Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

lernen(Reize)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> lernen(Reize)
 
Autor Nachricht
*xknuddlmausx*
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beiträge: 326

BeitragVerfasst am: 04 März 2008 - 22:15:45    Titel: lernen(Reize)

schönen guten Abend Smile

ich schreibe diese Woche eine Klausur es geht um das Thema "lernen"

und zwar um Reize

es gibt ja
den

neutralen-Reiz(stimulus) -> neutrale Reaktion
(Ns) (NR)

ungelernter/bedingter stimulus-> ungelernte Reaktion
(US) (UR)

bedingter stimulus(gelernter stimulus)->bedingte reaktion(gelernter reiz)
(CS) (CR)


und zwar verstehe ich um ehrlich zu sein die unterscheidungen nicht

diese reize müssen wir anhand von beispielen anwenden koennen zwischen dem NS und CS verstehe ich den unterschied ja noch in etwa aber das alles richtig anzuwenden da hakts kann mir das ejmand genauer erklären?

lG

*xknuddlmausx*
lila_va_gina
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 05 März 2008 - 00:11:32    Titel:

Ein unbedingter Reiz, wie z.B. der Duft des Essens oder auch ein Schlag ins Gesicht, löst Reflexe, also angeborene Reaktionen bei uns aus. Im Falle des Futters eventuell erhöhten Speichelfluss (wie es auch beim Hund ja zu erkennen ist) und im Falle des Schlages ins Gesicht Tränen etc.
Ein unbedingter Reiz löst also immer eine unbedingte Reaktion aus, die vorher nicht erlernt werden muss. Wir "reagieren" soz. eigentlich automatisch.

Auf einen neutralen Reiz dagegen folgt keine genauere und vorhersehbare Reaktion, allenfalls eine "Orientierungsreaktion" - beim Hund währen dies bspw. Aufrichten der Ohren, Schnüfeln etc.

Koppelt man nun einen unbedingten mit einem neutralen Reiz mehrmals, so wird eine bedingte Reaktion auf diesen gelernt und somit zum bedingten Reiz, der eine reflexartige Reaktion auslöst.

Ziel der klassischen Konditionierung ist also:

NS => (wird zu) CS => löst CR aus
Jan999
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2008
Beiträge: 272
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 15 März 2008 - 19:16:43    Titel:

1. Kann es sein dass der neutrale Reiz oder die neutrale Reaktion nach Skinner (operantes Konditionieren, Weiterentwicklung des Behaviorismus) glaube ich kommt, der sagt dass der neutrale Reiz oder Reaktion das Nichtbelohnen und nichtbestrafen einer Verhaltensweise einer anderen Person ist? Hab meine Bücher grade nicht da, glaube aber es war so. Wenn z.b. auf der STraße eine uns fremde Person über die STraße geht und wir dies nicht gutheißen aber auch nicht dagegen sind.
2. ungelernte Reaktionen, Reize sind Reaktionen auf Reize die in unseren Genen festgelegt sind, die wir von Geburt an beherrschen und die nicht gelernt werden müssen. Z.b. Fluchtreaktion, Saugen, Greifen, Hunger, Durst...
3. bedingter Reiz/Stimulus, bedingte Reaktion - Reaktionen auf Reize die wir im Laufe unseres Lebens erlernen. Die wir durch die Situation in unserer Umwelt lernen bzw. die uns die Umwelt beibringt oftmals durch wichtige und enge Bezugspersonen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> lernen(Reize)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum