Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Veruntreuung gem. § 246 I, II StGB bei Verkäuferin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Veruntreuung gem. § 246 I, II StGB bei Verkäuferin
 
Autor Nachricht
Al Bieno
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2007
Beiträge: 132
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 06 März 2008 - 20:12:35    Titel: Veruntreuung gem. § 246 I, II StGB bei Verkäuferin

Kurze Frage:
Wenn eine Verkäuferin bewusst Waren unbezahlt durch die Kasse gelangen lässt, kann man dann sagen, dass ihr die ihm Geschäft befindlichen Waren anvertraut sind oder geht das zu weit? Anvertraut ist eine Sache ja, wenn sie dem Täter mit der Maßgabe überlassen wurde, mit ihr im Interesse oder nach Weisung des Eigentümers zu verfahren. Allerdings fällt es mir schwer, die Waren in einem Geschäft als den Verkäufern anvertraut anzusehen.
I-user
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 1109
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 06 März 2008 - 23:37:53    Titel:

Zitat:
Allerdings fällt es mir schwer, die Waren in einem Geschäft als den Verkäufern anvertraut anzusehen.
Warum? Die Verkäufer sind m.E. Besitzdiener i.S.d. § 855 BGB, also wurden die Waren ihnen m.E. anvertraut.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Veruntreuung gem. § 246 I, II StGB bei Verkäuferin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum