seinem Bekannten T seit Monaten 1000,--Euro. Trotz mehrfacher Mahnungen zahlt O den längst fälligen Betrag nicht zurück. Daher schreitet T zur Selbsthilfe: Eines Abends klingelt er an der Wohnungstür des O, um sich das Geld zu holen.
O lässt den T ein. Als T den O fragt, ob er nicht endlich seine Schulden begleichen wolle, entgegnet O, er sei „völlig blank“. Nunmehr zieht T eine Pistole aus der Jackentasche und hält sie dem O vor das Gesicht. O erstarrt und lässt sich widerstandslos von T durchsuchen. In der Hosentasche des O findet T vier 500 Euro-Scheine. T steckt die Scheine mit der Begründung ein, dass O ihm 1000,-- Euro schulde und er den Rest als Schmerzensgeld für die lange Warterei nehme.

Habe die RW der obj. Zueignung bzgl. der ersten 1.000 Euro verneint (bin der Lit. gefolgt). Eine Strafbarkeit wegen § 242 oder § 246 entfällt damit ja auch. Wäre dann der § 240 einschlägig?
Studentenkollege
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 02 März 2008 - 18:19:16    Titel:

Ja §240 ist verwirklicht.

Abgrenzung zu §§253,255
Auch an §239a/b denken.
§241 in Betracht ziehen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage zu § 249 StGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum