Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Akkordlohn oder Zeitlohn?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Akkordlohn oder Zeitlohn?
 
Autor Nachricht
Lili23
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09 März 2008 - 16:17:06    Titel: Akkordlohn oder Zeitlohn?

Ich habe mal ne Frage:
Wann ist es sinnvoller im Akkord zu Entgelten als im Zeitlohn? Weil eigentlich ist es ja günstiger im Zeitlohn zu vergüten da dabei ja der Akkordzuschlag weg fällt.
Könnt ihr mir dabei vielleicht helfen?


Zuletzt bearbeitet von Lili23 am 09 März 2008 - 17:14:05, insgesamt einmal bearbeitet
McCoy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 09 März 2008 - 16:20:51    Titel:

hängt doch total von der tätigkeit ab. in den meisten berufen ist ein akkordlohn gar nicht möglich. Soll man einen Buchhalter etwa an der Anzahl der getätigten Buchungen bezahlen?
Lili23
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09 März 2008 - 17:12:43    Titel:

Ja das stimmt.
Wie hatten als Beispiel einen Mitarbeiter der Tragrollen richtig zuschneidet. Der arbeitet an so einem Achsvollautomat, ich hab keine Ahnung was der da genau macht oder wie das funktioniert, aber die Frage war halt warum es günstiger ist den Mitarbeiter im Akkord zu Entgelten als mit Zeitlohn.
Sunking
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.05.2007
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 09 März 2008 - 18:16:11    Titel:

Der Akkordlohn ist durchaus sinnvoll, v.a. im industriellen Bereich, auch wenn es eine größere Lohnzahlung bedeutet. Alle Vor- und Nachteile aufzuzählen, würde wohl den Rahmen hier sprengen, aber führ dir mal dieses Argument anhand deines Bsp. vor Augen:
Der Mitarbeiter, der die Rollen zuschneidet und Zeitlohn erhält, hat ein Einkommen, das völlig unabhängig davon ist, wieviele Rollen er zuschneidet. Er bekommt seinen Lohn ja nur anhand der Stundenzahl, die er arbeitet. Sonst nichts. Du kannst dir leicht vorstellen, das es ihm völlig egal ist, ob er in 1 Std. 20 oder nur 10 Rollen schneidet, denn außer das er nach 20 Rollen viel erschöpfter ist als nach 10 ist für ihn kein Unterschied.
Bekommt er aber nun Akkordlohn, wird sein verdientes Geld nun plötzlich doch von der Stückzahl abhängig, d.h. er erhält einen Anreiz, 20 oder sogar noch mehr Rollen pro Std. zu schneiden, denn jede zusätzliche Rolle ist für ihn bares Geld.
Also: Die Produktivität eines Arbeiter mit Akkordlohn ist höher als beim Zeitlohn, da der Arbeiter einen Anreiz kriegt, mehr zu arbeiten. Wenn die wegen den Akkordlohn zusätzlich produzierte Stückzahl mehr Wert ist als der Akkordzuschlag, den das Unternehmen zahlen muss (und so sollte es sein...), dann lohnt sich der Akkordzuschlag durchaus auch fürs Unternehmen. Denn lieber einem Mitarbeiter etwas mehr bezahlen und dafür 20 Rollen pro Std. kriegen als zwei Mitarbeitern Zeitlohn bezahlen und dafür trotzdem nur 20 Rollen (2*10) pro Std. zu kriegen.
Alles klar?
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 09 März 2008 - 19:03:32    Titel:

Akkordlohn und Prämienlohn gehören zum Leistungslohn. Dabei geht es um eine bestimmte Leistung für den zeitabschnitt. Beim Zeitlohn ist das nicht so extrem, dafür ist dort die Qualität im allgemeinen besser.
Lili23
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09 März 2008 - 20:38:47    Titel:

Ok Vielen Dank an euch das Hilft mir weiter!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Akkordlohn oder Zeitlohn?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum