Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Injenktiv, Surjektiv, Bijektiv
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Injenktiv, Surjektiv, Bijektiv
 
Autor Nachricht
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:18:05    Titel:

Nicht der Kehrwert von f(x), sondern die Umkehrfunktion.
ridderle
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.02.2008
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:20:27    Titel:

hm wie geht das mit der Umkehrfkt ?
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:21:12    Titel:

y = 1/(x² + 1)

x = Question
ridderle
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.02.2008
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:24:04    Titel:

wurzel aus 1/y ?
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:27:44    Titel:

Fast, x = +-sqrt(1/y - 1)



Ist sqrt(1/y - 1) für irgendein y aus (0,1] nicht definiert?
ridderle
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.02.2008
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:36:04    Titel:

hm für 0 ist y nicht definiert und für 1 auch nicht ?

da beides mal im nenner 0 rauskommt ?
ridderle
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.02.2008
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:41:56    Titel:

hm, ja das schon?
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:44:11    Titel:

Korrekt.

Die Umkehrfunktion ist für alle y aus der Bildmenge definiert -> Für alle y aus der Bildmenge gibt es mindestens ein x aus dem Urbild -> f ist surjektiv.


f ist nicht injektiv, aber surjektiv -> f ist nicht bijektiv.
ridderle
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.02.2008
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:47:20    Titel:

hm ok.....

könntest du mir vllt noch ein allgemeines Vorgehen schreiben, wie ich bei jeder Aufgabe vorgehen muss, um die 3 Bedingungen beweisen zu können?
Calculus
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 5077
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 23:11:16    Titel:

Injektivität: Zeigen, dass aus f(x1) = f(x2) auch x1 = x2 folgt
Surjektivität: Zeigen, dass eine mögliche Umkehrfunktion für die gesamte Bildmenge definiert ist.
Bijektivität: Zeigen, dass die Funktion injektiv und surjektiv ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Injenktiv, Surjektiv, Bijektiv
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum