Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutschenfeindlichkeit--- bitte um eure Stellungnahme
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschenfeindlichkeit--- bitte um eure Stellungnahme
 
Autor Nachricht
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 15 März 2008 - 13:13:09    Titel:

Lukas-TX hat folgendes geschrieben:

Dann müsstest du wissen, dass Deutschland aus verschiedenen Völkern besteht. Das eine Volk hat bisschen mehr Durchmischung und die anderen weniger. Bist du auch einer der Vertreter der die "Aier" als nicht existent erklärt? Nun es gab tatsächlich solch ein Volk. Übersetzt heißt "Arier" sowas wie die "Edlen". Es war eine ostindogermanische Völkergruppe, beheimatet vermutlich nördlich des Hindukusch, drangen im 2. Jahrtausend nach Nordindien vor, wo sie auf die Urbevölkerung der Dravidas stießen, und in das Hochland Aryana (Iran) ein. Als Vorfahren der heutigen Inder siedelten sie im Pandschab, dann in ganz Nordindien, als Vorfahren der Perser im Iran.
Ursprünglich nur ein Begriff der Sprachwissenschaft, wurde die Bezeichnung Arier im erweiterten Sinne und nicht korrekt auf die Indoeuropäer insgesamt angewendet. Die rassenkundliche Verwendung des Begriffs Arier, d.h. die Hypothese von einem arischen Urvolk als einer allein kulturschöpferischen und allen anderen überlegenen Herrenrasse ist wissenschaftlich nicht haltbar, war jedoch wesentlicher Teil der nationalsozialistischen Ideologie (Antisemitismus).


Da haben wir doch den Ursprung. Der Selbsternannte Führer war ein größenwahnsinniger Idiot ohne Ahnung der wahren Gegebenheiten.
Diskordianisches Prinzip
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.11.2007
Beiträge: 970

BeitragVerfasst am: 15 März 2008 - 13:40:16    Titel:

Lukas-TX hat folgendes geschrieben:

Dann müsstest du wissen, dass Deutschland aus verschiedenen Völkern besteht. Das eine Volk hat bisschen mehr Durchmischung und die anderen weniger. Bist du auch einer der Vertreter der die "Aier" als nicht existent erklärt? Nun es gab tatsächlich solch ein Volk. Übersetzt heißt "Arier" sowas wie die "Edlen". Es war eine ostindogermanische Völkergruppe, beheimatet vermutlich nördlich des Hindukusch, drangen im 2. Jahrtausend nach Nordindien vor, wo sie auf die Urbevölkerung der Dravidas stießen, und in das Hochland Aryana (Iran) ein. Als Vorfahren der heutigen Inder siedelten sie im Pandschab, dann in ganz Nordindien, als Vorfahren der Perser im Iran.
Ursprünglich nur ein Begriff der Sprachwissenschaft, wurde die Bezeichnung Arier im erweiterten Sinne und nicht korrekt auf die Indoeuropäer insgesamt angewendet. Die rassenkundliche Verwendung des Begriffs Arier, d.h. die Hypothese von einem arischen Urvolk als einer allein kulturschöpferischen und allen anderen überlegenen Herrenrasse ist wissenschaftlich nicht haltbar, war jedoch wesentlicher Teil der nationalsozialistischen Ideologie (Antisemitismus).


Ich danke dir für diesen unnötigen Exkurs, denn über die Beudeutungsvielfalt des Begriffs "Arier" war ich mir vorher bereits im Klaren. Im Übrigen hat deine Ausschweifung nichts mit meiner geäußerten Kritik zu tun.

Lukas-TX hat folgendes geschrieben:
Neu ist "Doppel-Moral" sicherlich nicht. Schäuble macht den Islam nicht um sonst zum Schulfach und falschen Predigern und den Dummschwätzern die Kraft zu nehmen. Die Diskussion wird dieser "Islam" nicht überstehen. Er ist Menschenfeindlich, besonders gegenüber der Geschlechterfrage. Wie ist das mit Feudalismus? Der Mann schlägt die Frau....


Das Problem ist, dass hier ganz klar Ursache und Wirkung verkannt wird. Das Gedankengut der Hasspredigern rührt aus dem Koran selbst. Aber vielleicht sollten wir auch nicht einmal von falschen Predigern und Dummschwätzern sprechen, sondern von normalen Islamgelehrten, die sich auf das Fundament des Islam besinnen: eine kollektivistisch ausgerichtete Ideologie mit religiösen Zügen. Ihnen wird niemand durch irgendeinen Islamschulunterricht "die Kraft" nehmen. In solch einem Unterricht wird nur das zementiert, was im Koran steht und als unveränderbares(!) Wort Gottes gilt:

Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener,“

Sure 47, 4-5: „Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ein Gemetzel angerichtet ist, den Rest legt in Ketten!“

usw. usf.

Egal ob's Anstachelung zum Mord von Ungläubigen (gelegentlich auch "Vieh", "Götzendiener" u.ä. genannt), Aufruf zur Taqiyya (Erlaubnis zum Lügen), der Hass von gleichgeschlechtlichen Paaren, Degradierung der Würde der Frau usw. ist, das alles ist ein fester, integraler Bestandteil des Korans. Weitere Perversionen sind in seinen Auswüchsen wie z.B. der Scharia zu finden, die krude Perversitäten wie Steinigungen, Gliedmaßenamputationen u.Ä. als legitim ansieht.

Die Islamkonferenz ist eine Farce, das Ansinnen Schäubles nutzlos. Nicht die Prediger, die Gelehrten müssten reformiert werden, sondern der Islam selbst, also der Koran. Das allerdings wird durch ihn selbst ausgeschlossen, denn das unverfälschte Wort Gottes bedarf keiner Veränderung.
Yeniceri
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 15 März 2008 - 15:34:25    Titel:

Zitat:
Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener,“

Sure 47, 4-5: „Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ein Gemetzel angerichtet ist, den Rest legt in Ketten!“



Das was du geschrieben hast stimmt nicht ganz. Wenn du schon zitierst, dann bitte richtig. Außerdem sollte man die Koranverse nicht aus dem Zusammenhang reißen.


Beispiel:


Und wenn ihr mit einem Gruß gegrüßt werdet, so grüßt mit einem schöneren wieder oder erwidert ihn. Wahrlich, Allah legt Rechenschaft über alle Dinge ab. [4:86]

(Er ist) Allah; es ist kein Gott außer Ihm. Er wird euch versammeln am Tage der Auferstehung, über den es keinen Zweifel gibt. Und wer ist glaubwürdiger in der Aussage als Allah? [4:87]

Was ist euch denn widerfahren, daß ihr in der Angelegenheit der Heuchler in zwei Parteien gespalten seid? Und Allah hat sie verstoßen wegen dem, was sie begangen haben. Wollt ihr denn rechtleiten, wen Allah ins Verderben hat gehen lassen? Und für den, den Allah ins Verderben gehen läßt, findest du keinen Weg. [4:88]

Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer , [4:89]

mit Ausnahme derer, die zu Leuten gelangen, mit denen ihr ein Bündnis habt, und die zu euch kommen, weil ihre Herzen davor zurückschrecken, gegen euch oder gegen ihr eigenes Volk zu kämpfen. Und wenn Allah es gewollt hätte, hätte Er ihnen Macht über euch geben können; dann hätten sie sicherlich gegen euch gekämpft. Darum, wenn sie sich von euch fernhalten und nicht gegen euch kämpfen, sondern euch Frieden bieten; dann hat Allah euch keinen Grund gegen sie gegeben. [4:90]



www.islam.de
Diskordianisches Prinzip
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.11.2007
Beiträge: 970

BeitragVerfasst am: 15 März 2008 - 16:25:57    Titel:

Yeniceri hat folgendes geschrieben:
Außerdem sollte man die Koranverse nicht aus dem Zusammenhang reißen.


Ja doch, ja. Dieses "Argument" wird derartig inflationär benutzt, dass ich manchmal sogar davon träume. Rolling Eyes

Wie heißt es doch so schön: Die Wahrheit ist ein starker Trank und wer sie braut hat wenig Dank, denn der Menge schwacher Magen kann sie nur verdünnt vertragen. (Wobei manchen sie nicht einmal verdünnt gut bekommt.)
Yeniceri
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 15 März 2008 - 18:18:57    Titel:

Zitat:
Wie heißt es doch so schön: Die Wahrheit ist ein starker Trank und wer sie braut hat wenig Dank, denn der Menge schwacher Magen kann sie nur verdünnt vertragen. (Wobei manchen sie nicht einmal verdünnt gut bekommt.)



Das sagst du wahrscheinlich dir selbst, wenn du vor einem Spiegel stehst.


Nochmal zurück zum Thema, da du "elegant" von deinem Fehler ablenkst.



Du hast geschrieben:


Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“


Richtig heisst es:


Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer , [4:89]


Und es geht weiter:


mit Ausnahme derer, die zu Leuten gelangen, mit denen ihr ein Bündnis habt, und die zu euch kommen, weil ihre Herzen davor zurückschrecken, gegen euch oder gegen ihr eigenes Volk zu kämpfen. Und wenn Allah es gewollt hätte, hätte Er ihnen Macht über euch geben können; dann hätten sie sicherlich gegen euch gekämpft. Darum, wenn sie sich von euch fernhalten und nicht gegen euch kämpfen, sondern euch Frieden bieten; dann hat Allah euch keinen Grund gegen sie gegeben. [4:90]


Und Leute wie du, wollen so was natürlich nicht sehen:


Darum, wenn sie sich von euch fernhalten und nicht gegen euch kämpfen, sondern euch Frieden bieten; dann hat Allah euch keinen Grund gegen sie gegeben. [4:90]
Jomira
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 3402
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15 März 2008 - 20:50:00    Titel:

Ich bitte euch, Diskussionen über den Islam im entsprechendem Thread weiter zuführen. Danke
Yeniceri
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 15 März 2008 - 23:14:17    Titel:

Lukas-TX hat folgendes geschrieben:
Eher meine Zugehörigkeit an einer sehr alten nordeuropäischen Familie. Auf Lippenbekenntnisse von Scheinkulturen lege ich keinen Wert und schon gar nicht von Leuten, die behaupten nur weil sie in Besitz der Staatsbürgerschaft sind ein Stück meiner Heimat verkörpern.
Egal welche amtliche Scheine ihr besitzen solltet, egal welche Lippenbekenntnisse eure Geist entspringen mögen, ihr seit kein Teil meiner Heimat und werdet kein Teil meiner Heimat sein.

Ich komme aus einen Kulturkreis, der "Gäste" solange akzeptiert, wie diese "Gäste" bereit sind alle anderen zu tolerieren und als ebenbürtig anzuerkennen. Es gibt klare Bestrebungen gewisser "Gäste" andere zu unterdrücken, die trotz ihrer Scheinbehauptungen, leicht zu durchschauen sind.

Ich warne vor diesen Ungeist, den ihr da weckt.



Man ist 3 Tage lang ein Gast. Insider wissen was ich meine.

Das was du geschrieben hast ist doch einer der Hauptgründe, warum die "Integration" nicht klappt. Ihr beschuldigt immer die Anderen, aber das was ihr macht, sieht ihr nicht ein. Man wird nie genug integriert sein.


Ich bin mir sicher, dass es viele gibt, die wegen solchen Leuten wie du, nicht an die Integration glauben. Ich bin mir auch sicher, dass es viele gibt, die sich große Mühe bei der "Integration" gegeben haben, aber irgendwann es aufgegeben haben. Irgendwann kommt nämlich der Zeitpunkt, wo die "Aufnahmekapazität" von blöden, herzzerbrechenden Aussagen erreicht wird.
W.Kaiser
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 1623
Wohnort: BGL

BeitragVerfasst am: 16 März 2008 - 00:44:03    Titel:

Yeniceri hat folgendes geschrieben:
Lukas-TX hat folgendes geschrieben:
Eher meine Zugehörigkeit an einer sehr alten nordeuropäischen Familie. Auf Lippenbekenntnisse von Scheinkulturen lege ich keinen Wert und schon gar nicht von Leuten, die behaupten nur weil sie in Besitz der Staatsbürgerschaft sind ein Stück meiner Heimat verkörpern.
Egal welche amtliche Scheine ihr besitzen solltet, egal welche Lippenbekenntnisse eure Geist entspringen mögen, ihr seit kein Teil meiner Heimat und werdet kein Teil meiner Heimat sein.

Ich komme aus einen Kulturkreis, der "Gäste" solange akzeptiert, wie diese "Gäste" bereit sind alle anderen zu tolerieren und als ebenbürtig anzuerkennen. Es gibt klare Bestrebungen gewisser "Gäste" andere zu unterdrücken, die trotz ihrer Scheinbehauptungen, leicht zu durchschauen sind.

Ich warne vor diesen Ungeist, den ihr da weckt.



Man ist 3 Tage lang ein Gast. Insider wissen was ich meine.

Das was du geschrieben hast ist doch einer der Hauptgründe, warum die "Integration" nicht klappt. Ihr beschuldigt immer die Anderen, aber das was ihr macht, sieht ihr nicht ein. Man wird nie genug integriert sein.


Ich bin mir sicher, dass es viele gibt, die wegen solchen Leuten wie du, nicht an die Integration glauben. Ich bin mir auch sicher, dass es viele gibt, die sich große Mühe bei der "Integration" gegeben haben, aber irgendwann es aufgegeben haben. Irgendwann kommt nämlich der Zeitpunkt, wo die "Aufnahmekapazität" von blöden, herzzerbrechenden Aussagen erreicht wird.


Man wird nie genug integriert sein.
Aus diesem Satz lerne ich. Im Moment glaube ich, dass es dafür keine Lösung geben wird. Aber, mit dieser deiner Antwort lohnt es sich für mich, mich damit sachlich auseinanderzusetzen.

Als Gewinn empfände ich es, wenn bei dir der Eindruck entstünde, dass sich sachliche Gespräche auch für dich rentieren.

Nach meiner Wertung sind Menschen, die in einer schwierigen Situation emotional reagieren, Verlierertypen. Die Industrie wertet es so und unser Schopenhauer in seinen Kunstgriffen, hier Nummer 27, auch.

Und jetzt ans Eingemachte:
Wer hätte einen Gewinn und wer einen Verlust, wenn ihr euch integrieren würdet?

Könnt ihr euch denn integrieren aus technischer Sicht?

Könnt ihr euch denn integrieren aus religiöser Sicht?
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 16 März 2008 - 07:54:51    Titel:

Und jetzt ans Eingemachte:
Wer hätte einen Gewinn und wer einen Verlust, wenn ihr euch integrieren würdet?

Könnt ihr euch denn integrieren aus technischer Sicht?

Könnt ihr euch denn integrieren aus religiöser Sicht?



Wer hätte einen Gewinn, wer hätte einen Verlust?

Darf die Frage überhaupt so einfach gestellt werden?

Ja? Also gut, dann Ja. Soll der Moslem doch Christ werden! Soll der Türke doch Deutscher werden! Soll der Prolet doch studieren!
Wäre das für ihn ein Verlust? Nein! Wäre es für ihn ein Gewinn? Ich denke ja.
Mancher wird as allerdings anders sehen.
Diskordianisches Prinzip
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.11.2007
Beiträge: 970

BeitragVerfasst am: 16 März 2008 - 08:56:42    Titel:

dornbusch hat folgendes geschrieben:
Und jetzt ans Eingemachte:
Wer hätte einen Gewinn und wer einen Verlust, wenn ihr euch integrieren würdet?

Könnt ihr euch denn integrieren aus technischer Sicht?

Könnt ihr euch denn integrieren aus religiöser Sicht?



Wer hätte einen Gewinn, wer hätte einen Verlust?

Darf die Frage überhaupt so einfach gestellt werden?

Ja? Also gut, dann Ja. Soll der Moslem doch Christ werden! Soll der Türke doch Deutscher werden! Soll der Prolet doch studieren!
Wäre das für ihn ein Verlust? Nein! Wäre es für ihn ein Gewinn? Ich denke ja.
Mancher wird as allerdings anders sehen.


Integration ist ungleich Assimilation.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschenfeindlichkeit--- bitte um eure Stellungnahme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 8 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum