Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schulrecht - Klausuren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schulrecht - Klausuren
 
Autor Nachricht
Akuma
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 148

BeitragVerfasst am: 08 März 2008 - 16:33:48    Titel: Schulrecht - Klausuren

Hi,

also ich möchte hier keine rechtige Rechtsberatung, also ich strebe keineswegs an einen rechtlichen Schritt gegen einen Lehrer zu machen, oder so, sondern möchte mich einfach mal in diese Richtung informieren, weil mich doch das Verhalten einiger Lehrer bei Klausuren aufregt.

Fall 1:

Eine Englischlehrerin, nennen wir sie Frau A, an einer Berufsfachschule in Schleswig-Holstein bereitet ihre Schüler durch Listening Comprehension auf die Prüfungen vor. Im Unterricht wählt Frau A leichte Aufnahmen, wo die Sprecher langsam und verständlich reden, doch in der Arbeit wählt sie welche aus, wo die Sprecher viel zu schnell reden und eine Information nach der anderen kommt. Die Schüler haben diese schnellen Texte nur zum Teil verstanden und verlieren so viele Punkte in der Klausur.

Fall 2:

Lehrer B wählt in einer Klausur bei der Fragestellung folgende Formulierung:

"Kreuzen Sie die richtige Antwort an"

Der Schüler liest den ersten Punkt der Multiple-Choice Aufgabe und sieht, dass die Antwort korrekt ist, weshalb er alle anderen möglichen Antworten ignoriert, denn es heißt ja "die richtige Antwort". Von dieser Art gibt es noch einige andere Aufgaben in der Klausur.


Um ehrlich zu sein finde ich das alles sehr ungerecht, weil manche Schüler sich so Punkte entgehen lassen, weil entweder die Formulierung nicht passt oder das Niveau einer Aufgabe plötzlich viel höher ist, als im Unterricht drangenommen. Was denkt ihr darüber?
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 08 März 2008 - 21:57:49    Titel:

klagerelevant sind einzelne Tests überhaupt nicht, sondern nur inzident, wenn sie für die Erreichung einer bestimmten Abschlussnote und diese wiederum für die Wahl eines bestimmten Berufes oder Studiums (Freiheit der Berufswahl Art. 12) entscheidungserheblich ist was im konkreten Einzelfall bewiesen werden muss. Vorher brauchst du mangels Rechtsverletzung deine Fragen gar nicht stellen.
Akuma
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 148

BeitragVerfasst am: 09 März 2008 - 01:29:28    Titel:

Also ist das nach den Gesetzen für Lehrer absolut zulässig solche Formulierungen zu wählen bzw Aufgaben zu stellen, die vom Niveau her wesendlich höher sind, als im normalen Unterricht?
mathiasgrasel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2006
Beiträge: 26
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09 März 2008 - 03:47:13    Titel:

Es gibt kein "Was Lehrer in Klausuren dranbringen dürfen - Gesetz".

Und wenn man die möglichen Antworten nicht durchliest ist man selbst schuld.
TyrO
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 3995

BeitragVerfasst am: 09 März 2008 - 03:50:43    Titel:

Akuma hat folgendes geschrieben:
Also ist das nach den Gesetzen für Lehrer absolut zulässig solche Formulierungen zu wählen bzw Aufgaben zu stellen, die vom Niveau her wesendlich höher sind, als im normalen Unterricht?


Du solltest dich mal besser freuen, dass du wenigstens ankreuzen darfst.
So leicht ist es nur selten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schulrecht - Klausuren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum